Am Berger See

Öffentliche Grünanlagen, Parks und Gärten der Stadt zum genießen und spielen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

Achtung, Achtung

Beitrag von staudermann »

moin

richtig heinz wenn erwachsene sich der gefahr aussetzen ist das ok weil die sollten wissen was sie tun

aber kindern den blödsinn noch vormachen und denen erzählen alles ist prima finde ich mehr als kagge

bisspäter

deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Heinz O. hat geschrieben::guterbeitrag: Stadtgarten

aber eigentlich sollte es jeder erwachsene Menschen wissen. Wichtig ist das man es vor allem den Kindern erzählt und beibringt, und sie vor den Gefahren warnt.
Da hast du Recht

Immer wieder sieht man wie gerade Kinder auf nicht richtig zugefrorende Seen oder Teichen herumlaufen und meinen das das Eis dick genug ist.

An erster Stelle bei allem Helfen steht immer "EIGENSCHUTZ BEACHTEN" und wenn man sich einen Überblick verschaft hat, zuerst den Notruf absetzen damit man im vorfeld schon weiss das Hilfe unterwegs ist. Evtl Umstehenden Personen kann man Aufgaben zuteilen wie zb. Einweisung der Feuerwehr usw.

hotti
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2012, 08:04

Beitrag von hotti »

Hallo allerseits!
ZumThema Eislaufen auf dem Berger See:
@fünfcent erstmal tolle Bilder hast du gemacht.
auf dem einen sind noch meine Schlitschuhspuren vom Sonntagmorgen (05.02.2012)zu sehen.
Spiegelglates Eis und Sonnenschein, mann war das schön.
Man soll warten bis das Eis freigegeben ist;-) Da kannste lange warten, die haben schon gesagt das es keine offizielle Freigabe geben wird,
da keiner seinen Kopf dafür hinhalten will.
Ich kenne den Berger See und seine Eisfläche schon knapp 40 Jahre .
Als Kind war der fast jedes Jahr befahrbar, da waren sogar meist noch mehr offene Stellen als jetzt.
Klar sollte man nie zu früh auf eine Eisfläche, aber Erfahrung mit solchen Elementen bekommst du nur abgucken, ausprobieren und machen.
Das Eis trägt! Auch meine fast 90 Kilo. Das Eis ist schätzungsweise ca.15 cm dick!
War vorgestern mit meinen Kindern am Wasserschloss Raesfeld Eislaufen, dort ist schon seit Freitag das halbe Dorf auf dem Eis.
Ich find es schade das durch Übervorsichtigkeit und übereifrigem Masregeltum wir unseren Kindern bestimmte Erfahrungen verwehren.
Wer weiss wann wir in den nächsten Jahren nochmal diese Gelegenheit haben.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

hotti hat geschrieben: (...) Ich find es schade das durch Übervorsichtigkeit und übereifrigem Masregeltum wir unseren Kindern bestimmte Erfahrungen verwehren.
@hotti: Bestimmte Erfahrungen kann man bekanntlich nur einmal machen. :roll:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Chronistin66
Beiträge: 2874
Registriert: 10.02.2008, 13:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Chronistin66 »

Gesetz dem Fall, die Stadt würde den See frei geben, stell ich mir folgende Frage:

Wer haftet denn, wenn was passiert?

Die Stadt? Kann man da nicht Schilder aufstellen: "Der See ist frei gegeben. Betreten auf eigene Gefahr!"?

:ka:

Doro

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

Chronistin66 hat geschrieben:Gesetz dem Fall, die Stadt würde den See frei geben, stell ich mir folgende Frage:

Wer haftet denn, wenn was passiert?

Die Stadt? Kann man da nicht Schilder aufstellen: "Der See ist frei gegeben. Betreten auf eigene Gefahr!"?

:ka:

Doro
Wenn niemand kontrollieren käme, ob das Verbot befolgt wird, passierte doch praktisch genau das, was Du da forderst. Und die Stadt wäre aus der Haftung raus.
(Aber an den ganzen verbauten Konjunktiven siehst Du natürlich, dass das so nicht ist :roll: )

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Beitrag von fünfcent »

@ Hotti,
aha, deine Spuren im Eis....
also wenn ich dich dort rumlaufen gesehen hätte,
hätte ich dich für Bekloppt erklärt. Denn ein paar Meter
weiter war die Eisfläche sichtbar dünner. Das Wasser ist dort
zwar nur ein paar cm tief, aber die Eiseskälte hätte dich zur Ernüchterung gebracht.
Mir langt es schon wenn ich
auf den Bürgersteigen kleine Eisflächen sehe und mache einen grossen Bogen darum,
vor lauter Schiss mir meine alten Knochen zu brechen.

Betreten auf eigene Gefahr,!!
Naja, so ist jeder für sich selber verantwortlich und das finde ich OK.
von der Seite habe ich es noch gar nicht gesehen.

Gruß Fünfcent
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

fünfcent hat geschrieben:
Betreten auf eigene Gefahr,!!
Naja, so ist jeder für sich selber verantwortlich und...
...dann auch für diejenigen, von denen er im Fall der Fälle gern herausgezogen werden möchte?
Ist alles immer irgendwie...rutschig.

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Beitrag von fünfcent »

cue hat geschrieben:
fünfcent hat geschrieben:
Betreten auf eigene Gefahr,!!
Naja, so ist jeder für sich selber verantwortlich und...
...dann auch für diejenigen, von denen er im Fall der Fälle gern herausgezogen werden möchte?
Ist alles immer irgendwie...rutschig.
Ja eben...
Wenn einem Helfer, Retter was passiert was dann?
Jau, sehr rutschig. Womöglich nur Ärger ?!
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

hotti
Beiträge: 4
Registriert: 07.02.2012, 08:04

Beitrag von hotti »

Man muss schon Gefahren einschätzen können.
So wie der ältere Herr von dem die Rede war, der weiss noch wie sich Eis unter den Kufen anhören muss.
Wenn ich auf einen Baum klettere, muss ich auf abschätzen können wann ein Ast bricht, oder ob er morsch ist.
Auf der Autobahn fahren viel mehr lebensmüde rum.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]Wintervergnügen früher, vermutlich 1930er Jahre (genaues Jahr leider unbekannt)

Bild
Bild

Fotos Archiv Franz Weber sen., mit freundlicher Genehmigung der Buchhandlung Weber[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Februar 2012

Beitrag von Heinz H. »

Winterimpressionen vom Berger See im Februar 2012
Bild
Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

@Heinz H.: Schöne Impressionen. Das zweite Foto hätte ich ganz in S/W eingestellt:
Heinz H. hat geschrieben:Bild
Etwa so, mit verstärktem Kontrast:
  • Bild
Ist natürlich Geschmackssache.

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

pedder vonne emscher hat geschrieben:Schöne Impressionen. Das zweite Foto hätte ich ganz in S/W eingestellt...
Vielen Dank für den Tipp Pedder. :winken:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]Bild
Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Antworten