Lukas Gemeinde

Kirchenraum als Zuflucht vor Abschiebung.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
axel O
Abgemeldet

Lukas Gemeinde

Beitrag von axel O »

Zwischen 1983 und 1984 gab die Lukas-Gemeinde Gelsenk.-Hassel einer türkischen Familie Asyl, deren Ernährer verstarb und die dadurch ihr Bleiberecht verloren hatten und abgeschoben werden solten. Die Angelegenheit ist, soweit ich mich erinnere, gut ausgegangen.

Ich meine aber auch, dass wir in Nachbargemeinden (Apostel-Kirche, Stephanus-Kirche) einen ähnlichen Fall hatten.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16627
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Wenn ich mich richtig erinnere, war die Lukas-Gemeinde bahnbrechend in Sachen Kirchenasyl. Es ging damals - aber ich bin nicht hundertprozentig sicher - um Pakistani, die abgeschoben werden sollten und mit Zustimmung der Gemeinde und der Unterstützung aller möglichen Gelsenkirchener Initiativen über Wochen in der Kirche regelrecht gewohnt haben. Damit sie nicht über Nacht weggebracht werden können, haben sich immer wieder Leute bereit erklärt, auch in der Kirche zu übernachten. Es war das erste und letzte Mal, das ich als Heidin in einer Kirche geschlafen habe... So viel ich weiß, haben wir damals "gewonnen" und sie durften hier bleiben. Was aus ihnen inzwischen geworden ist, weiß ich leider nicht. Ich habe zwar mit Kirchen nichts am Hut - im Gegenteil - aber die Lukas-Gemeinde finde ich klasse! Kirchenasyl, Stromboykott und noch tausend andere Sachen.

Heinz
Abgemeldet

Teufel in der Kirche

Beitrag von Heinz »

Das Kabarett Skylla & Charybdis hat dort auch gespielt.
Ich kann mich noch dran erinnern, in einem Gewissenskonflikt gestanden zu haben:
Sollen wir die blasphemischen Nummern spielen?
Sollen wir die die beiden Teufelchen Skylla und Charybdis auftreten lassen?

Obwohl ich mit 16 aus der Kirche austrat, war es für mich sogar ein Problem vor und auf dem Altar zu spielen.
Bild

Ich bin mir nicht sicher, meine aber, dass wir dann auch diese Nummer dort gespielt hätten...



Bei mir mit großen Bedenken. Mein Problem.

Stellt euch das heute in einer Moschee vor...
:roll:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild
Ev. Lukas-Kirche in Hassel

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Kirche in der Feldmark

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
In dieser Kirche wäre ein Asylant auf verlorenen Posten
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

St. Pius in Hassel

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
Bild

Kirche am Eppmannshof,
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Antworten