Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

MichaL
Abgemeldet

Re: Die Polizei für den Bürger!

Beitrag von MichaL »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Saubermann hat geschrieben:...Nach nicht bestätigten Meldungen aus Pressekreisen soll die POLIZEI in Gelsenkirchen
jetzt über ein Messgerät verfügen, das in der Vorbeifahrt das Kennzeichen auf Auffälligkeiten
(Abmeldung, gestohlenes Fahrzeug oder Kennzeichen, fehlender Versicherungsschutz, Halter ohne Fahrerlaubnis)
überprüft, die Reifenprofiltiefe abcheckt und die DB-Zahl misst...
Es handelt sich hier um das RST-AA 1.42010. Das Gerät ist ist zwar vom Hersteller für eine Erfassung der oben beschrieben Daten konzipiert, bislang aber wegen möglicher Strahlenbelastungen (Hochfrequenz-Immissionen) noch nicht in allen Bundesländern zugelassen.
Zudem ist die Messung z.B. des Körpergeruchs des Fahrers noch nicht ausgereift genug.

























Immer wieder niedlich am 01. April. Was war eigentlich der Gag in der WAZ heute?

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Heute Morgen gab es einen SEK-Einsatz auf der Wannerstr. , es wurde einen Spielhalle ausgeraubt, die täter flüchteten in ein gegenüberliegendes Haus und wurden dort durch das SEK festgenommen.

Als ich um ca 8 Uhr an der Wannerstr lang kam stand dort schon die polizei und der Notarzt die Wannerstr war abgesperrt. Nach und NAch rollte das SEK an welches aus Mehreren städten kam, auch ein Polizeihund war im Einsatz.

Um ca 11-12 UHr war der Einsatz beendet und es stand nur noch ein Fahrzeug der Spurensicherung vor dem Haus.

Während des Einsatzes kreiste ein Polizeihubschrauber über die Einsatzstelle.


Hier ein bericht des Wiebold TV

http://wieboldtv.de/pageID_9627796.html

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »


Netty
Abgemeldet

Beitrag von Netty »

Hallo,da ich mich heute Morgen um 8 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz an der Wanner Str.befand,bekam ich das von Stadtgarten beschriebene "Ereignis" auch mit. Im Nachhinein ist es schon ein echter Hammer wie weit Menschen spekulieren,wenn sie Blaulichter sehen! Da war von Amoklauf an der nahegelegenen Schule die Rede usw. :shock:

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Netty hat geschrieben:Hallo,da ich mich heute Morgen um 8 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz an der Wanner Str.befand,bekam ich das von Stadtgarten beschriebene "Ereignis" auch mit. Im Nachhinein ist es schon ein echter Hammer wie weit Menschen spekulieren,wenn sie Blaulichter sehen! Da war von Amoklauf an der nahegelegenen Schule die Rede usw. :shock:
Das stimmt allerdings, ich war auf er seite im bereich wo sich babylon befindet, dort kursierten gerüchte von einer schießerei mit einem Toten usw. Später sagte uns ein Kameramann was passiert ist und so wusten wir dan bescheid, der Hubschrauber hat zwischendurch auch unweit des einsatzortes gelandet.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Mit bekommen habe ich den einsatz als ich in der Stadt vom Hautarzt kam, den Hubschrauber hörte man bis zur Weberstr, und man konnte ihn von dort aus auch sehen.

Ich dachte erst vieleicht ist irgentwo ein unfall passiert, aber als ich dan den weg in richtung Hubschrauber gegangen bin also zur wannerstr, sah ich das dort notarzt RTW und Polizei waren und alles abgesperrt war, auch ein polizeihund aus Recklinghausen war im einsatz. Später kam das SEK aus mehreren städten angerollt unter anderem aus Münster.

Im Vorfeld hat die Polizei mit ihren Streifenbeamten das gebäude umriegelt und sich auch in der Grünanlage positioniert.

Während der Festnahme eines täters wurde dieser von einem anderen Mann aus den Zuschauerreihen beleidigt (so wie es aussah kannten sich beide), als der streifenwagen mit dem Tatverdächtigen an uns vorbeifuhr wurde dem festgenommenden durch selbe person noch der Finger gezeigt, dies sieht man auch in dem Wiebold Video als der erste Tatverdächtige abgeführt wurde.

Ich selbst habe erst gedacht das es sich ewtl um eine Razzia handeln könnte zb wegen drogen oder habe in Richtung einer Geiselnahme gedacht.

Kurz nach Ende des einsatzes unterhilt ich mich noch mit den anderen Zuschauern.

Dann kam eine Frau mit zwei Hunden zu uns und sagte uns das sich in der Grünanlage neben dem Tatort ein Nymphensittich befindet welcher weggeflogen ist, sie fragte ob wir versuchen könnten ihn einzufangen weil sie es wegen ihrer hunde nicht konnte.

