Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Kennt jemand dies?

Bild

Die Rückseite:

Bild

Christinenstraße ist es aber wohl nicht.

Meine erste Eingebung war Braubauerschaft, aber ist es wohl nicht. :?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]brucki, ich hab die Figuren mal vergrößert. Die scheinen mir am charakteristischen zu seinBild
Die rechte Figur soll wohl Bacchus dastellen ?

Ich habe aber im Moment noch keine Idee[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Der Fotograf ist aus der Christinenstraße.
Das gesuchte Haus könnte in der Nachbarschaft sein.
Im Kopf habe ich Pantaleonshof 12.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Pantaleonshof 12 würde zumindest vom Lageplan her ausgezeichnet passen. Der Umriss ist ja sehr prägnant, findet sich nicht gerade häufig, diese Ansammlung von Vor- und Rücksprüngen. Bei Ansicht des Gebäudes im heutigen Gewandt ließe sich sicher feststellen, ob das Bild dort aufgenommen wurde.

Hier ein alter Planausschnitt, aus dem Jahr 1907 (damals hieß die Straße noch Anna-Straße, Nummer war aber schon die gleiche)
Bild
Auszug aus der Grundkarte der Stadt Gelsenkirchen 1905/1907
(Quelle: Stadtgrundkarte Gelsenkirchen 1905-07, Institut für Stadtgeschichte Gelsenkirchen)

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Bretterbude hat geschrieben:Pantaleonshof 12 würde zumindest vom Lageplan her ausgezeichnet passen. Der Umriss ist ja sehr prägnant, findet sich nicht gerade häufig, diese Ansammlung von Vor- und Rücksprüngen. Bei Ansicht des Gebäudes im heutigen Gewandt ließe sich sicher feststellen, ob das Bild dort aufgenommen wurde.

  • BildPantaleonshof
Das ist das einzige Gebäude am Pantaleonshof mit einem ähnlich versetzten Anbau.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]ich war heute auch dort um zu vergleichen, und ich habe starke Zweifel ob es sich tatsächlich um das gesuchte Haus handelt.
Ich habe noch 2 Vergleichs Fotos
Bild
Bild
Es kann sein, es kann aber auch nicht sein. Wenn ja, dann wurde das Haus stark verändert.[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Struktur der Fassade und der Öffnungen passt haargenau, großer Giebel wurde wohl nach (vermutlich starker Beschädigung durch WK2) wieder neu aufgebaut. Die Größe von Fensteröffnungen wird bei Wohnbauten i. d. R. nur sehr selten verändert, hier passt alles. Kellerfenster / EG über Sockel / Durchfahrt / Fenster 3. OG über Durchfahrt etwas schmaler / Gaube über Durchfahrt zu Fenster 3.OG leicht versetzt / Kante bzw. Materialwechel im Dach an gleicher Stelle etc.

ALLE PROPORTIONEN PASSEN!

Veränderungen ganz typisch: alte Fensterteilungen aufgehoben (nicht aber die Größe der Fensteröffnungen in der Wand); Stück und Gesimse (irgendwann vermutlich brüchig geworden) entfernt; teilweise neue Wandbekleidung (hier im Bereich des linken Gebäudeteils: Kunstschiefer, vermutlich vor Dämmung)

Bin mir ganz sicher, das ist das gesuchte Gebäude.
Zuletzt geändert von Bretterbude am 24.08.2013, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

ich denke auch, es könnte sich um einen Neuaufbau nach dem 2. Weltkrieg handeln :roll:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Hihi, ich war auch grad da und hab geknipst (wusste nich dass Benzi schon tätig war). Die Anwohner werden sich langsam fragen was los ist. :lol:

Ich habe keinen Zweifel. Auf dem alten Fotos sind eindeutig Kriegsschäden erkennbar, die zwischenzeitlich natürlich behoben wurden. Links Balkone und Toreinfahrt passen haargenau, ebenfalls die Anzahl der Geschosse und das Aussehen des rechts benachbarten Hauses ebenfalls. Eine Besonderheit fiel mir bei dieser Gelegenheit auf: Auf dem Pantaleonshof sind alle Hausnummern (gerade und ungerade) alle auf einer Straßenseite :roll: .
Zuletzt geändert von brucki am 24.08.2013, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

brucki hat geschrieben: Hihi, ich war auch grad da und hab geknipst (wusste nich dass Benzi schon tätig war)
nicht nur das - vor oder nach mir war Heinz O schon dort (siehe oben) :wink:
brucki hat geschrieben: Die Anwohner werden sich langsam fragen was los ist. :lol:
iss eben eine bevorzugte Wohllage, wahrscheinlich werden jetzt die Mieten angehoben :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Ich hab mal versucht die gleiche Perspektive hinzubekommen:
brucki hat geschrieben:Bild
Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15628
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

GG Treffen ? :roll:
ok. ihr habt mich überzeugt !
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Ich nehme stark an, dass das 3.OG im Bereich des vorderen Gebäudeteils nach dem Krieg "aufgestockt" wurde, die Proportionen des Gebäudes im Gesamtbild leiden dadurch. Anfang des Jahrhunderts hat man so eher nicht gebaut. Die alte Dachkante lässt sich auf dem alten Bild noch erahnen.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Bretterbude hat geschrieben:Ich nehme stark an, dass das 3.OG im Bereich des vorderen Gebäudeteils nach dem Krieg "aufgestockt" wurde, die Proportionen des Gebäudes im Gesamtbild leiden dadurch. Anfang des Jahrhunderts hat man so eher nicht gebaut. Die alte Dachkante lässt sich auf dem alten Bild noch erahnen.
Sehe ich auch so.

Vielen Dank für Eure Hilfe. :2thumbs:

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

Hallo zusammen,
ich versuche auch mal ein wenig zur Aufklärung beizutragen.
Meine Schwester wohnte ab 1975 in dem von Brucki eingestelltem Gebäude Pantaleonshof 12, für ca. 20 Jahre (Roter Rahmen)
Die Schäden wurden nach dem Krieg beseitigt, aber es ist das selbe Gebäude.
Der Baum steht heute noch (Pfeil 1).
Der hohe Mauerpfeiler stand in den 70ern ebenfalls (möglicherweise auch heute noch) (Pfeil 2)
Das Tor war nicht mehr da (Pfeil 3).
Der Hauseingang des Hauses ist dort, wie eh und je, Treppe hoch (Pfeil 1).
Ich habe meine Schwester heute angerufen. Sie erzählte mir, das auf dem Hof durch die Toreinfahrt früher Pferdeställe waren. Das hat ihr damals ein Mitbewohner des Hauses erzählt.
Außerdem ist diese Häuserreihe vom Hüttweg bis zur Bismarckstraße durchgehend nummeriert. Das mag ja noch einleuchten, weil gegenüber die Zechengleise verlaufen. Aber warum diese Häuserreihe bei 11 (bis 17) anfängt, ist mir nicht klar. Auf allen hier eingestellten Karten ist der Pantaleonshof (früher Anna-Straße), nie länger eingezeichnet zu sehen. Hat dafür Jemand eine Erklärung?

Bild

PS: @Volker, Du bekommst eine PN

Hannes :winken:
[center]
Wenn Dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen[/center]

Antworten