Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Ja, da spricht nach diesem Luftbild alles dafür... Bleibt jetzt also noch zu ermitteln, was das für eine Truppe war...

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2354
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Das ist ein Betriebsausflug. Ein paar weibliche Angestellte und Lehrlinge sind auch dabei.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Hmm. Der angeblich "erste dt. PR-Papst" Carl Hundhausen, der in Ückendorf geboren sein soll, war vor dem Krieg mal bei der Dr. Hillers AG beschäftigt, wie man auch seinem Wikipedia-Eintrag entnehmen kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Hundhausen

Dem ist - nach allem was man über ihn lesen kann - durchaus zuzutrauen, dass der im Rahmen eines schnöden Betriebsausfluges (der dann in Solingen gestartet wäre) sogar ein Hillers-Banner auf die Giebelwand binden ließ und Papierfähnchen mitführte.

Wegen seiner GE-Verbindungen könnte es auch die Wahl des Reiseziels erläutern...

Spekulation über Spekulationen.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Lorbass43
Beiträge: 2061
Registriert: 11.02.2009, 10:49
Wohnort: Früher Scholven - heute Herzogenrath

Beitrag von Lorbass43 »

@Josel
Irgendwie wirkt die Kleidung aber eher nach Vorkriegszeit.
Die Damen Herren sind schon für die damaligen Verhältnisse, Anfang bis Mitte der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts gut gekleidet. Die Männer haben Ulster an.
Als Ulster wird ein langer, weiter Wintermantel bezeichnet der in der Nachkriegszeit ,noch nicht im Wirtschaftswunder, gerne getragen wurde. Aus schwerem Stoff
mit breitem Kragen und breitem Revers und aufgesetzte Taschen oft zweireihig und wadenlang. Diese Mantelart löste den schweren Ledermantel (Schiebermantel) und oft Erkennungsmerkmal der auf dem Schwarzmarkt Tätigen ab.
Die Heranwachsenden mit damals üblicher "Skimütze" War einfach unsere gernbenutzte Kopfbedeckung. Ganz links der junge Mann mit einer "Überfallhose" an den Knöcheln gebunden.
etwas später wurde sie dann Skihose genannte und die Pfadfindern trugen dazu grobgestrickte helle Socken.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Beitrag von Akkiller »

Oh.......so viele Beiträge, das ist ja interessant und schon mal ein dickes dickes Dankeschön allen die daran beteiligt sind!!!! :lol:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Wo ist das denn

Beitrag von Akkiller »

Trägt dieses Foto evtl. zur Aufklärung bei???

BildRechte: Institut für Stadtgeschichte - Presseamt der Stadt Gelsenkirchen - Fotograf unbekannt - Jahr 1928 - Motiv: Spielfeld Glückauf - Kampfbahn - :s04: :koepfler:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2354
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Ich glaube die beiden Häuser auf dem Bild zu erkennen. :D
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: Wo ist das denn

Beitrag von Bretterbude »

Akkiller hat geschrieben:Trägt dieses Foto evtl. zur Aufklärung bei???

BildRechte: Institut für Stadtgeschichte - Presseamt der Stadt Gelsenkirchen - Fotograf unbekannt - Jahr 1928 - Motiv: Spielfeld Glückauf - Kampfbahn - :s04: :koepfler:
Nein, denn es zeigt nicht die Glückauf-Kampfbahn in Gelsenkirchen.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Glückauf - Kampfbahn

Beitrag von Akkiller »

Minchen hat geschrieben:Ich glaube die beiden Häuser auf dem Bild zu erkennen. :D
Danke Minchen und man erkennt auch die Baulücke ganz gut!Euch allen meinen alllerherzlichsten Dank noch einmal!!! :2thumbs: Mal sehen was Bretterbude dazu sagt?! :lol:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Wo ist das denn????

Beitrag von Akkiller »

Boingggggggggggggggggg....das habe ich auf die Schnelle heraus gesucht und mit den dazu gehörenden Infos aus dem ISG!!Dann erst einmal sorry und ein sehr interessanter HInweis.....wenngleich die Häuser hinten hätten passen können??
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Glückauf - Kampfbahn

Beitrag von Akkiller »

BildSammlung Karlheinz Weichelt - anbei die Ecke die in Frage kommt
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Jetzt bin ich mir sicher

Beitrag von Akkiller »

Ich glaube nun das richtige Motiv gefunden zu haben - vor der Glückauf - Kampfbahn!BildBildRechte:Nachlass Kurt Müller - Presseamt Gelsenkirchen -ISG - Die Fotos entstanden im Rahmen 50 Jahre Schalke 04 - Kranzniederlegungen z.B. für Willy Nier - :headbash: :s04: ...bin ich gerade so an einer roten Karte vorbei geschrammt :rotekarteraus:Bild
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Super, das passt hundertprozentig. Auf dem dritten Bild kann man auch schön das Zwerchhaus mit dem Treppengiebel von 74/76 erkennen (steht heute nicht mehr). König-Wilhelm-Str. 78 (hinter dem "Pils") steht ja heute noch. Super zu erkennen auch der neue behelfsmäßig wieder aufgebaute Eingangsbereich. Ganz herzlichen Dank für die tollen Bilder.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

König-Wilhelm-Straße

Beitrag von Akkiller »

:s04: :el: :blue_el: :green_el: :red_el: :yellow_el: :s04:
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Re: Wo ist das denn

Beitrag von Bretterbude »

Akkiller hat geschrieben:Trägt dieses Foto evtl. zur Aufklärung bei???

BildRechte: Institut für Stadtgeschichte - Presseamt der Stadt Gelsenkirchen - Fotograf unbekannt - Jahr 1928 - Motiv: Spielfeld Glückauf - Kampfbahn - :s04: :koepfler:
Das Bild zeigt den ehemaligen Sportplatz an der Mechtenbergstraße in Rotthausen, Blick über den Platz nach Nordwesten.

Antworten