Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7821
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Heinz H. »

kleinegemeine01 hat geschrieben:
24.05.2020, 18:12
womit hasse Dich vertan
Ich nehme an, mit Schalke. :lachtot:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von kleinegemeine01 »

is Schalke gefährlich?

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7821
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Heinz H. »

Nö, aber Sisyphos. :schockiert:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von kleinegemeine01 »

so gebildet bin ich dann doch nicht

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Minchen »

Der ist nicht gefährlich. :klugscheisser:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von kleinegemeine01 »

ist Sissy ainklich immer zugegen auch wenn es Phus womöglich nie gab

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2019, 14:24

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Anke »

...das weiss ich leider nicht, kleinegemeine. :nackt:

Ich habe aber auch eine Frage.
Gibt es ein Unterforum "Kriminelle Gelsenkirchener" oder so etwas in der Art?
Ja, man kann es sensationslüstern nennen, aber ich finde es gehört (leider) genau so zu unserer Stadt.
Mich beschäftigt gerade aktuell der Fall "Michael S.", der Prozessauftakt war gestern.

Grüßle
Anke

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Emscherbruch »

Anke hat geschrieben:
13.08.2020, 10:18
Ich habe aber auch eine Frage.
Gibt es ein Unterforum "Kriminelle Gelsenkirchener" oder so etwas in der Art?
Ja, man kann es sensationslüstern nennen, aber ich finde es gehört (leider) genau so zu unserer Stadt.
Mich beschäftigt gerade aktuell der Fall "Michael S.", der Prozessauftakt war gestern.

Grüßle
Anke
Ich habe es seinerzeit strikt abgeleht sowas einzurichten - wegen der zu befürchtenden riesigen Datenmenge und dem nicht mehr zu handhabenden Datensicherungen. :wink:

Ein Blick nach Rechts auf der Startseite bei "Richtigstellung: Herr Mathias Klein - sein Vertrag wurde auf eigenen Wunsch nicht verlängert - hat Recht?" klärt auf, wieso Vermutungen und Spekulationen zu laufenden Gerichtsverfahren in den GG nicht vorkommen.
viewtopic.php?f=157&t=1303

Und wieso sollte in den GG über einen Krefelder diskutiert werden? :ka:
https://www.radioemscherlippe.de/artike ... 76566.html
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2019, 14:24

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Anke »

Hallo "Emscherbruch",
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 13:20
Ich habe es seinerzeit strikt abgeleht sowas einzurichten - wegen der zu befürchtenden riesigen Datenmenge und dem nicht mehr zu handhabenden Datensicherungen. :wink:
...aha
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 13:20
Ein Blick nach Rechts auf der Startseite bei "Richtigstellung: Herr Mathias Klein - sein Vertrag wurde auf eigenen Wunsch nicht verlängert - - sein Vertrag wurde auf eigenen Wunsch nicht verlängert - hat Recht?" klärt auf, wieso Vermutungen und Spekulationen zu laufenden Gerichtsverfahren in den GG nicht vorkommen.
viewtopic.php?f=157&t=1303
Wer sprach von "Vermutungen" und "Spekulationen"?
Ich dachte eher an einen Austausch, so wie es ein Forum anmuten lässt.
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 13:20
Und wieso sollte in den GG über einen Krefelder diskutiert werden? :ka:
https://www.radioemscherlippe.de/artike ... 76566.html
Weil er aus Gelsenkirchen kommt - weiß ich auch ohne Link. :irre:

Gruß
Anke

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Emscherbruch »

@Anke:
Nun gut, die Ironie meines ersten Absatzes hätte ich natürlich kennzeichnen können. Mein Fehler.

Ein Austausch über (schwer) beschuldigte Personen in einem laufenden Prozess unter Wahrung aller Persönlichkeitsrechte ist in einem Internetforum so gut wie unmöglich und könnte für die GG zu ernsthaften juristischen Problemen führen, die die Existenz der GG bereits einmal gefährdet haben.

Wobei du natürlich auch die jetzige Vereinsvorsitzende der GG e.V. fragen könntest, ob sie deine Daten und eine Kostenübernahmeerklärung bekommen könnte, falls irgendetwas von dem, über das du dich zu diesem unaufgeklärten Kriminalfall und dem Hauptbeschuldigten hier austauschen möchtest, zu Unterlassungsklagen und Geldforderungen gegenüber den GG führen sollte, liebe Anke.

