Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Gertrudenhof?????
Ich kann mich wohl an einen Margaretenhof dicht bei der Florastraße in der Nähe des EON erinnern. Dort spielten in den 60ern auch Bands und es gab da Jekami-Abende.


Wolle

Benutzeravatar
GE-Bohren in-GE
† 16. 08. 2014
Beiträge: 1294
Registriert: 10.08.2009, 23:17
Wohnort: GE

Beitrag von GE-Bohren in-GE »

Hallo Wolle,
erkläre mal bitte genauer.
Margaretenhof verläuft S-förmig zwischen Bismarckstraße und Margaretenstraße.
Ich kann mich nur an einen Kindergarten erinnern. (1970)
Oder auch an Hofzufahrten z. B. Elektro Lampe, Fa. Adam Betzing oder auch Metzgerei Sternfeld.
Wo war EON? Und wo war Jekami?
Hannes :winken:
[center]
Wenn Dir die Scheiße bis zum Hals steht, lass den Kopf nicht hängen[/center]

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Hannes, EON damals RWE.Florastraße. Vielleicht lieg ich da auch falsch. Ich weiß gar nicht mehr, ob ich da jemals war.

Die Kneipe hieß Margaretenhof.

Jekami, Jeder kann mitmachen. Da konnste auf der Bühne singen. Nen Kumpel ( Arbeitskollege ) hat da ( ich glaube ) Samstags immer gesungen.

Wolle

Benutzeravatar
superstu391
Beiträge: 229
Registriert: 10.01.2009, 18:59
Wohnort: Dorsten

Re: Wer kennt den GERTRUDENHOF?

Beitrag von superstu391 »

Schaffrather38 hat geschrieben:
Lo hat geschrieben:Liebe GG´ler,

ich bin gefragt worden, ob ich noch den "Gertrudenhof" in Gelsenkirchen kannte.
Dort haben Bands gespielt. Vermutlich in den 60´ern.
Weiß jemand von Euch etwas über das Lokal?

Lo
Vielleicht ist der Gertrudenhof in
Polsum gemeint.
Habe dort so manches Fest mit gefeiert.
Von Buer in Richtung Polsum ,mit der
Bahn nur ein Katzensprung.
Zurück dann zu Fuß, war damals so üblich.
Gruß
Schaffrather38

In Polsum? Und dann womöglich in den 60ern in diesem Lokal?
Eher unwahrscheinlich!
Als ich dort zwischen 1974 bis Mitte der 80er wohnte, gab es nur die gute alte Bundeskegelbahn, frisches Veltins und prima gutbürgerliche Küche. Aber mehr, wollte auch wohl keiner.

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Re: Wer kennt den GERTRUDENHOF?

Beitrag von Schaffrather38 »

superstu391 hat geschrieben:
Schaffrather38 hat geschrieben:
Lo hat geschrieben:Liebe GG´ler,

ich bin gefragt worden, ob ich noch den "Gertrudenhof" in Gelsenkirchen kannte.
Dort haben Bands gespielt. Vermutlich in den 60´ern.
Weiß jemand von Euch etwas über das Lokal?

Lo
Vielleicht ist der Gertrudenhof in
Polsum gemeint.
Habe dort so manches Fest mit gefeiert.
Von Buer in Richtung Polsum ,mit der
Bahn nur ein Katzensprung.
Zurück dann zu Fuß, war damals so üblich.
Gruß
Schaffrather38

In Polsum? Und dann womöglich in den 60ern in diesem Lokal?
Eher unwahrscheinlich!
Als ich dort zwischen 1974 bis Mitte der 80er wohnte, gab es nur die gute alte Bundeskegelbahn, frisches Veltins und prima gutbürgerliche Küche. Aber mehr, wollte auch wohl keiner.
Hatte vergessen die Jahreszahl (1955-ca.1960.)
anzugeben.

