Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Jetzt wurde Rentnerin auf dem Westfriedhof beraubt

http://www.presseportal.de/polizeipress ... handtasche

Die Täter werden scheinbar immer Jünger

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4919
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Die Täter werden scheinbar immer Jünger
Irgendwann ist damit aber Schluss, altersbedingt.

Soll kein Scherz auf Kosten des Opfers sein!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

brummbaer1984
Beiträge: 71
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: GE-Erle

Beitrag von brummbaer1984 »

Wenn dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen!

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Der Messerstecher der 2 Polizisten angegriffen hat, kommt jetzt in die Psychiatrie

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 32044.html

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Beitrag von Neu-Resser »

Gutachter hatten davon gesprochen, dass es sehr lange dauern werde, bis er als geheilt entlassen werden könne.
Es wäre besser, man würde den nie wieder auf die Menschheit loslassen, denn man kann einem Menschen immer nur vor den Kopf schauen desweiteren kann ein Mensch sich nicht wirklich ändern, sondern nur für eine gewisse Zeit verstellen.
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Klexx
Beiträge: 788
Registriert: 21.03.2010, 18:47

Beitrag von Klexx »

Und in Horst wurde vor paar Tagen eine junge Frau (21) von ihrem Ex niedergestochen mit 8 Messerstichen.....so wie ich gehört habe,soll es ihr sehr schlecht gehen....das alles aus Eifersucht....
"Mama,kennst du das Lied 'Atemlos durch die Nacht' von Helene Fischer?"
"Sohn,kennst du das Kinderheim unten an der Kreuzung?" :-)

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2718
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

abends alleine nach Hause gehen, ist gefährlich geworden. :shock:
http://www.presseportal.de/polizeipress ... en-gesucht
Sternzeit 2020

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Stargate hat geschrieben:abends alleine nach Hause gehen, ist gefährlich geworden. :shock:
http://www.presseportal.de/polizeipress ... en-gesucht
Schlimm! :evil:

Benutzeravatar
pixxel
Beiträge: 578
Registriert: 29.10.2007, 14:15
Wohnort: GE-Mitte

Beitrag von pixxel »

:twisted:

Es wird Zeit, dass sich dringend was ändert. Schnellere Verfahren, viel härtere Strafen. Nur über den Effekt der Abschreckung können solche brutalen Übergriffe eingedämmt werden. Aber solange unsere Kuscheljustiz hier nicht mitzieht, wird sich das nicht ändern. Im Gegenteil, es wird doch immer schlimmer.
LG pixxel

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

pixxel hat geschrieben:Es wird Zeit, dass sich dringend was ändert. Schnellere Verfahren, viel härtere Strafen. Nur über den Effekt der Abschreckung können solche brutalen Übergriffe eingedämmt werden.
Wichtiger als härtere Strafen ist, die Täter überhaupt erst mal zu kriegen und zur Rechenschaft zu ziehen. Das scheitert leider derzeit oft an Personalmangel bei der Polizei.

Zu fünft eine einzelne Person überfallen... nicht nur dreist, auch noch feige. :evil:
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Auch wenn man es nicht wahrhaben möchte,scheint es doch Tatsache zu sein,das so langsam aber sicher Amerikanische Verhältnisse auf der Straße herrschen.
Wenn unsere Justiz und deren ausführende Organe nicht in der Lage sind darüber Herr zu werden,gibt es eigentlich erstmal nur eine Lösung:

Ausreichender Selbstschutz.
Pfefferspray,Elektroschocker,Taserwaffen,Teleskopschlagstöcke.
Vieles davon ist nicht legal mitzuführen,das weiß Ich und will darüber auch nicht diskutieren.
Nur,bevor Ich oder meine Familie Opfer werden von solchen Kakerlaken,will Ich wenigsten auch bei denen Spuren hinterlassen.
Und das ganze Zeug zu beschaffen ist auch kein Ding.

Deshalb gehe Ich nie ohne aus dem Haus und im Auto liegt auch genug zur Selbstverteidigung.Im Falle der Fälle mach Ich auch ohne Skrupel davon Gebrauch.
Das kann jetzt jeder Beurteilen wie Er möchte.
Die Zeit,wo der gute alte Faustkampf alles regelte,ist lange vorbei.Ich sag nur 5 gegen 1...
Keine Chance ohne Hilfsmittel,leider.

Über Strafen lachen diese Bengels doch nur,nach 24 Stunden rennen die wieder draußen rum und suchen sich den nächsten.
Also muss man diesem Ungeziefer doch eine Überraschung bieten,wenn man sich trifft,oder etwa nicht?

