Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

heen
Beiträge: 248
Registriert: 23.07.2018, 10:10
Wohnort: GE-Scholven

Beitrag von heen »

Vier Blumenständer. Zwei sind nicht belegt.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Und ist die Hausnummer nicht eindeutig 87?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

heen
Beiträge: 248
Registriert: 23.07.2018, 10:10
Wohnort: GE-Scholven

Beitrag von heen »

Nein.

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Prömmel, Du könntest Recht haben mit Deiner Annahme, dass Hausnummer 8 I. Stock gemeint sein könnte. Die Handschrift ist bisweilen schon recht schlampig. (Der Inhalt der Karte ist recht banal und hat die Zugankunft zum zentralen Thema, die später noch präzisiert werden sollte.)

Im Adressbuch Gelsenkirchen von 1896 findet sich ein Schmied namens Franz Eickenscheidt, der in der damals noch Victoriastraße genannten Straße in Hausnummer 8 wohnhaft war.
Unterzeichnet war das Postkartenfoto ja mit drei Vornamen: "Marie, Franz nebst Ludw(ig?)"; letzterer war vielleicht ein Sprössling dees Ehepaares Eickenscheidt. Wer weiß?

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Derselbe Herr Eickenscheidt F. wohnte laut Adressbuch Gelsenkirchen anno 1888 ebenfalls in der Victoriastraße - aber in No 10.
Online gibt es leider für das Jahr 1911 kein Adressbuch.

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1224
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von revier04 »

Meine Interpretation zu der Postkarte ist ja eine andere.

Ich meine dort steht nich N 7, sondern es sind Initialen eines Namens. Der erste Buchstabe könnte ein F sein. Bei dem Zweiten habe ich noch ein ? Bei dem Straßennamen lese ich Reichstr. 87 und nicht 82.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Fersenbruch

Beitrag von Prömmel »

  • In dem folgenden Beitrag, der aus dem Fred "Geschäfte/Betriebe in Heßler, in alter und neuer Zeit" stammt, sieht man ein Foto, das den Blick auf den Anfang des Fersenbruchs zeigt - vermutlich aus den frühen Fünfzigern.
gelberrenner hat geschrieben:
DThamm hat geschrieben:In der Holtgrawenstraße war vor dem Krieg ein Konsum, nach dem Krieg der Tante Emmaladen Weimann.Bild
Lieber D., das Bild ist zu einer Zeit entstanden, als die Häuser Fersenbruch 1, 3, 5, 7 und 9 noch nicht standen. und es noch keine Pfalzstrasse gab. Vergrößere Dir mal das Foto und Du liest auf der Giebelwand des links stehenden Hauses die Fragmente von " Tapetenhaus Fritz Erdelkamp ".
Die Straße vor uns ist also der Fersenbruch, kurz nach dem Krieg. In einem der Häuser gegenüber war damals im Hinterhof der Kohlenhändler Figge. Der hatte einen Lkw, welcher mit
Gasflaschen betrieben wurde. Irgendwo links daneben war später dan das Radio - und Fernsehgeschäft Bethke. In einem der Häuser ist heute die Volksbank. Entschuldige bitte, wenn ich Dir gerade mal etwas oberschlau erscheine. Ist nicht meine Absicht. Ich konnte damals aus unserem Küchenfenster zusehen, wie der da noch freie Raum, zB. durch die Sparkasse und an Erdelkamp grenzend, durch die Baufirma ? Stallmann zugebaut wurde. Ich glaube nach Erdelkamp war in den Geschäftsräumen, Günther Sieberts DISI - Markt. Weymann war in der Holtgrawenstrasse. Dort befindet sich heute eine Arztpraxis. Gruß Klaus
  • (übertragen von hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 487#135487)

    Bei dem weißen Haus, das mit "Weimann" bezeichnet ist, handelt es sich um die Hausnummer 8 des Fersenbruchs. Zwar kann man wegen der schlechten Auflösung des Fotos die Details des Hauses (speziell oberhalb der Fenster in der 1. Etage) nicht erkennen. Ich bin aber überzeugt, dass es das Haus ist, das auch auf bruckis Karte zu sehen ist.

    Damit ist für mich dieses Thema jedenfalls erledigt.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Re: Fersenbruch

Beitrag von Emscherbruch »

Prömmel hat geschrieben:Damit ist für mich dieses Thema jedenfalls erledigt.
Für mich auch. Wo bleibt Bruckis neue Herausforderung? :essen:
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Fersenbruch

Beitrag von Prömmel »

Prömmel hat geschrieben:Damit ist für mich dieses Thema jedenfalls erledigt.
Emscherbruch hat geschrieben:Für mich auch. Wo bleibt Bruckis neue Herausforderung? :essen:
Vielleicht hatter den Rest schon selbst rausgekriegt. :wink:
Oder, als er auf der Suche nach dem Haus war, haben sie ihn nicht mehr aus Heßler rausgelassen. :lol:
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Fersenbruch

Beitrag von brucki »

Ihr seid der Wahnsinn! Ich bin noch ganz beseelt, wie Ihr das Rätsel gelöst habt!
:respekt: :respekt: :respekt:

Prömmel hat geschrieben:Vielleicht hatter den Rest schon selbst rausgekriegt. :wink:
Kann man so ähnlich sehen....

Gerade wollte ich die nächste rätselhafte Karte einstellen und dann das.... :kopfwand: [center]Bild Bild[/center]

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Boooch, datttis schwer! :grübel:

Übrigens schreibt Maria auf dieser Karte: "Ist unser Haus" (am oberen Rand).
Wenn man also ein altes Adressbuch aus der Zeit um 1910 hätte, könnte man wahrscheinlich auch ihren Nachnamen herausbekommen, da früher unter der jeweiligen Adresse die Eigentümer der Häuser auch angegaben wurden.

Das Haus Fersenbruch 8 ist inzwischen sehr stark verändert worden. Es wurde vermutlich komplett entkernt oder sogar ganz neu gebaut. Jedenfalls befinden sich jetzt über dem Erdgeschoss noch drei weitere Etagen.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Prömmel, ich vermutete weiter oben Franz Eickenscheidt laut Adressbuch Gelsenkirchen 1896, ein Schmied, wohnhaft in der Victoriastraße (später Reichsstraße, später Fersenbruch) Nummer 8.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Akkiller »

Vllt. war diese Ansicht mit der anderen bereits entschlüsselten Karte von brucki gekauft worden????
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Akkiller »

Bild Bild - es handelt sich eindeutig um ein und dasselbe Haus, prima der Hinweis von Oliver!Tolle Fotos und GRATULATION, denn damit kann man herrliche Heßlerkarten sein eigen nennen!! :2thumbs: :applaus: :respekt: :freunde:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Akkiller »

BildBildRückseite - Würde gerne ein paar Motive einstellen, wo ich Eure Hilfe benötige!Handelt es sich bei diesen Motiven um Gelsenkirchen? Vielen Dank schon mal vorab für die für mich gemachte Mühe...Kalle :lol:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Antworten