Bin ja schon bischen älter.
--------
Son Fest mit der Feuerwehr war 1.Sahne
Oder Karneval mit den den Polsumer Möppels,
eine Wucht, wenn die Windhunde aus Buer kamen.
Gruß
Schaffrather38

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6063
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Herzlichen Dank an Euch; das klingt wohl dann doch eher nach Margaretenhof.
Weiss jemand mehr darüber?

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Beitrag von Schaffrather38 »

Wolf hat geschrieben:Nur `mal so gesagt..........
Ich vermute die Aufnahme entstand im Bereich der unteren Hagenstr.
Bild
Unser Wolf hat so glaube ich,
den entscheidenden Hinweis gegeben.
„So seine Angaben“
Nur `mal so gesagt..........
Ich vermute die Aufnahme entstand im Bereich der unteren Hagenstr.

Die Spurensuche auf der Hagenstr.

Bild

Die Spurensuche auf der Hagenstr.

Danach habe ich in Adressbuchseiten der Hagenstr, geblättert
Zuerst in 1910-1911 , da fand ich Leonard Poppinghaus auf Nr.40 .
Ich dachte Top Adresse, geh mal auf Spurensuche.
War enttäuscht, das Gebäude im unteren Teil ist ein Eckhaus.
Hab mir dann alle Häuser der Hagenstraße angesehen, Fehlanzeige.
Dann hab ich mir die Adressbuchseiten von 1922 vorgenommen.
Da stand der Leonard Pöppinghaus auf Nr. 8.
Das machte mich stutzig, Kannte die frühere Schreinerei
Theodor Schemberg die auf der Nr. 8 ansässig war und später
zur Koloniestr. umzog.
Schemberg war wohl der Nachfolger von Pöppinghaus meine ich.
Nach Schemberg war dort ein Sanitätshaus Ludwig,so wie ich mich
erinnere
Der hat auch noch geschreinert .Angepasste Holzbeine gab es dort
aus seiner Werkstatt.
Das Gebäude steht nicht mehr. Wann es abgerissen wurde,
kann ich nicht sagen.
-----
Von der damaligen Schreinerei Theodor Schemberg habe ich
noch eine Anzeige von 1953 gefunden. Aus der Festschrift
zum 25. jährigen Bestehen des Sportverein
Deutsche Jugendkraft-Sportfreunde Jung Siegfried.BildVielleicht kann ein Buerscher User noch ein Foto von dem Gebäude
ausgraben ,ich kenne da ein Foto vom alten Michelshaus
(hat sich bei mir im Ordner versteckt)
ca. 4 Häuser weiter in Richtung der Horster Str stand das gesuchte Gebäude.
Habe es gerade nicht zur Hand.

Gruß
Schaffrather38

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Beitrag von Schaffrather38 »

Schaffrather38 hat geschrieben:
Wolf hat geschrieben:Nur `mal so gesagt..........
Ich vermute die Aufnahme entstand im Bereich der unteren Hagenstr.
Bild
Unser Wolf hat so glaube ich,
den entscheidenden Hinweis gegeben.
„So seine Angaben“
Nur `mal so gesagt..........
Ich vermute die Aufnahme entstand im Bereich der unteren Hagenstr.

Die Spurensuche auf der Hagenstr.

Bild

Die Spurensuche auf der Hagenstr.

