Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

@ Kalle, ich meinte mit meiner Frage, ob brucki vielleicht einen Hinweis hat, dass es sich in GE befindet.

brucki fragt, Wer kennt dieses Haus? Da gehe ich von aus, dass es sich in GE befindet oder befand.

Wolle

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

ich denke brucki möchte schon genau wissen ob das Haus in GE stand (bevor er seine Geldbörse zückt)
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

hihihi

Beitrag von Akkiller »

Heinz O. hat geschrieben:ich denke brucki möchte schon genau wissen ob das Haus in GE stand (bevor er seine Geldbörse zückt)
:lachtot: Genau Micha! Du Schelm!!!! :lol:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Da war jemand aus Gelsenkirchen in Urlaub und hat sein Feriendomizil fotografiert.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von iwi »

@Karlheinz

Spekulation!!!

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bei genauer Betrachtung sieht es schon nach einem Ferienhaus aus.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Das ist das Kinderheim des (ehemaligen) Landkreises Gelsenkirchen.( so lautete die Beschreibung auf der Rückseite)
Ich hatte in Rheinberg auf einer Börse mal genau dieses Motiv als Postkarte in der Hand.
Der Preis von 45 Euro hat mich aber zurückgeschreckt. Wo genau dieses Gebäude stand, war dort leider nicht vermerkt.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

postminister hat geschrieben:Das ist das Kinderheim des (ehemaligen) Landkreises Gelsenkirchen.( so lautete die Beschreibung auf der Rückseite)
Ich hatte in Rheinberg auf einer Börse mal genau dieses Motiv als Postkarte in der Hand.
Der Preis von 45 Euro hat mich aber zurückgeschreckt. Wo genau dieses Gebäude stand, war dort leider nicht vermerkt.
#

Danke!

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

brucki hat geschrieben:
Biker hat geschrieben:
Tanja hat geschrieben:Ich brauche auch mal Hilfe. Bin heute mal ein wenig (vier Stunden) durch Gelsenkirchen gelatscht. Von der Himmelstreppe kommend, bin ich den neuen Trassenradweg gelaufen. Vorbei an der Gesamtschule (links) und am Wedelstedt-Park (rechts). Kurz dahinter, auch auf der rechten Seite, befindet sich eine recht große Wiese, gepflegt, mit altem Baumbestand und einem Weg rundherum.

Man erzählte mir mal es hätte irgendwo dort einen jüdischen Friedhof gegeben. Wohl noch länger nach dem zweiten Weltkrieg. Weiß jemand etwas dazu? Warum wurde er aufgelöst? Was ist mit den Steinen?

Die Tour führte mich noch, nach kleinen Umwegen, zum Alma-Gelände. Ich habe das alte Verwaltungsgebäude besucht und mit Kummer den Zustand betrachtet. Heute echter Backstein-Blues. :(

Von dort aus gings noch in Richtung Schalker Verein. Wollte mich aber nicht todesmutig über die Hauptstrecke schleichen und habe somit nur aus der Distanz gesehen, dass man wohl die Fassaden des Erzbunkers bearbeitet. Ist doch Beton :shock: Was machen die da?

Tanja
„Alter Friedhof“; Südfriedhof

Als kleine Parkanlage an der Elsa-Brandström-Straße erhalten geblieben sind die Reste des „Alten Friedhofs“. Er hatte für die Ückendorfer Bevölkerung ursprünglich vor allem deshalb große Bedeutung, weil seine Anlage im Jahre 1892 es nicht länger erforderlich machte, die Verstorbenen in Wattenscheid beizusetzen. Als Trauerhalle des „Alten Friedhofes“ diente das Gebäude des heutigen Kulturzentrums Spunk am Festweg. Obgleich die Stadt Gelsenkirchen den Friedhof 1961 in die heutige Parkanlage umwandelte, blieben seine Wurzeln lange Zeit anhand einiger im Buschwerk verbliebener Grabsteine erkennbar.

Angesichts der rasanten Bevölkerungsentwicklung wurde der „Alte Friedhof“ bald zu klein. Schon um 1900 wurde daher an der Osterfeldstraße der zweite Ückendorfer Friedhof, der heutige „Südfriedhof“, angelegt.

:arrow: Qulle:http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Ccken ... Cdfriedhof
"Alter Friedhof" und das was Tanja meinte sind doch zwei verschiedene Sachen, oder? :shock:

Und der Alte Friedhof war auch kein Jüdischer, oder?
Der alte Friedhof hatte keine jüdischen Gräber! Ja, ein paar Grabsteine sind noch da. Die Menschen sind aber schon vor langer Zeit verstorben. Mein Vater Jahrgang 1924 konnte sich nicht mehr an Beerdigungen auf dem alten Friedhof erinnern. Der alte Friedhof hieß immer in Ückendorf "Alter Friedhof" nie Park oder sonstiges. Den jüdischen Friedhof gibt es nur auf dem Südfriedhof. Jüdische Friedehöfe oder Gräber dürfen nie eingeebnet werden und schin garnicht bebaut werden. Nicht so wie bei uns 25 Jahre Ruhezeit.

Glückauf
Der Feldmarker

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Der Feldmarker hat geschrieben:Ja, ein paar Grabsteine sind noch da.
Auf dem alten Friedhof? Wo? :shock:

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

MS Gelsenkirchen

Beitrag von Tekalo »

Im Stadtfilm 1954 wird der Fischkutter "MS Gelsenkirchen" vorgestellt. Hat jemand weitere Infos?

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

@Tekalo
Der SMC Gelsenkirchen hat ihn als Modell gebaut.
Auf der Seite sind zahlreiche Daten zu dem Kutter.

http://www.smc-ge.de/unsere%20Modelle/h ... rchen.html
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Bild aus dem Stadtfilm von 1954.

Benutzeravatar
Redaktion-GG
Redaktion-GG
Beiträge: 216
Registriert: 13.03.2012, 16:19
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Redaktion-GG »

siehe auch hier
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=4925

aber ein bisschen scrollen muß man

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Es ist manchmal wie verhext. Ich habe heute mindestens 2 Stunden im Netz gesucht.

Vielen Dank :D

Antworten