In Risikovierteln (Zb. in dem Fall Bulmke)hätte Ich auch nichts gegen Nachbarschaftshilfe und freiwillige Wachgänge.Immer schön 5 Mann auf Streife in Wechselschicht.Das klappt in Amerika ganz gut.Ist hier mangels Schußwaffen auch recht sicher......noch!.......

Kann ich mich nicht auf die Polizei verlassen,dann wenigstens auf mich selbst!

Springer
Abgemeldet

Beitrag von Springer »

Feldmarkmafia hat geschrieben:Auch wenn man es nicht wahrhaben möchte,scheint es doch Tatsache zu sein,das so langsam aber sicher Amerikanische Verhältnisse auf der Straße herrschen.
Wenn unsere Justiz und deren ausführende Organe nicht in der Lage sind darüber Herr zu werden,gibt es eigentlich erstmal nur eine Lösung:

Ausreichender Selbstschutz.
Pfefferspray,Elektroschocker,Taserwaffen,Teleskopschlagstöcke.
Vieles davon ist nicht legal mitzuführen,das weiß Ich und will darüber auch nicht diskutieren.
Nur,bevor Ich oder meine Familie Opfer werden von solchen Kakerlaken,will Ich wenigsten auch bei denen Spuren hinterlassen.
Und das ganze Zeug zu beschaffen ist auch kein Ding.

Deshalb gehe Ich nie ohne aus dem Haus und im Auto liegt auch genug zur Selbstverteidigung.Im Falle der Fälle mach Ich auch ohne Skrupel davon Gebrauch.
Das kann jetzt jeder Beurteilen wie Er möchte.
Die Zeit,wo der gute alte Faustkampf alles regelte,ist lange vorbei.Ich sag nur 5 gegen 1...
Keine Chance ohne Hilfsmittel,leider.

Über Strafen lachen diese Bengels doch nur,nach 24 Stunden rennen die wieder draußen rum und suchen sich den nächsten.
Also muss man diesem Ungeziefer doch eine Überraschung bieten,wenn man sich trifft,oder etwa nicht?

In Risikovierteln (Zb. in dem Fall Bulmke)hätte Ich auch nichts gegen Nachbarschaftshilfe und freiwillige Wachgänge.Immer schön 5 Mann auf Streife in Wechselschicht.Das klappt in Amerika ganz gut.Ist hier mangels Schußwaffen auch recht sicher......noch!.......

Kann ich mich nicht auf die Polizei verlassen,dann wenigstens auf mich selbst!
Ich erkläre die Diskussion für eröffnet.

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

Beitrag von staudermann »

Feldmarkmafia hat geschrieben:Auch wenn man es nicht wahrhaben möchte,scheint es doch Tatsache zu sein,das so langsam aber sicher Amerikanische Verhältnisse auf der Straße herrschen.
Wenn unsere Justiz und deren ausführende Organe nicht in der Lage sind darüber Herr zu werden,gibt es eigentlich erstmal nur eine Lösung:

Ausreichender Selbstschutz.
Pfefferspray,Elektroschocker,Taserwaffen,Teleskopschlagstöcke.
Vieles davon ist nicht legal mitzuführen,das weiß Ich und will darüber auch nicht diskutieren.
Nur,bevor Ich oder meine Familie Opfer werden von solchen Kakerlaken,will Ich wenigsten auch bei denen Spuren hinterlassen.
Und das ganze Zeug zu beschaffen ist auch kein Ding.

Deshalb gehe Ich nie ohne aus dem Haus und im Auto liegt auch genug zur Selbstverteidigung.Im Falle der Fälle mach Ich auch ohne Skrupel davon Gebrauch.
Das kann jetzt jeder Beurteilen wie Er möchte.
Die Zeit,wo der gute alte Faustkampf alles regelte,ist lange vorbei.Ich sag nur 5 gegen 1...
Keine Chance ohne Hilfsmittel,leider.

Über Strafen lachen diese Bengels doch nur,nach 24 Stunden rennen die wieder draußen rum und suchen sich den nächsten.
Also muss man diesem Ungeziefer doch eine Überraschung bieten,wenn man sich trifft,oder etwa nicht?

In Risikovierteln (Zb. in dem Fall Bulmke)hätte Ich auch nichts gegen Nachbarschaftshilfe und freiwillige Wachgänge.Immer schön 5 Mann auf Streife in Wechselschicht.Das klappt in Amerika ganz gut.Ist hier mangels Schußwaffen auch recht sicher......noch!.......

