Sisyphos Tag und Nacht - Polizeialltag - Gefährliches GE?

Ämter, Gerichte, Polizei, Feuerwehr, Landesbetriebe, städtische und sonstige öffentliche Dienstleistungen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9343
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Stadtgarten hat geschrieben:Wenn man danach geht welche Gefahren Passivrauchen hat, dann dürfe man manche Berufe garnicht mehr ausüben bzw. nur unter Atemschutz. Berufe zb. wo man oft in Fremde oft Verrauchte Wohnungen hereinkommt. .
Ausgangspunkt für das Rauchverbot in Gaststätten war ja soviel ich weiß der Schutz der dort arbeitenden Personen vor Dauerbequalmung.

Benutzeravatar
Ex-Ückendorfer
Beiträge: 396
Registriert: 06.04.2009, 11:38
Kontaktdaten:

Beitrag von Ex-Ückendorfer »

Sind ja dann nun perfekt geschützt. Auf'm Arbeitsamt herrscht Rauchverbot ;-)
Toleranz ist keine Einbahnstraße

micha1904
Beiträge: 130
Registriert: 05.11.2007, 13:09
Wohnort: GE-Erle
Kontaktdaten:

Beitrag von micha1904 »

Ex-Ückendorfer hat geschrieben:Sind ja dann nun perfekt geschützt. Auf'm Arbeitsamt herrscht Rauchverbot ;-)
KLASSE :blue_el:

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Straftaten mit Eltern und Kinder scheinen so langsam in Mode zu kommen

http://www.presseportal.de/polizeipress ... stahl-fest

Springer
Abgemeldet

Beitrag von Springer »

Stadtgarten hat geschrieben:Straftaten mit Eltern und Kinder scheinen so langsam in Mode zu kommen

http://www.presseportal.de/polizeipress ... stahl-fest
Manche von den lieben Kleinen können schon auf eigenen Füßen stehen.

http://www.presseportal.de/polizeipress ... gplatz-tae ter-nach-trickdiebstahl-am-geldautomaten-identifiziert

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Zitat:

"Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde beide wieder entlassen. "

..und genau da liegt das Problem.Auf ein neues ohne große Konsequenzen.Zumindest das Jugendamt wäre hier mal gefragt,finde Ich.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

@ Mafia, dass ist ja der Frust, den unsere Polizeibeamten haben. Sie haben jemanden wegen einer Straftat festgenommen, liefern ihn ab und schwupps, während sie noch vor dem Knast stehen, kommen die Straftäter wieder raus.
Fester Wohnsitz darum frei.
Zwei Stunden später dieselben Personen gleiches Procedure.

Da sieht`s in den USA anders aus. Kurze fuffzehn, ab innen Knast. :banned:

Wolle

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

von waldbröl hat geschrieben: Da sieht`s in den USA anders aus. Kurze fuffzehn, ab innen Knast.
Stimmt,aber es ging mir was Haft angeht nicht um das Kind.Ein Kind von 14 Jahren,von seinen Eltern zur Straftat verführt sollte nicht bestraft,sondern im wahrsten Sinne des Wortes "gerettet" werden und zwar vor seinen eigenen Eltern.

Da muss das Jugendamt ran,sofort die Erziehungsberechtigung entziehen und psychologisch dran arbeiten.
Mit 14 Jahren ist noch was zu retten.....noch!.

Mir tun die Kinder leid,die Eltern würde Ich am liebsten...... :weapon7:

Mein Gott,nicht auszudenken wenn hier Waffengesetze gelten würden,wie in den Usa.

(zelbstzensiert!!)
Zuletzt geändert von Feldmarkmafia am 14.09.2012, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16814
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

[Ironie]Jau! Gehen wir alle in den Supermarkt und kaufen uns Waffen! Dann wird die Welt besser und sicherer! Dann kann jeder Hurkator rumballern, sobald ihm was nicht passt. [/Ironie]
Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein! Gewalt produziert weitere Gewalt. Und die USA sind deswegen nicht sicherer!
Zuzu

Neu-Resser
Beiträge: 416
Registriert: 20.02.2009, 09:52

Re: Raucher

Beitrag von Neu-Resser »

von waldbröl hat geschrieben: Und noch was, wenn jemand raucht ist es einzig und allein seine Sache. Da braucht der " Unnormale " keine zeigefingerhebenden Kommentare von einem " Normalen "
Ich habe doch nichts dagegen wenn jemand seine Freiheiten auslebt aber nur solange er die Freiheiten anderer nicht einschränkt indem er diese vollqualmt.
Angel hat geschrieben:Ich finde es sehr anmaßend Rauchern überall das Rauchen zu verbieten, was wäre denn wenn die Tabaksteuer wegfallen würde, das ginge in die Milliarden, die sollten sich lieber um wichtigere Dinge kümmern. :evil:
Tja, hätten die Raucher damals mal mehr Einsicht und Rücksichtnahme gezeigt, hätten die heutigen Verbote garnicht erst gemacht werden müssen.

Ich selber rauche nicht, habe sogar eine rauchende Freundin, dem kann ich aber entgegen wirken wenn ich es will und bin auch nicht gegen ein generelles Verbot.

