Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

Feldmarkmafia hat geschrieben: ...und wenn die soziale Kälte noch stärker um sich greift,wirds auch nicht besser werden.
Arbeits und perspektivlosigkeit,Zwang unter Jugendlichen und Erwachsenen(wie,du hast kein Handy???),treibt halt in die Beschaffungskriminalität.
Kann ich trotzdem nicht verstehen. Ich bin auch schon länger Arbeitslos durch Berufsunfähigkeit anschliessender Umschulung und danach keinen Job gefunden, lebe ständig am Limit und trotzdem werde ich nicht zum Kriminellen. Ich würde überhaupt nicht auf die Idee kommen einer alten Oma die Handtasche zu klauen aber vielleicht bin ich auch einfach zu gut erzogen worden.
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Neu-Resser hat geschrieben:Ich würde überhaupt nicht auf die Idee kommen einer alten Oma die Handtasche zu klauen aber vielleicht bin ich auch einfach zu gut erzogen worden.
Die persönliche Einstellung zu Statussymbolen spielt wahrscheinlich auch eine nicht unerhebliche Rolle. Der typische Handtaschenräuber hierzulande klaut ja nicht, um nicht zu verhungern, sondern um sich Klamotten, Handtelefon, Auto (...) leisten zu können, die ihn in seinem Umfeld gesellschaftlich aufwerten.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Nächste Woche beginnt der Prozeß wegen dem Überfall an der Wildenbruchstrasse vom
April 2009

http://www.lg-essen.nrw.de/presse/Press ... 1_2010.pdf

Ab Seite 4 gibt es mehr infos. Wie es aussieht wird es ein sehr langer prozeß.

Benutzeravatar
Geschichts-Interessierter
Beiträge: 94
Registriert: 05.10.2010, 10:45
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Geschichts-Interessierter »

PACKZEUG!!! Warum so ein langer Prozess? Das ist Verschleuderung von Steuergeldern! Genauso die vielen Rechtsanwälte. Kurzen Prozess und ab in die Heimat! Mitsamt den ganzen Angehörigen!!!
Der Ex-Resser

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

Geschichts-Interessierter hat geschrieben:... Kurzen Prozess und ab in die Heimat! Mitsamt den ganzen Angehörigen!!!
Tot oder lebendig?

Debray :humpelkrücke:

Benutzeravatar
WildeHilde
Beiträge: 439
Registriert: 27.07.2010, 13:57
Wohnort: Gelsenkirchen-Bismarck

Da fällt mir nichts aber doch was ein

Beitrag von WildeHilde »

@Geschichtsinteressierter

a) kurzer Prozess wird nur in Diktaturen gemacht

b) bis zur Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung

c) Steuergelder werden massiv an Banken, Hoteliers und Energiekonzerne verschwendet

d) aufgrund des Alters der Angeklagten gehe ich von deutscher Staatsangehörigkeit aus

e) Sippenhaft wurde nach 1945 abgeschafft

Packzeug kenne ich nur als Packpapier und Klebeband.
Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.
-Berthold Brecht-

wilhelminer52
Abgemeldet

Beitrag von wilhelminer52 »

Geschichts-Interessierter hat geschrieben: Kurzen Prozess und ab in die Heimat! Mitsamt den ganzen Angehörigen!!!
@Geschichts-Interessierter

Hier kannste mal wat nachlesen,

Zitat Wikipedia:

"Der Begriff „kurzer Prozess“ ist in der jüngeren deutschen Geschichte untrennbar mit den Urteilen der Sonder- und Standgerichte und des Volksgerichtshofs in der Endphase des Dritten Reiches verbunden, denen viele Menschen – damals als Wehrkraftzersetzer, Deserteure oder Volksschädlinge bezeichnet – zum Opfer fielen."

Link zum Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kurzer_Pro ... 8Urteil%29

und danach überlegen, ob Dein Interesse an Geschichte nicht tief genug ist!

Mark
Beiträge: 498
Registriert: 21.11.2008, 23:10
Wohnort: ehemals GE-Resse, den jetzigen sag ich lieber nicht

Beitrag von Mark »

Wer Schwächere überfällt oder deren Verletzungen oder gar den Tod billigend in Kauf nimmt, gehört leider in die vom Geschichtsinteressierten genannte Kategorie - ohne wenn und aber.

Steuergelder werden für viele Sachen verschwendet.
Intellektuelle können über alles reden, aber nur wenige Intellektuelle können wirklich etwas machen.
-Helmut Schmidt- (und recht hat er!)

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Eigentlich sollte man diesen Tätern dieselbe Bahandlung zukommen lassen, wie sie es ihren Opfern antuhen.

Find es einfach erbärmlich und so dermaßend verabscheuend sich an schwächere oder Alte Leute zu vergreifen oder mit mehreren Personen gegen eine Person zu wettern.