Kann ich mich nicht auf die Polizei verlassen,dann wenigstens auf mich selbst!


moin irgendwie schon aufforderung zur selbstjustitz oder ??? obwohl ich einige sachverhalte gut nachvollziehen kann

wenn ich nur dran denke gestern in der stadt blumenkübel riesengrosse umgekippt mülltonnen angesteckt eine spur der verwüstung eigendlich jedes wochenende das selbe warum kontrolliert man da nicht ?????

gruss deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

brummbaer1984
Beiträge: 71
Registriert: 08.07.2010, 21:09
Wohnort: GE-Erle

Beitrag von brummbaer1984 »

Also von Selbstjustiz halte ich nix, das führt zu einer ganz schlimmen Situation.
Weiter möchte ich das auch nicht kommentieren.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich in letzter Zeit recht schockiert bin. Denn auf Geldenkirchen.de oder auch in Lokalzeitungen kann man in letzter Zeit mehr als viel lesen: "Jugendliche Gruppe überfällt 13 Jährigen", oder "Alte Frau nach geldabheben am Automaten brutal überfallen".
Kann nur ein Gefühl sein, aber ich habe den Eindruck, dass das ganz schön zugenommen hat. Auch was ich persönlich so erlebe. Da ich auch oft Abends und Nachts in GE unterwegs bin, sehe ich doch einiges. Erst Freitag hat ein "Spaten" an der Haltestelle Marktstraße nach einer jungen Frau, welche aus der Bahn ausgestiegen ist und nix gemacht hat, mit einer Flasche (gefüllt) geschmissen. Gleicher "Spaten" mit Freunden hat dann ne Stunde später am Marktplatz Erle ne Schlägerei veranstaltet.
Erst letztens habe ich einen Termin zur Zeugenaussage beim AG Gelsenkirchen gehabt, weil ein Minderjähriger an der Haltestelle 302 in Buer meinte einer Frau, mittleren Alters, den Kiefer brechen zu müssen. Sich selber dann noch als Opfer darstellen und alles anders erzählen als es war. Urteil: 2 Wochen Jugendarrest und 100 Sozialstunden, weil keine Vorstrafen.
Könnte noch so n paar Storrys erzählern, habe es also nicht nur aus den Medien und das bestärkt meine Meinung noch.
Viele sind auch der Meinung, dass das Jugendstrafrecht dringend überarbeitet werden muss, da viele Strafen keinen Einfluss mehr haben oder es auch wenig bis keine Folgen hat, wenn die auferlegten Strafen, bzw. "Erziehungsmaßnahmen", nicht erfüllt werden.
Ich denke aber auch, dass wir sozial gerechter werden müssen, damit die sogenannte "Schere" nicht noch weiter auseinander geht und man muss ganz besonders dringend Aufenthaltsorte für Jugendliche schaffen und nicht nur überall verjagen. Wenn da nicht bald was getan wird, haben wir ganz schnell ein noch viel größeres Problem, man beachte mal die Häufigkeit der Gewalt gegen Polizisten bei "normalen" Einsätzen.
Wenn dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen!

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

Ich seh das auch wie Feldmarkmafia, keine Selbstjustiz aber Notwehr!

Heute im 340er. Ein Migrant, sag ich mal, ca 18, stieg schon arrogant vorne ein. Bus war voll und er ging nach hinten mit den Worten aus dem Weg oder so.
Ich hätte Nein gesagt, hätt der mich angepackt hätt ich dem aber sowas von einen gedongt, dat glaub mal.
Aber die meisten kuschen, daher werden solche Subjekte ja immer schlimmer!

Weiss mich zwar zu wehren, aber wenns zuviele sind ist Pech! Bin abends auch lieber bewaffnet, aber legal.
Besorg mir noch den kleinen Waffenschein, hab ne gute 9mm, wo die rotzt, da steht keiner mehr. :wink:

Wenn man angegriffen wird, darf man keine Skrupel kennen, keine Schwäche zeigen.
Vor vielen Jahren war ich mal mit nem Kumpel am MIR als 2 Rotzteenys mit Glasflaschen nach uns warfen.
Hab die dann mal kurz an der Wumme riechen lassen, dann sind se verduftet!

Nur Frauen, Kinder, alte Leute oder Behinderte sind leichte Opfer.
Nicht weggucken, helfen ohne den Held spielen zu müssen.
Handy raus, 110, andere Leute ansprechen und gemeinsam mit festem Schritt auf die Kacker zugehen, reicht meist.
Genießen Sie Shakesbier? Ja Klar, wenn nix anderes da ist!

Antworten