Bergbausammlung Rotthausen

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Bergbausammlung Rotthausen

Beitrag von iwi »

Am 01.09.2012 besuchte eine Gruppe von 12 ehemaligen Lehrern
der Theodor-Heuss-Berufsschule aus Reutlingen die Bergbausammlung
Rotthausen. Die Gruppe bereist zur Zeit das Ruhrgebiet, war schon im
Ruhrmuseum auf dem Weltkulturerbe Zollverein und will sich auch noch
das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum ansehen.
Bild
Nachdem Karlheinz Rabas und Hans-Günter Iwannek die Besucher mit
einer Tasse Kaffee begrüßt hatten, erläuterten sie mittels einer Power-
Point-Präsentation die Gestaltung der Bergbausammlung in Gegenwart
und Zukunft und führten dann durch die Sammlung. Die Besucher aus
Süddeutschland waren von der Menge und Darstellung der Exponate
beeindruckt.

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

iwi hat geschrieben:Nachdem Karlheinz Rabas und Hans-Günter Iwannek die Besucher mit
einer Tasse Kaffee begrüßt hatten ...
Nichts für ungut, aber davon werden sie bestimmt nicht beeindruckt gewesen sein oder doch, wegen der Menge? :lol:

Benutzeravatar
fünfcent
Beiträge: 1044
Registriert: 23.05.2010, 19:05
Wohnort: Aufgewachsen in Hassel, jetzt Buer

Beitrag von fünfcent »

Hier Weihnachtet es auch schon.
Ob die Lichter Abends schon brennen*
[center]
Bild[/center]
Zahme Vögel träumen von Freiheit… Wilde Vögel fliegen!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Nein, die brennen noch nicht, sondern erst nach Totensonntag. Den Unfug der Vorverlegung machen wir nicht mit.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Bergbausammlung Rotthausen

Beitrag von iwi »

Die Bergbausammlung Rotthausen feiert heute am 23.11.2012
ihr 10jähriges Bestehen.

Bild

Mehr davon in den nächsten Tagen !

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Hier steht noch etwas zu der Veranstaltung:

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 7323818.ht ml

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Lukullus
Beiträge: 712
Registriert: 17.01.2009, 18:06
Wohnort: München

Beitrag von Lukullus »

Der Sammlung und Euch jedenfalls herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft.
Schön war's bei Euch.
Gruß aus München
Luk
und wenn alle einmal nur Gutes über mich reden, dann weiß ich, daß ich tot bin

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Bergbausammlung Rotthausen

Beitrag von iwi »

Ich stell den von Karlheinz Rabas gewählten Artikel noch einmal richtig ein:

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 23818.html
siehe auch die Fotostrecke !!

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

10 Jahre Bergbausammlung Rotthausen

Beitrag von iwi »