Hoffe das die Täter welche wegen solcher Taten sitzen, im Knast mal an den ein oder anderen Falschen geraten und selbst die schwachen sind.

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Und dann?

Ex-Kesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Ex-Kesselchen »

An die "Kurzen-Prozess-Macher" zum Kurz-Nachdenken :

Die Gedanken sind emotional durchaus völlig nachvollziehbar, aber ihr möchtet doch, dass sich Murat, Igor und Kevin an unsere Gesetze halten.

Bei einer Verurteilung und Bestrafung möchtet ihr aber dann genau diese unsere Gesetze außer Kraft setzen.

Da haut was nicht hin.

--------------------------

wilhelminer52
Abgemeldet

Beitrag von wilhelminer52 »

Stadtgarten hat geschrieben: Hoffe das die Täter welche wegen solcher Taten sitzen, im Knast mal an den ein oder anderen Falschen geraten und selbst die schwachen sind.
@Stadtgarten

Hermann H. ist auch an die Falschen geraten und war selbst der schwache :
http://www.stern.de/panorama/foltermord ... 94333.html

Ich hoffe, dass Du das nicht wirklich so meinst!

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

wilhelminer52 hat geschrieben:
Stadtgarten hat geschrieben: Hoffe das die Täter welche wegen solcher Taten sitzen, im Knast mal an den ein oder anderen Falschen geraten und selbst die schwachen sind.
@Stadtgarten

Hermann H. ist auch an die Falschen geraten und war selbst der schwache :
http://www.stern.de/panorama/foltermord ... 94333.html

Ich hoffe, dass Du das nicht wirklich so meinst!
Sorry da sind mir einmal die Pferde durchgegangen.

So ist das meinerseitz auch nciht gemeint.

Man wird nur wütend, wenn man immer diese meldungen ließt wo schwärere und wehrlose leute angegriffen werden und die tendenz leider steigend ist.

In der wut wünscht man dem täter mal die selbe behandlung, damit dieser sieht wie sich das opfer gefühlt hat in der situation.

Auch muss man die Situation des Opfers berücksichtigen.

Viele Opfer eines Raubes haben lange zeit psychisch damit zu kämpfen. Es kann sein das man nicht mehr an Personengruppen vorbeigehen kann, komplett angst hat rauszugehen, oder man angst vor Jugendlichen bekommt, sofern die täter Jugendliche gewesen sind usw. Die Folgen nach einem Raubüberfall können sehr weitreichend sein und schlimmsten Falls auch bis hin zur Berufsunfähigkeit führen, beispielsweise nach einem Banküberfall.

Benutzeravatar
uweka
Beiträge: 354
Registriert: 25.03.2007, 17:16
Wohnort: Resser-Mark, Bulmke, Buer, Schalke, z.Zt. Vest

Re: Da fällt mir nichts aber doch was ein

Beitrag von uweka »

Selbstjustiz und Sippenhaft sind abgeschafft.
Wilde Hilde hat alles Notwendige dazu geschrieben. :!:

WildeHilde hat geschrieben:@Geschichtsinteressierter

a) kurzer Prozess wird nur in Diktaturen gemacht

b) bis zur Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung

c) Steuergelder werden massiv an Banken, Hoteliers und Energiekonzerne verschwendet

d) aufgrund des Alters der Angeklagten gehe ich von deutscher Staatsangehörigkeit aus

e) Sippenhaft wurde nach 1945 abgeschafft

Packzeug kenne ich nur als Packpapier und Klebeband.
Kein AKW in der Robergstraße.
Es wird nicht immer ein Weg draus, wenn sich mal wer mit der Planierraupe verfährt.

Benutzeravatar
Geschichts-Interessierter
Beiträge: 94
Registriert: 05.10.2010, 10:45
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Geschichts-Interessierter »

Ich habe weder von Lynch- noch von Selbstjustiz gesprochen! Wenn alle, die mich hier nun angehen wollen, einfach mal auf die angesetzten Prozesstage schauen würde, dann würde ihm bzw. ihr hoffentlich der Anzahl schlecht werden, und evtl. meine Meinung teilen!!!! Aber erst einmal groß die Fr... aufreißen. Muss jetzt mal deutlichere Worte finden. Dieses wird natürlich manch einem hier wieder sauer aufstoßen. Ich bin ca. zwei bs drei Mal die Woche in irgendeinem Gericht zugegen. Und daher weiß ich, was aus und mit diesen Leuten wird.... Ich brauche sicherlich keine Aufklärung in der Geschichte!!! Das verbitte ich mir ausnahmslos! Aber Recht bleibt Recht. Ich hoffe, die zuständige Kammer wird dieses bestätigen. Schade, dass viele Richter hier in NRW nicht genug Mut besitzen. Jetzt erst rrecht, mit dieser Landesregierung. So, und jetzt zerreißt euch mal eure Mäuler über mich.
Der Ex-Resser

Antworten