Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Saubermann
Beiträge: 1292
Registriert: 28.10.2008, 08:22
Wohnort: Gelsenkirchen-Altstadt
Kontaktdaten:

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Saubermann »

Habe die Beiträge sehr amüsiert :mrgreen: und mit leichtem Kopfschütteln :irre3: gelesen. Ich schreib dann mal nix! :lachtot:
Ab und zu drehe ich mich abrupt um, nur um zu kontrollieren, was mir alles am A...rsch vorbeigeht!
:2thumbs:

Bernhard Roth
Abgemeldet

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Bernhard Roth »

Heinz O., Deine verlängerte Rückfrage ist genauso überflüssig.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2461
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Minchen »

Kürzlich kam ich an der Tiefgarage vom Bildungszentrum vorbei und erblickte ein Laufband, auf dem die städtischen Verkehrsbetriebe oder wie die heißen freundlicherweise die Öffnungszeiten bekanntgeben und außerdem noch einen schlauen Kalenderspruch (denn mit profanen Öffnungszeiten ist es heute nicht mehr getan, man muss schon auch Haltung zeigen!), den ich noch gar nicht kannte:

Toleranz liegt im Handeln.

Verblüffend. Wusste ich echt nicht. Ich dachte, tolerare bedeutet erdulden oder ertragen, also eher so passiv, aber weit gefehlt. Der Zahn der Zeit ist auch am Lateinischen offenbar nicht spurlos vorbeigegangen. Ist ja auch lange her. Sowohl die Römer als auch mein Latinum. :roll:

Zuhause wurde ich sofort aktiv und handelte tolerant. Ich rief meinen Nachbarn an, der Rentner ist und samstags immer um 8 Uhr den Rasen mäht. Das habe ich bisher einfach genervt hingenommen. Bisher! Ich teilte ihm mit, ich wäre jetzt aktiv tolerant und wollte ihm sagen, wie toll ich das Rasenmähen am Wochenende fände und ich würde ihn daher auffordern, den Rasen immer um 7 zu mähen. Schließlich ist es da auch schon hell. Und warum er sich eigentlich mit dem Laubbläser so zurückhält. Er freute sich.
:mrgreen:
Anschließend handelte ich erneut aktiv tolerant und setzte zum allererstenmal hier einen Teilnehmer auf ignorieren.
Einfach toll! Jetzt bin ich tolerant und das vergiftete Gequatsche bleibt mir erspart!

Was bin ich gut. 8)

Toleranz liegt im Handeln! 8)
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5154
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von rapor »

Das hast du ganz falsch verstanden!
Du sollst handeln, auf zum Flohmarkt, mach einen Laden auf oder fang an zu Dealen...dann bist du tolerant!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2461
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Minchen »

Oh mein Gott, du hast recht! Wie ist mir das jetzt peinlich. Toleranz liegt im Handeln ist nur ein anderer Begriff für Soziale Marktwirtschaft!
Das wird jede x-beliebige Völkerrechtlerin, die vier Semester Politikwissenschaften studiert hat, sofort bestätigen. Die soziale Marktwirtschaft wurde damals kurz nach dem Krieg von der SPD erfunden, als Schwarzmärkte in Sozialkaufhäuser umgewandelt wurden. Das weiß doch jedes Kind.
Meine Güte, was soll jetzt der Nachbar von mir denken? Der ist sogar nach dem damals zuständigen Minister benannt.
Nach Heinz Erhardt.
:shock:
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Bernhard Roth
Abgemeldet

Re: Heinrich-König-Platz

Beitrag von Bernhard Roth »

rapor hat geschrieben:
17.06.2021, 10:55
Oh, ein Stuhlkreis oder soll eine stille Treppe gebaut werden?