Meine Antworten sind also nicht annähernd so :irre: ("irre") , wie sie dir zunächst erscheinen mögen. Möglicherweise fehlen auch einfach Internet-Erfahrungen aus der Vor-Facebook/Twitter/Instagram/-Zeit?

Liebe Grüße aus dem Off

P.S. DIes war eine rein subjektive Äußerung meinerseits. Ich trage hier ja keinerlei Verantwortung mehr. Vielleicht hat sich die Sicht der Dinge in der Verwaltung ja gewandelt und bereits morgen gibt es ein solches Unterforum. :wink:
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2019, 14:24

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Anke »

Hallo "Emscherbruch",
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 14:34
@Anke:
Nun gut, die Ironie meines ersten Absatzes hätte ich natürlich kennzeichnen können. Mein Fehler.
Hatte ich auch ohne "Kennzeichnung" verstanden.
Die Begeisterung für diese Aussage hielt sich einfach nur bei mir in Grenzen...
Hätte ich auch kennzeichnen können, hielt ich aber nicht für nötig.
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 14:34
Ein Austausch über (schwer) beschuldigte Personen in einem laufenden Prozess unter Wahrung aller Persönlichkeitsrechte ist in einem Internetforum so gut wie unmöglich und könnte für die GG zu ernsthaften juristischen Problemen führen, die die Existenz der GG bereits einmal gefährdet haben.
Das verstehe ich auch und hatte ich so nicht bedacht.
Besonders nachdem ich den Thread bezüglich Herr K gelesen hatte.
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 14:34
Wobei du natürlich auch die jetzige Vereinsvorsitzende der GG e.V. fragen könntest, ob sie deine Daten und eine Kostenübernahmeerklärung bekommen könnte, falls irgendetwas von dem, über das du dich zu diesem unaufgeklärten Kriminalfall und dem Hauptbeschuldigten hier austauschen möchtest, zu Unterlassungsklagen und Geldforderungen gegenüber den GG führen sollte, liebe Anke.
Ist das einfach Deine Art des "Austausches"?
So kann man inhaltlich nichts einwenden, jedoch die Art und Weise ist nicht die meine.
Und ja, ist subjektiv. Aber ich kann ja auch nur für mich reden.

Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 14:34
Meine Antworten sind also nicht annähernd so :irre: ("irre") , wie sie dir zunächst erscheinen mögen. Möglicherweise fehlen auch einfach Internet-Erfahrungen aus der Vor-Facebook/Twitter/Instagram/-Zeit?
Mir oder wem fehlen die Erfahrungen?
Ich kenne sogar noch die Zeit, wo weniger ohne erhobenen Zeigefinger und Belehrungen kommentiert wurde.
Und das ist schon sehr lange her, leider.
Emscherbruch hat geschrieben:
13.08.2020, 14:34
P.S. DIes war eine rein subjektive Äußerung meinerseits. Ich trage hier ja keinerlei Verantwortung mehr. Vielleicht hat sich die Sicht der Dinge in der Verwaltung ja gewandelt und bereits morgen gibt es ein solches Unterforum. :wink:
Wohl kaum...und das ist auch völlig angemessen so.

Gruß
Anke

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Emscherbruch »

Na, dann ist ja alles prima.
Wünsche eine schöne Woche.
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Minchen »

Hat jemand was gehört von einem Polizeieinsatz heute Nacht in Rotthausen beim Park gegen 2:30 Uhr? Ein Hubschrauber war wohl im Einsatz.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 640
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Westfale »

Minchen hat geschrieben:
30.08.2020, 19:05
Hat jemand was gehört von einem Polizeieinsatz heute Nacht in Rotthausen beim Park gegen 2:30 Uhr? Ein Hubschrauber war wohl im Einsatz.
Ich habe den ganzen Scheiß nie gesagt
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Minchen »

Danke! Ich hatte nur im Presseportal von Gelsenkirchen geschaut. Das passt perfekt zur Beobachtung meines Vaters, der auch einen Abschleppwagen gesehen hat.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Antworten