Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

AM: Danke für Nachfragen beim WDR und Info
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Acapulco
Beiträge: 97
Registriert: 14.02.2013, 13:00

Beitrag von Acapulco »

brucki hat geschrieben:Kennt jemand dieses Gebäude / diesen Kirchturm?

BildBild
ist das nicht brückenbau der A2 richtung hannover bei casrop-rauxel kurz vor anschluss zur 45?LG Acapulco.

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 967
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Kirche

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Mein Tipp: Evg. Christuskirche, Kleine Bergstraße in Beckhausen

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

Christuskirche in Beckhausen? Glaube ich nicht. Der Turm sieht anders aus.

Bild
Christuskirche in Beckhausen 2012

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

Mechtenbergkraxler hat geschrieben:Mein Tipp: Evg. Christuskirche, Kleine Bergstraße in Beckhausen
@MK, ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher. Du könntest doch Recht haben.

Habe das hier im www gefunden:

Im Kriegswinter 1944/45 hatten einige Fliegerbomben bereits die Sakristei, die Kanzel und den halben Altarraum zerstört. Doch den Rest besorgte die Deutsche Wehrmacht. Um dem vorrückenden Feind den Weg nach Berlin abzuschneiden, sprengte sie die Autobahnbrücke. Dieser Erschütterung war die bereits angeschlagene Statik nicht gewachsen. Mit der Brücke stürzte auch das Kirchengewölbe ein. Es begrub die Orgel unter sich. Erst im November 1951 konnte in der Christus-Kirche wieder Gottesdienst gefeiert werden. 1954 fand die Weihe der neuen Orgel statt.

kompl. Artikel: http://www.kirchegelsenkirchen.de/infos ... ausen.html

Somit könnten die Fotos, die Brucki hier eingestellt hat, älter als 1944 sein.

BildHier könnte der Bau der Autobahnbrücke über die heutige Horster Straße zu sehen sein.

BildDas könnte die Hugoschule (heute Rungenberg-Schule) sein.
BildFoto von 2012.

Die Form der Fenster ist ähnlich. Ich bin aber noch unsicher, da die Schule näher an der A2 liegt, als die Kirche. Die Perspektive kann aber täuschen.

Acapulco
Beiträge: 97
Registriert: 14.02.2013, 13:00

Beitrag von Acapulco »

pedder vonne emscher hat geschrieben:BildDas könnte die Hugoschule (heute Rungenberg-Schule) sein.
BildFoto von 2012.

Die Form der Fenster ist ähnlich. Ich bin aber noch unsicher, da die Schule näher an der A2 liegt, als die Kirche. Die Perspektive kann aber täuschen.
hi pedder.es kann eigentlich nicht die rungenbergschule sein.genauso wie du sehe ich es auch(lage der nähe zur autobahn)ich zähle 18 sichtbare fenster,auf deinem bild 11.auch die dachkonstruktion am giebel ist anders.LG Acapulco.

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

@Acapulco, ich bin ziemlich unsicher. Zum einen weiß ich nicht, wie die Kirche früher ausgesehen hat. Zum anderen die von Dir erwähnten Fensterreihen an dem Gebäude.

Möglich wäre aber, dass die Schule vor dem 2. WK anders ausgesehen hat.

Vielleicht hat Brucki noch Hinweise zu den Fotos.

Acapulco
Beiträge: 97
Registriert: 14.02.2013, 13:00

Beitrag von Acapulco »

Acapulco hat geschrieben:
pedder vonne emscher hat geschrieben:
Mechtenbergkraxler hat geschrieben:Mein Tipp: Evg. Christuskirche, Kleine Bergstraße in Beckhausen
@MK, ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher. Du könntest doch Recht haben.

Habe das hier im www gefunden:

Im Kriegswinter 1944/45 hatten einige Fliegerbomben bereits die Sakristei, die Kanzel und den halben Altarraum zerstört. Doch den Rest besorgte die Deutsche Wehrmacht. Um dem vorrückenden Feind den Weg nach Berlin abzuschneiden, sprengte sie die Autobahnbrücke. Dieser Erschütterung war die bereits angeschlagene Statik nicht gewachsen. Mit der Brücke stürzte auch das Kirchengewölbe ein. Es begrub die Orgel unter sich. Erst im November 1951 konnte in der Christus-Kirche wieder Gottesdienst gefeiert werden. 1954 fand die Weihe der neuen Orgel statt.

kompl. Artikel: http://www.kirchegelsenkirchen.de/infos ... ausen.html

Somit könnten die Fotos, die Brucki hier eingestellt hat, älter als 1944 sein.

BildHier könnte der Bau der Autobahnbrücke über die heutige Horster Straße zu sehen sein.

BildDas könnte die Hugoschule (heute Rungenberg-Schule) sein.
BildFoto von 2012.