Und noch was, genauso wie es verboten ist besoffen oder unter Drogen stehend Auto zu fahren weil die Reflexe dadurch eingeschränkt sind, ist es genauso wichtig andere vor den Rauchern zu schützen die andere mit ihren Qualm belästigen und schädigen, scheint aber in so manchen Nikotin Vernebelten Schädel nicht reinzugehen, dadurch auch der Spießrutenlauf an Bahnhöfen wegen Raucher trotz Verbot.
Hier ( ) Nagel einschlagen für einen neuen Monitor

Lukullus
Beiträge: 712
Registriert: 17.01.2009, 18:06
Wohnort: München

Beitrag von Lukullus »

na, ja, Zuzu, ich stimme Dir ja zu, daß eine Liberalisierung des Waffenrechts das Leben in einer großen Gemeinschaft nicht unbedingt sicherer macht. Die "gefühlte" Sicherheit des vernünftigen Individuums mag sich dadurch aber durchaus steigern lassen.
Im übrigen: mein Standardargument für eine Liberalisierung des Waffenrechts ist relativ einfach. Wer bei uns an eine Schußwaffe kommen will, kriegt auch eine. Wer zusätzlich über eine gewisse kriminelle Energie verfügt, kriegt sie erst recht. Wer also bei uns eine Straftat mit einer Schußwaffe begehen will, den werden unsere Waffengesetze nicht davon abhalten.
Und wenn er wegen eines bewaffneten Überfalls, Totschlags oder Mordes riskiert verurteilt zu werden, werden ihn die die paar Wochen zusätzlich, die er wegen "in Tateinheit mit unerlaubten Führens einer Schußwaffe" kriegt, wohl nicht abschrecken.
Im übrigen: ich bin sicher, der weit überwiegende Teil der Schußwaffen im privaten Besitz in Deutschland dürfte illegal sein. Die meisten davon sind völlig harmlos und dürften als Wandschmuck dienen oder in irgendwelchen Schubladen, Dachböden oder Kellern ein vergessenes Dasein fristen.
Ich sehe also in unserem sehr restriktiven Waffenrecht eine Kriminalisierung einer Veilzahl von völlig harmlosen Menschen.
Ein ganz anderes Thema ist das Führen von Schußwaffen in der Öffentlichkeit.
Hier bin ich auch der Ansicht, daß ich davon ausgehen möchte, daß nicht jeder Besoffene, dem ich nicht schnell genug aus dem Weg gehe, eine Schußwaffe zieht.
Aber das Recht als Privatperson eine Schußwaffe öffentlich und -mit Einschränkungen - überall zu führen, ist bei uns ja sehr selten und soll es auch bleiben.

Ach so, ein Nachtrag noch:meine Neugierde nach Schußwaffen konnte ich in langer Dienstzeit bei den Vaterlandsverteidigern hinreichend ausleben....ich besitze keine und bin da auch völlig frei von Ehrgeiz.
Zuletzt geändert von Lukullus am 14.09.2012, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
und wenn alle einmal nur Gutes über mich reden, dann weiß ich, daß ich tot bin

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

zuzu hat geschrieben:Jau! Gehen wir alle in den Supermarkt und kaufen uns Waffen! Dann wird die Welt besser und sicherer! Dann kann jeder Hurkator rumballern, sobald ihm was nicht passt.
Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein! Gewalt produziert weitere Gewalt. Und die USA sind deswegen nicht sicherer!
Lese doch bitte richtig!!!
Ich hab geschrieben,nicht auszudenken wenn.....

Dreht mir hier nicht immer das Wort um,verdorrich....

Springer
Abgemeldet

Beitrag von Springer »

Feldmarkmafia hat geschrieben:
zuzu hat geschrieben:Jau! Gehen wir alle in den Supermarkt und kaufen uns Waffen! Dann wird die Welt besser und sicherer! Dann kann jeder Hurkator rumballern, sobald ihm was nicht passt.
Das kann doch wohl nicht dein Ernst sein! Gewalt produziert weitere Gewalt. Und die USA sind deswegen nicht sicherer!
Lese doch bitte richtig!!!
Ich hab geschrieben,nicht auszudenken wenn.....

Dreht mir hier nicht immer das Wort um,verdorrich....

Lass' dich gar nicht erst drauf ein. Das Spielchen ist doch bekannt.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Innerhalb von nur einer Stunde hat die Polizei an der Rennbahn 24 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

http://www.presseportal.de/polizeipress ... oesse-fest

Leider wird Teilweise auch in kleinen und Engen Str. wo Kindergärten, Kinderheime, Schulen, Altenheime usw. sind gerast und schnell gefahren. Hier sollte die Überwachung noch mehr Ausgeweitet werden.

Einen Großen Schreck hatte ich vor 3 Tagen morgens in der Knappschaftsstr. in Ückendorf. Mir kam mit Rasend schneller Geschwindigkeit eine junge PKW Fahrerin entgegen (geschätzte 70-80 Km/h), nur durch seitliches Ausweichen auf den Bordstein konnte ich einen Zusammenstoß verhindern, da sie es nicht geschaft hätte nach rechts auszuweichen.

Auch ein Mitarbeiter des dort Ansässigen Kinderheimes konnnte das ganze beobachten und schüttelte auch so wie ich nur den Kopf über so eine Verantwortungslose Fahrerin.

Auch ein Punkt wo teilweise schnell gefahren wird ist die Munckelstr. sehr oft habe ich beobachtet wie schnell manche Leute dort am Krankenhaus vorbeirasen.

Das wären so Stellen wo ich mir eine Dauerbeblitzung wünschen würde und ich beim nächsten Blitzmarathon auch vorschlagen würde.

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Stadtgarten hat geschrieben:70-80 Km/h), nur durch seitliches Ausweichen auf den Bordstein konnte ich einen Zusammenstoß verhindern, da sie es nicht geschaft hätte nach rechts auszuweichen.
Hoffentlich haste dir dabei nicht die Felge beschädigt oder gar noch mehr.
..aber gut,das Du so gute Reflexe hast!

Antworten