Wie schon erwähnt, feierte die Bergbausammlung Rotthausen am Freitag,
23.11.2012, ihr 10-jähriges Bestehen. Über die Geschichte der Sammlung
werde ich hier und heute nicht viel schreiben. Wir werden demnächst die
Festschrift zum Jubiläum ins Netz setzen.
Begonnen hatte alles im Volkshaus (nicht Forsthaus) Rotthausen am Grünen
Weg. Dort sammelten Karlheinz (nicht Karl-Heinz) Rabas und einige interessierte
Rotthauser Bürger Papiere, Dokumente und Exponate über ihren Stadtteil im
Stadtteil-Archiv. Als dann das Interesse am Bergbau nach Schließung der Zeche
Dahlbusch zunahm und die Rotthauser immer mehr Bücher und Exponate dazu ins
Archiv brachten, wurde die Bergbausammlung in 2 Räume neben dem Archiv
ausgegliedert. Die Gründung war am 23.11.2002 erfolgt. Aber auch diese Räume
reichten dann irgendwann nicht mehr aus.
Im Jahre 2008 bot dann die Gesellschaft für Wohnungsbau in Person des
bergbauinteressierten und Zeitzeugen zur Geschichte der Zeche Dahlbusch,
Wilhelm Tax, das Ladenlokal an der Belforter Str. 20 an.
2009, nach der Eröffnung, konnte dann in diesen größeren Räumlichkeiten
gewerkelt, umgebaut, gesammelt, sortiert, katalogisiert, archiviert und kopiert
werden was das Zeug hält.
Jeden Dienstag kamen jetzt Besucher, viele mit Exponaten, einige ohne und
die Mund-zu-Mund-Propaganda ging los. Aber auch durch Veröffentlichungen,
Vorträge und Filmabende in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund und dem
Förderverein bergbauhistorischer Stätten erreichte die Sammlung einen gewissen
Bekanntheitsgrad.
Und immer wird noch gebaut und umgebaut !
Wir hatten zum Jubiläum etwa 150 Einladungen an Sponsoren, Gönner,
Freunde, Mitstreiter, Rotthauser Vereine und Einrichtungen und natürlich die
Presse verschickt und hatten mit knapp der Hälfte an Gästen gerechnet.
Natürlich waren wir überrascht von der Resonanz, als über 100 Gratulanten
(die WAZ schrieb 150, aber das mit dem Schreiben und Rechnen haperte
an diesem Wochenende etwas) den Weg in die Bergbausammlung fanden.
Bild
Vor dem Jubiläum
Bild
Bild
Karlheinz Rabas mit den Freunden vom Freundeskreis Nordstern
Bild
Rainer Wrobel und Wilhelm Tax von der Gesellschaft für Wohnungsbau
Bild
Bild
Bild
Bild
Wilhelm Tax und Karlheinz Rabas
Bild
Klaus Lohmann, der Vorsitzende des Fördervereins bergbauhistorischer
Stätten stimmte anschließend zum Bergmannsschnaps das Steigerlied an
Bild
bevor es zu einem kleinen Imbiss ging
Bild

glückauf
iwi
Zuletzt geändert von iwi am 26.11.2012, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16671
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

@iwi: ein herzliches Dankeschön für die Zusammenfassung und die Einblicke :winken:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Bergbausammlung Rotthausen

Beitrag von iwi »

Der Stadtspiegel Gelsenkirchen in seiner Online-Ausgabe

http://www.lokalkompass.de/gelsenkirche ... 37845.html

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
Petersilie
Beiträge: 100
Registriert: 23.11.2012, 18:18

Beitrag von Petersilie »

Die weiße Kleidung und die schwarze Kleidung fällt mir auf. Warum diese Unterscheidung?
Einfach gesund.

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Die weißen Anzüge sind Arbeitsanzüge, hier sehr gut gepflegte, neue Anzüge.

Es gab eine Zeit, da waren die "Weißen" kennzeichnend für Meister und Steiger, während die Arbeiter eher blau oder grau gekleidet waren. Später haben sich diese Unterschiede vermischt.

Die schwarzen Anzüge sind Parade-Uniformen der Bergleute (vielleicht nicht ganz richtig bezeichnet - man möge einem Koker verzeihen). :oops:

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Ego-Uecke hat geschrieben:Die schwarzen Anzüge sind Parade-Uniformen der Bergleute (vielleicht nicht ganz richtig bezeichnet - man möge einem Koker verzeihen). :oops:
Mensch Ego-Uecke, dann hätte ich ja zehn Semsester in einer Parade-Uniform studiert!
Die schwarzen Anzüge sind keine Parade-Uniformen sondern Bergkittel, eine Tracht der Bergleute.
Nähere Informationen findest Du unter:
http://www.bergmannstradition.de/bergki ... Bergkittel

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Petersilie
Beiträge: 100
Registriert: 23.11.2012, 18:18

Danke für die Informationen

Beitrag von Petersilie »

@Ego-Uecke
@Karlheinz Rabas

Herzlichen Dank!
Einfach gesund.

Antworten