Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Hallo Brucki,

mir scheint als begänne die "Rückseite" der Postkarte mit der Adresse des Absenders: "Gelsenkirchen N. 7. Reichsst."

Reichsstraße ist der heutige Fersenbruch; siehe hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... ersenbruch

Vielleicht steht die "Hütte" ja noch!?

Grüße

Oliver

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:Hallo Brucki,

mir scheint als begänne die "Rückseite" der Postkarte mit der Adresse des Absenders: "Gelsenkirchen N. 7. Reichsst."

Reichsstraße ist der heutige Fersenbruch; siehe hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... ersenbruch

Vielleicht steht die "Hütte" ja noch!?

Grüße

Oliver
Dass es heute noch steht, wäre meine einzige Chance gewesen es zu finden. Und wenn wir dann noch die Straße wüssten, was so zu sein scheint..... :feuer:

Ich muss mal hinfahren.... :elefant:

Danke schonmal! :D

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Gern geschehen. Möge Dir das Glück hold sein!

Benutzeravatar
Jochen K.
Beiträge: 279
Registriert: 15.07.2008, 20:21
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Jochen K. »

@brucki
dann such nach Haus Nr. 82, denn die 7 steht für Heßler.
Hans-Joachim Koenen
-------------------------
www.heimatbund-gelsenkirchen.de
Stadtteilarchiv Feldmark

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Akkiller »

Reichsstraße (Fersenbruch) wäre ja prima, denn dazu sucht ja das Netzwerk Heßler Material lieber brucki, wie Du sicher weißt??Dazu soll es ja eine Veranstaltung geben. :lol: !!!
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Fersenbruch 82 sieht 2018 so aus.
Bild
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Obacht! Auf die Hausnummer 82 würde ich mich nicht festlegen. Ich hatte die Zahl als Abkürzung von Straße gedeutet. Beides kann falsch sein. Handschriften sind nicht immer leicht zu identifizieren.
Stünde dort wirklich 82 unterscheidet sich die 2 sehr stark von der 2 in "Kaiserst. 129".

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:Obacht! Auf die Hausnummer 82 würde ich mich nicht festlegen. Ich hatte die Zahl als Abkürzung von Straße gedeutet. Beides kann falsch sein. Handschriften sind nicht immer leicht zu identifizieren.
Stünde dort wirklich 82 unterscheidet sich die 2 sehr stark von der 2 in "Kaiserst. 129".
Ja, der Meinung bin ich auch. Deshalb habe ich das Bild eingestellt.

@Brucki: Auf dem Poststempel steht 8.5.11, abgestempelt in Gelsenkirchen, oder?
Damit grenzt sich die Suche auf das Stadtgebiet südlich der Emscher "ohne Rotthausen" ein.

Ist auch interessant, dass die Adresse nicht in Sütterlin verfasst ist, der Rest aber schon.
Da ich Sütterlinschrift nicht behersche, sondern mir nur mühsam ein wenig zusammenreimen kann, eine Frage an Oliver Raitmayr:
Wie würdest du die beiden Zeichen (die jeweils mit einem folgenden Punkt versehen sind) zwischen "Gelsenkirchen" und "Reich" deuten?
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Jochen K.
Beiträge: 279
Registriert: 15.07.2008, 20:21
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Jochen K. »

Auch wenn die Zeichen hinter Reichs nicht zu entziffern sind, kann sich das mehrstöckige Gebäude nur im Anfangsbereich (bis zur Holtgrawenstr.) der Fersenbruchstraße befinden bzw. befunden haben, denn nur dort gab es eine geschlossenen mehrstöckige Bebauung.
Hans-Joachim Koenen
-------------------------
www.heimatbund-gelsenkirchen.de
Stadtteilarchiv Feldmark

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

@ Emscherbruch:

Ich glaube, Du meinst "Gelsenkirchen N. 7. Reichs St.".

Darum vermutete ich, dass Reichsstraße Numero Sieben gemeint gewesen sei.
Herr Koenen will darin (in der 7) den Stadtbezirk Heßler identifiert wissen. Mir entzieht sich daie Kenntnis um die fragliche Bedeutung der nummerierten Stadtteile leider, sodass ich keine wertvolle Meinung dazu abgeben kann.

heen
Beiträge: 249
Registriert: 23.07.2018, 10:10
Wohnort: GE-Scholven

Beitrag von heen »

Auf der Bildseite der Karte befindet sich rechts neben der Tür ein kleines Schild. Hausnummer? Dann wäre diese einstellig. Neben diesem Schild sind Bohrlöcher von demontierten Schildern. Firmen, Dienstleistungen? Das Fenster rechts passt irgendwie auch nicht zu einer reinen Wohnbebauung. In im spiegelt sich aber die andere Straßenseite.
Bild
von hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 958#479958

Auf diesem Luftbild von 1926 sieht man den Beginn der ehemaligen Reichsstraße. Die geraden Hausnummern sind oben, die ungeraden unten.
Bild
von kier: https://gdi.gelsenkirchen.de/mapapps/re ... ml?lang=de

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4114
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

@ alle

Wenn die Ansichtskarte tatsächlich das Haus zeigt, in dem Absenderin Maria Franz (oder so ähnlich :wink: ) wohnte, dann wird es bestimmt nicht die Hausnummer 7 der Reichsstraße gewesen sein.
Diese Nummer gab es zu der Zeit wahrscheinlich gar nicht. Zumindest wenn man die Informationen zu Rate zieht, die das GE-Adressbuch von 1927 hergibt.

Meiner Meinung nach kann es sich nur um die Hausnummer 8 handeln. Das kann man zumindest vermuten, wenn man das Bild entsprechend vergrößert. Da ist nämlich rechts neben dem Hauseingang ein entsprechendes Schild zu sehen. Und für mich sieht das jedenfalls aus wie eine "8".

Und wenn auf dem Bild tatsächlich der heutige Fersenbruch zu sehen ist, würde es auch noch aus einem anderen Grund passen.
Schaut euch nämlich die folgende Ansichtskarte, die aus den 1960er Jahren stammen soll, mal genauer an:
Bild(übertragen von hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... =6244#6244)

Und betrachtet da das etwas hellere Haus in der Mitte mal genau.
Ist doch wohl sehr gut möglich, dass es sich um dieses Haus handelt, oder?

Im Erdgeschoss ist auf bruckis Karte rechts ja ein Ladenlokal zu sehen, und nach dem Krieg befand sich im Fersenbruch 8 viele Jahre eine Bäckerei. Was es damals gewesen sein könnte, :ka:

Übrigens: Was auf der Rückseite der Karte in der Absenderzeile neben der "8" zu sehen ist, dürfte ein "I", also eine römische 1 (für 1. Obergeschoss) sein.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

@prömmel:
Top :2thumbs:

Hier noch ne Ansicht von der anderen Seite.
Bild
Übertrag von: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 250#134250
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Pito hatte seinerzeit eine Zeit-Schicht von dieser Straßenfront gebastelt.
Allerdings war bereits die Volksbank in dem Nachfolgebau eingezogen.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... =6255#6255

Und - was man in den GG so alles findet - hier die Ansicht der Reichsstraße.
Das gesuchte Haus ist auf der linken Straßenseite das hellste.

Bild
Übertrag: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 363#157363
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

brucki hat geschrieben:
brucki hat geschrieben:Ein paar, wahrscheinlich härtere, Nüsse folgen....
Bitteschön:

[center]BildBild[/center]
Was ist denn im Schaufenster zu sehen?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Antworten