Danach habe ich in Adressbuchseiten der Hagenstr, geblättert
Zuerst in 1910-1911 , da fand ich Leonard Poppinghaus auf Nr.40 .
Ich dachte Top Adresse, geh mal auf Spurensuche.
War enttäuscht, das Gebäude im unteren Teil ist ein Eckhaus.
Hab mir dann alle Häuser der Hagenstraße angesehen, Fehlanzeige.
Dann hab ich mir die Adressbuchseiten von 1922 vorgenommen.
Da stand der Leonard Pöppinghaus auf Nr. 8.
Das machte mich stutzig, Kannte die frühere Schreinerei
Theodor Schemberg die auf der Nr. 8 ansässig war und später
zur Koloniestr. umzog.
Schemberg war wohl der Nachfolger von Pöppinghaus meine ich.
Nach Schemberg war dort ein Sanitätshaus Ludwig,so wie ich mich
erinnere
Der hat auch noch geschreinert .Angepasste Holzbeine gab es dort
aus seiner Werkstatt.
Das Gebäude steht nicht mehr. Wann es abgerissen wurde,
kann ich nicht sagen.
-----
Von der damaligen Schreinerei Theodor Schemberg habe ich
noch eine Anzeige von 1953 gefunden. Aus der Festschrift
zum 25. jährigen Bestehen des Sportverein
Deutsche Jugendkraft-Sportfreunde Jung Siegfried.BildVielleicht kann ein Buerscher User noch ein Foto von dem Gebäude
ausgraben ,ich kenne da ein Foto vom alten Michelshaus
(hat sich bei mir im Ordner versteckt)
ca. 4 Häuser weiter in Richtung der Horster Str stand das gesuchte Gebäude.
Habe es gerade nicht zur Hand.

Gruß
Schaffrather38
Der Computer verliert nichts, habe das angekündigte
Foto vom alten Michaelshaus auf der Hagenstraße
bei mir gefunden.
Es stammt aus dem Archiv des Heimatvereins Buer.
Wann die Aufnahme gemacht wurde ist mir unbekannt.
Werde mich kundig machen, wenn möglich.
Gruß
Schaffrather38Bild

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Schaffrather38 »

:up2:

Kurt hat eine Aufnahme
vom gesuchten Gebäude Hagenstr,8
im Fred der Hagenstr. eingestellt.
Diese habe ich mal dankend übernommen.
----------
Der Leonard Pöppinghaus hieß natürlich
Ferdinand Pöppinghaus ,genau wie es Kurt
freundlicherweise im Fred der Hagenstr.
erwähnt hat.
------
Ich hatte wohl an den Schreinermeister
Leonard Bergermann gedacht, der laut
Adressbuch (Buer 1922) auf der Nr.48
tätig war.

Kurt hat folgendes geschrieben.

Ich habe noch ein Foto gefunden:
Bild
Ich bin mir einigermaßen sicher, daß das Haus Nr.8 im Jahr 1987 abgerissen wurde,
Haus Nr.6 im Jahr 1983.

P.S. : Leonard Pöppinghaus hieß Ferdinand!
-----

Anmerkung:
Im Fred der Hagenstr.
wurden auch noch einige
historische Aufnahmen vom Gebäude eingestellt,
danke dafür, es lohnt sich den Fred mal anzuklicken.
Gruß
Schaffrather38

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Schaffrather38 »

Aus meinen Unterlagen.

Auf welcher Straße in Buer
war dieser Trauerzug in Richtung
Hauptfriedhof damals unterwegs.
---

Die Aufnahme ist vom Januar 1934
leider ohne Straßenangabe.

Gruß
Schaffrather38Bild

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

:up2: nur nochmal zur Erinnerung!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15629
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

wenn man genau wüßte welcher Hauptfriedhof gemeint war. Buer Mühlenstraße oder der Zentralfriedhof ?
Irgendwie kommt mir die Bauform des Hauses in der Mitte auch bekannt vor, aber ich komme nicht darauf wo ich es evtl. gesehen haben könnte.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich wurde gezwungen zu schreiben, dattat die Turmstraße is auf dem Fottto ... ich übernehme keine Haftung und wie immer alles ohne Peng ^^ ;-)

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7824
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Heinz H. »

Schaffrather38 hat geschrieben:Aus meinen Unterlagen.
Auf welcher Straße in Buer
war dieser Trauerzug in Richtung
Hauptfriedhof damals unterwegs.
---

Die Aufnahme ist vom Januar 1934
leider ohne Straßenangabe.
Gruß
Schaffrather38Bild
Moin Schaffi,
es ist die Westerholter Straße in Buer! :winken:
https://maps.google.com/?ll=51.58087,7. ... g=270&z=20
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

...zigmal bin ich da vorbeigegangen und hab' es nicht erkannt.
Habe vor zwei Stunden mal ein Foto gemacht.
Bild

Antworten