Die Form der Fenster ist ähnlich. Ich bin aber noch unsicher, da die Schule näher an der A2 liegt, als die Kirche. Die Perspektive kann aber täuschen.
[]hi pedder.es kann eigentlich nicht die rungenbergschule sein.genauso wie du sehe ich es auch(lage der nähe zur autobahn)ich zähle 18 sichtbare fenster,auf deinem bild 11.auch die dachkonstruktion am giebel ist anders.LG Acapulco.
[/quote]
  • ich bins noch einmal.es kann nicht die Christus-Kirche sein.vor ihrer zerstörung hatte sie eine grössere kuppel.dann wäre zur zeit der aufnahme die kirche bereits vollständig renoviert gewesen.LG Acapulco.

pedder vonne emscher
Abgemeldet

Beitrag von pedder vonne emscher »

Acapulco hat geschrieben:... es kann nicht die Christus-Kirche sein.vor ihrer zerstörung hatte sie eine grössere kuppel.dann wäre zur zeit der aufnahme die kirche bereits vollständig renoviert gewesen.
Dann weiß ich auch nicht ... :ka:

Acapulco
Beiträge: 97
Registriert: 14.02.2013, 13:00

Beitrag von Acapulco »

pedder vonne emscher hat geschrieben:
Acapulco hat geschrieben:... es kann nicht die Christus-Kirche sein.vor ihrer zerstörung hatte sie eine grössere kuppel.dann wäre zur zeit der aufnahme die kirche bereits vollständig renoviert gewesen.
Dann weiß ich auch nicht ... :ka:
[center][/center]werden wir noch erfahren,wo es ist.mit etwas geduld geht alles.LG Acapulco.

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

brucki hat geschrieben:Kennt jemand dieses Gebäude / diesen Kirchturm?

BildBild
Hallo,
habe noch mal bewußt die beiden Fotos genommen.
So muss man zu meiner Behauptung / Annahme nicht zurück scrollen.
Ich habe zwar noch nie eine Brücke gebaut, oder im Rohzustand gesehen,
aber ich glaube nicht, das es auf dem unteren Bild eine Brücke werden soll, wie einige hier vermuten.
Viel mehr glaube ich, das der Fotograf das untere Foto gemacht hat,
als noch keine Dachbalken gesetzt waren. Und später das selbe Gebäude mit Dachbalken aus der Ferne fotografiert hat. (Oberes Foto)
Ich stütze meine Behauptung zudem auf die auf dem unteren Foto zu erkennenden viereckigen Betonpfeiler
mit den eckigen Löchern. Diese Pfeiler verlaufen nach meiner Vermutung senkrecht immer mittig zwischen den Fenstern.
Somit hätten die Fensterstürze in jeder Etage auch eine sichere Auflage.
Im Übrigen habe ich mich gefragt, was eine Gas / Wasserleitung auf einer Brücke zu suchen hat? (Im unteren Bild vorne rechts mit Winkel)
Hannes :winken:

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Wir sollten uns der Lösung Schritt für Schritt nähern.
Den Aussagen von Gebohren in Ge kann ich mich nur anschließen.
Hier wird keine Brücke gebaut! Hier sehen wir auch nicht die Kirche an der Bergstr.
Der Kirchturm hat keine Ähnlichkeit mit dem in Beckhausen und dem Schulgebäude fehlen
die Klinker an der Fassade!
Ich bin der Überzeugung , dass die Gebäude auf den Fotos von Kriegsschäden befreit werden.
Nach Neubau sieht das nicht aus! Dafür spricht auch das komisch aussehende Dach des Kirchturms.
Der Fotograf hat, wie Hannes erkannt hat, den Baufortschritt dokumentiert.

Dummerweise gibt es solche beschnittenen Kirchtürme im Ruhrgebiet an jeder Ecke.
Das Klinkergebäude erinnert mich an das alte Reichsbankgebäude auf der Goldbergstr.
Solche Bauten im Frankestil stehen hier auch an jeder Ecke.
Schwierig!!

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

kuckuck

Beitrag von staudermann »

moin

ich denke auch das es der bachboden eines hauses ist dieses haus hinter der kirche verwirrt ok die lösung könnte sein das es um dieser kirche ähnliche gebäude was das wasserrohr soll weiss ich auch nicht

glückauf deti

wenn man das obere foto sieht man eigendlich 2 häuser konzentrieren sollte man sich uff blocks um einer kirche rum werde das beobachten intressant
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Flora und Sankt Georg geistert mir durch den Kopf. Kann das einer bestätigen ?

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Ganz bestimmt nicht. Der Turm der Georgskirche sieht doch total anders aus.

Ich hab aber irgendwas in Erinnerung, als wenn es in Herne einen sehr ähnlichen Kirchturm gäbe.
Aber wie Du schon schriebst: Dummerweise gibt es solche beschnittenen Kirchtürme im Ruhrgebiet an jeder Ecke.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Antworten