Wir haben uns daraufhin zur Grünanlage aufgemacht und versucht den Nymphensittich wieder einzufangen um ihn dan Im tierheim abzugeben, leider war dieser schneller und flog schließlich weg, es war ein gescheckter Nymphensittich.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht :D

Vor einer guten Stunde gab`s hier in Ücke zwei Überfälle. Auf dem"Schulte im Hofe Platz" wurde einer Frau von vier jungen Männern mit Gewalt die Handtasche entrissen. Die Ganoven flüchteten mit der Tasche. Unmittelbar danach betraten die gleichen Kerle die Altentagesstätte an der Thomas Morus Kirche, wo einige ältere Damen Gymnastik machen wollten. Sie wurden von den Gangstern gefragt ob sie Geld wechseln könnten. Als die Damen das verneinten, entrissen sie einer Dame mit Gewalt die Handtasche und verschwanden.
Die Polizei war mit Streifenwagen und Motorradstreife vor Ort.

Wolle

Beobachter
Abgemeldet

Beitrag von Beobachter »

Am hellichten Tag wir finden jetzt schon schwere Raubübefälle auf der Bahnhofstrasse statt!
http://www.presseportal.de/polizeipress ... irchen/rss


Abends ist der Bereich Bahnhofstrasse/Neustadt zu einer gefährlichen Zone geworden.

Polizei? Mangelware.... :cry:

Denen, die mir jetzt wieder einreden wollen dass mein Empfinden täuscht, sei gesagt, ich kenne einige Leute die in dem Gebiet in den letzten 2 Jahren sehr negative Erfahrungen gemacht haben.

buercop
Beiträge: 226
Registriert: 29.05.2007, 12:41
Wohnort: Buer

Beitrag von buercop »

Da war doch mal was - hmmmm..............

Bild

Ich lasse das hier mal unkommentiert :?

Der thread zum Schild.
Gruß, buercop

buercop
Beiträge: 226
Registriert: 29.05.2007, 12:41
Wohnort: Buer

Beitrag von buercop »

Nur mal ein anderes Beispiel - weil ich einer der festnehmenden Beamten war:

37-Jähriger ging Spaziergängerin an

Und nun der letzte Satz: Nach Rücksprache mit der Justiz wurde er anschließend entlassen.

....ohne Worte....
Gruß, buercop

Benutzeravatar
Sandra
Beiträge: 2062
Registriert: 18.08.2008, 19:44
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandra »

Vor etwa 4 Jahren hat in der Innenstadt eine junge Frau um Hilfe gerufen. Ich habe leider aus dem Fenster nichts sehen können. Also rief ich die Dienststelle am Zentralbad an, mit der Bitte mal einen Streifenwagen vorbeizuschicken, der nachsieht.

Der Beamte meinte nur "jaja" und legte auf. Ich habe ihm nicht mal sagen können, wo ich die Hilferufe gehört habe.

Was macht man da?

buercop
Beiträge: 226
Registriert: 29.05.2007, 12:41
Wohnort: Buer

Beitrag von buercop »

Sich nicht scheuen, 110 zu rufen.
Dafür ist der Notruf da. Ich weiß nicht, warum die Leute sich direkt an die Wachen wenden - das kostet nur unnötig Zeit.
Von der Leitstelle aus, bei der alle Notrufe aufgezeichnet werden, können die Einsatzkräfte schneller und besser koordiniert werden.
Gruß, buercop

Benutzeravatar
Bummi
Beiträge: 1138
Registriert: 18.01.2009, 23:44
Wohnort: GE-Ückendorf

Beitrag von Bummi »

Da kann ich Buercop nur zustimmen!

Habe im letzten Sommer auch die 110 gewählt, weil ich nachts kreischende Angstschreie aus dem Wissenschaftspark gehört hatte.
Die Beamten waren ratz-fatz hier, haben meine Aussage aufgenommen und sind über eine halbe Stunde mit dem Wagen und zu Fuß durch den dunklen Park und auch noch durch den Rheinelbepark gestreift.

110 heißt ja nicht umsonst NOTRUF POLIZEI

Liebe Grüße,
Bummi
Gut gemeint ist längst nicht gut gemacht !!!

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

@ buercop

Mir ist es ein sehr grosses Bedürfnis mich an dieser Stelle bei dir und all deinen Kollegen für euren Einsatz zu bedanken!

Ich habe da sehr, sehr grosse Achtung vor.

Herzlichst,
Debray

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Debray hat geschrieben:@ buercop

Mir ist es ein sehr grosses Bedürfnis mich an dieser Stelle bei dir und all deinen Kollegen für euren Einsatz zu bedanken!

Ich habe da sehr, sehr grosse Achtung vor.

Herzlichst,
Debray
Genau dem schließe ich mich an. Ich habe auch sehr grossen Respekt und Achtung vor der oft auch Gefährlichen Arbeit der Polizei.

Oft riskieren sie ihre Gesundheit oder manchmal auch ihr Leben um die Gesellschaft zu schützen, ich finde das muss man würdigen und jedem Polizisten mit Respekt und Achtung begegnen.

Auch finde ich haben Polizisten es nicht verdient als "Bullen etc." bezeichnet zu werden, schließlich heisst es nicht umsonst Polizei dein Freund und Helfer.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch an buercop und seine Kollegen für ihre gute Arbeit bedanken welche sie jeden tag leisten.

Antworten