Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Bernhard Roth
Beiträge: 193
Registriert: 21.11.2020, 19:26

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Bernhard Roth »

Noch ein interessanter wirtschaftlicher Aspekt. Taser belebt den Ledermarkt.l

Benutzeravatar
hennaja
Beiträge: 73
Registriert: 25.03.2011, 09:16

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von hennaja »

Tolles Werbeprospekt des LAFP. Neben den voll durchgestylten SEK-Kräften fehlt nur noch der Hubschrauber für alle. :applaus:
Wieviel Jahre hast du in der Branche gearbeitet?
Bitte zugeben, Knut. Du heisst in Wirklichkeit H O R S T ?!??!
knut hat geschrieben:
26.01.2021, 17:53
Bernhard Roth hat geschrieben:
24.01.2021, 20:40
Wie wäre der Test mit Wasserpistolen. Das sind keine Folterinstrumente und schonen die Verbrecher.
Die Polzei hat auch ohne Taser genug Einsatzmittel, guckst du hier https://lzpd.polizei.nrw/einsatztechnik-ausruestung
. . . . . . und ich zieh hier nicht weg!

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von knut »

Emscherbruch hat geschrieben:
27.01.2021, 12:24
Kannste mal sehen. Hätte man den Dingern gar nicht zugetraut, dass man damit Leben retten kann. Schönes Beispiel dafür, dass vieles zum Guten und Bösen eingesetzt werden kann und es nicht die Dinge an sich sind, die in diese Kategorien hineingehören.
Na, dann kann der angehende Selbstmörder ja froh sein, dass er keine Lederjacke getragen hat. Nach einer Meinung in diesem Forum, halten diese die Elektroschocker auf ;-)

Natürlich sind es nicht die Dinge "an sich". Mit einem elektrischen Brotmesser kann ich schnell Brot schneiden und Leichen zerstückeln um diese gut entsorgen zu können. Allerdings dürfte letzteres doch eher selten vorkommen ;-)
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Bernhard Roth
Beiträge: 193
Registriert: 21.11.2020, 19:26

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Bernhard Roth »

Viele das zivile Leben erleichternde Erfindungen haben ihren Ursprung in der Tauglichkeit für Kriege. Ohne die letzten beiden Weltkriege wäre das Elektroauto heute vermutlich ein ganz alter Hut. Der Verbrennungsmotor verdankt seine globale Verbreitung seinem Debüt in Kampfpanzern.

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 898
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von sirboni »

Bernhard Roth hat geschrieben:
28.01.2021, 11:57
Der Verbrennungsmotor verdankt seine globale Verbreitung seinem Debüt in Kampfpanzern.
Steile These :!:
Flugzeuge, Traktoren, U-Boote etc. hast du aber vergessen :o :o
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von knut »

Bernhard Roth hat geschrieben:
28.01.2021, 11:57
Viele das zivile Leben erleichternde Erfindungen haben ihren Ursprung in der Tauglichkeit für Kriege. Ohne die letzten beiden Weltkriege wäre das Elektroauto heute vermutlich ein ganz alter Hut. Der Verbrennungsmotor verdankt seine globale Verbreitung seinem Debüt in Kampfpanzern.
Der Krieg als Vater aller Dinge? Panzer waren notwendig, um die Stacheldrahtverhaue des Grabenkriegs im Ersten Weltkrieg zu überrollen.

https://www.welt.de/geschichte/article1 ... riegs.html


PS: Gerade gemerkt: dies ist mein 500. Jubiläums-Beitrag ;-)
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Emscherbruch »

knut hat geschrieben:
28.01.2021, 14:30
PS: Gerade gemerkt: dies ist mein 500. Jubiläums-Beitrag ;-)
:2thumbs:
Das muss gefeiert werden!
Wie wärs nachher mit einem Bierchen?
Bild
:wink:
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von knut »

Emscherbruch hat geschrieben:
28.01.2021, 15:31
knut hat geschrieben:
28.01.2021, 14:30
PS: Gerade gemerkt: dies ist mein 500. Jubiläums-Beitrag ;-)
:2thumbs:
Das muss gefeiert werden!
Wie wärs nachher mit einem Bierchen?
Bild
:wink:
Danke für die Einladung. Eine fremde Nase pro Haushalt ist ja erlaubt ;-)
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Emscherbruch »

Einen Moment noch, bitte...

Zwischenfrage:
Gerade war einer unserer "Stammobdachlosen" an der Tür, total erkältet.
Wo finde ich nochmal die Telefonnummern von Ärzten in GE, die in solchen Fällen helfen könnten?
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8120
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von kleinegemeine01 »

Hi Emschi,

entweder
Arzt Mobil
http://arztmobil-gelsenkirchen.de/

oder auch bei
WDDN
https://www.gepa-wddn.ruhr/termine/

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Emscherbruch »

Danke, kleineGE!
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Mücke
Beiträge: 287
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Mücke »

Über die gesamte Hausbreite von der Dachrinne herunterhängende lange Eiszapfen lösten am vergangenen Dienstag an der Ückendorfer Str. einen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus.
Bei Sonnenschein auftauender Schnee tropft herunter und bildet besagte Zapfen welche ,wenn sie herunterfallen, Lebensgefährlich für Passanten auf dem Gehweg werden.
Also, immer mal auch nach oben schauen.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2642
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von remutus »

Bild
Gibt´s auch in Schalke

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7807
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Heinz H. »

remutus hat geschrieben:
11.02.2021, 11:31
Bild
Gibt´s auch in Schalke
Das könnte ins Auge gehen! :schockiert:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von rapor »

Nette Gegend, dieses Resse. da werden mal ein paar Leute überprüft und zack!, schon welche, die trotz haftbefehlen herumlaufen!
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 93979.html

Nee, war datt früher schön, als es noch hieß:"Gehs nach Resse, kriss auffe Fresse!". Die gute alte Zeit.

Aber auch diesseits des Kanals laufen Se rum, 3 Haftbefehle.
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 93461.html
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Antworten