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 50121.html (Bezahlschranke)
Wie Dirk Niewöhner meint läuft die Stadt den Ereignissen hinterher statt zu agieren. Videoüberwachung oder nur für junge Leute hötbare Störgeräusche wären auch eine Möglichkeit.
Warum nimmt man nicht die Personalien auf und bestellt die Eltern ein?

Warum sperrt man sie nicht mal für eine Weile ein? Muss ja kein 4-Sterne-Knast sein.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8186
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Re: Heinrich-König-Platz

Beitrag von kleinegemeine01 »

mich müste man auch einsperren - Maskenverweigererin und Ungeimpft
selbst die Ängstichsten umarmen mich nach langer Zeit

Bernhard Roth
Abgemeldet

Re: Heinrich-König-Platz

Beitrag von Bernhard Roth »

kleinegemeine, Du machst mir Angst. Dann müsste auch ich eingesperrt werden. Vielleicht kriege ich mildernde Umstände, da ich niemand anpöbel und bedrohe.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2875
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von remutus »

Vielleicht interessant in diesem Zusammenhang:
Die Schwelle zur Gewaltbereitschaft liegt heute tiefer, gerade bei Jugendlichen. In NRW sind 28,7 Prozent der Tatverdächtigen unter 21 - Jugendarbeitslosigkeit und Integrationsprobleme nennt der Altersstrukturbericht des NRW-Innenministeriums als Gründe.
Wer herausbekommt, von wann und wem dieses Zitat stammt, bekommt 100 Punkte und ein ehrendes Gedenken.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2875
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von remutus »

Ein Tip: Zu der Zeit gehörte der Innenminister der Freien Demokratischen Partei an.

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2875
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von remutus »

Wen es interessiert, der oder die gebe mal „Altersstrukturbericht“ in die (nicht Google-) Suchmaske ein.
Die 100 Punkte behalte ich natürlich :mrgreen:

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5154
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von rapor »

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 69507.html (Bezahlschranke)
Tumulte in und vor den Gelsenkirchener Freibädern Sportparadies und Jahnbad. 20 Personen stürmen Kita-Gelände und jagen Kindern Schrecken ein.
Gerade auch in der Lokalzeit
Vorwurf des Kita-personals 'die Polizei habe nicht viel unternommen'.
Kinder und Angestellte verschanzten sich im Gebäude.
Aber ist doch schön diese Vielfalt, mal andere Wege gehen, sich öffnen, die wollten sicher nur spielen...

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 57913.html
Der Heinrich-König-Platz wird am Samstag (19. Juni) für zwei Demos beansprucht. Die AfD will sich auf die Seite der „gebeutelten Einzelhändler“ schlagen, das Aktionsbündnis gegen Rassismus ruft auf zu einer „Kundgebung für eine vielfältige Innenstadt“ auf.

Ich treffe immer mehr, besonders ältere Menschen in Essen und Gelsenkirchen, die sich durch ihre Herkunft benachteiligt fühlen. Sie bekommen "für jeden AScheixx" ärger mit Behörden und andere können machen was sie wollen.

Aussage eines Beamten eines Frogendezernates, dem Drogenhandel im Haus in dem er wohnt bekannt ist "Wenn der Migrationshintergrund hat, kannste nix machen. Gibt nur Ärger."
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2461
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Minchen »

Bitte was?! Ein Kindergarten gestürmt?

edit Verwaltung: nachfolgende Beiträge, die sich weder auf die Diskussion, noch auf das eigentliche Thema bezogen, wurden abgetrennt und sind nun hier zu finden:
viewtopic.php?f=171&t=14964
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)


Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17033
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Beitrag von Benzin-Depot »

dankeschön und weil der Link vielleicht irgendwann nicht mehr funktioniert:
www.spiegel.de hat geschrieben:Ehrliche Finderin gibt 1090 Euro ab:
In Gelsenkirchen hat eine junge Frau einen Brief mit Bargeld gefunden. Sie gab ihn bei der Polizei ab - und rettete damit einer anderen Frau den Urlaub.[...]
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten