Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

H2S04S
Beiträge: 73
Registriert: 05.07.2017, 22:24

Beitrag von H2S04S »

Der notwendige Kompromiss zwischen erhaltenswerter Bausubstanz und der Sicherheit von Mitarbeitern und Besuchern ist nicht immer schön, aber da geht nun einmal Menschenleben vor Denkmalschutz.
Wenn der Bereich, in dem sich die Treppe befindet, aus irgendeinem Grund verraucht wäre, hätte man bei der alten Variante in den Büros oder auch nur auf dem langen Flur kaum noch eine Chance gehabt, ohne Rauchvergiftung davon zu kommen.
So hat man endlich sauber voneinander getrennte Bereiche.
Was mich allerdings auch ärgert, ist das Verhalten der "Chefetage".
Wenn ein Anliegen schlüssig erläutert wird, sollte man die Zeit haben, eine kurze Besichtigung (natürlich in Begleitung, so etwas kann auch der Wachschutz machen) zu erlauben.
Aber inzwischen überwiegen ja in vielen öffentlichen Gebäude die Schutzinteressen und das folgt leider einer ganz bedenklichen Entwicklung.

Egal, wir haben das Rätsel gelöst!

Gruß
H. S.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

nix für ungut, aber ich habe bisher immer die Erlaubniss bekommen in öffentlichen Gebäuden Fotos zu machen. Natürlich habe ich vorher gefragt und mich als GGler zu erkennen gegeben.

Selbst im Polizeipräsidium durfte ich mich damals umgucken und fotografieren. Dort allerdings in Begleitung des damaligen Polizeipräsidenten und auch nicht in allen Räumen bzw. Etagen.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Was soll ich sagen, ich war ordentlich angezogen, sehr freundlich und so viel zu tun war auch nicht. Nach einer Erlaubnis zum fotografieren habe ich ja noch nicht einmal gefragt. Und mein Anliegen habe ich auch verständlich dargestellt. Die nette Dame schien mir auch wirklich bemüht, aber ihr "Chef" wohl eher nicht. Ich nehme mal an, dass war kein Mitarbeiter der Stadt, sondern ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, vermutlich also ein externer. Den scheinen harmlose Bürgerinteressen ja eher nicht zu interessieren. Nicht unüblich für Leute in dieser Branche, die schon ein "kleines bisschen zu sagen haben". Ich möchte das jetzt hier nicht weiter ausführen, sonst könnte es evtl. etwas unfreundlich werden, also lasse ich es lieber. Vielleicht rufe ich mal bei der Stadtverwaltung an und frage, ob das so im Sinne der Stadt ist, dass normale Bürger das Gebäude nicht betreten dürfen.

Aber ganz herzlichen Dank für Eure rege Unterstützung. Das Rätsel ist gelöst, wiederum nur dank Eurer Hilfe!

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Was neues. Wo könnte diese Baustelle gewesen sein? Für die Zechen-Experten noch eine starke Vergrößerung des Fördergerüstes im Hintergrund.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Hugo Ost könnte passen, im Vordergrund Neubau der Kinderklinik. :winken:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Tanriverdi
Beiträge: 115
Registriert: 02.01.2016, 18:34

Beitrag von Tanriverdi »

Bild
Luftschacht Hugo-Ost

(aus "Gelsenkirchen - 100 Jahre jung" 1975)

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Vielen Dank, Heinz H. (und Tanriverdi). Kinderklinik passt gut, da sind auch noch einige andere Bilder der Kinderklinik bei, die ich unschwer auch als Nichtkenner von Buer gut zuordnen konnte.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Wo könnte der Bücherbus der Stadt Gelsenkirchen da gestanden haben? Neuzeitlichere Kirchen sind nicht unbedingt mein Spezialgebiet, daher würde ich mich über Hilfe freuen.Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Liebfrauen in Beckhausen
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Herrlich, das ging ja super schnell. Ganz lieben Dank an Micha. Ich sehe schon, neuzeitliche Kirchen nördlich vom Kanal, für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Aber auch bei denjenigen südlich vom Kanal sieht es nicht viel besser aus.

Hier direkt was neues. Sehr markant mit dem kleinen angebauten Lädchen. Wo könnte das sein.Bild

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Liebfrauen in Beckhausen ist richtig. Auf dem Marktplatz vor der Kirche. Ich habe dort Anfang der 60er Jahre meine ersten Bücher ausgeliehen. Eine meiner ersten Leihen im Bücherbus war "Die Kinder von Bullerbü" von Astrid Lindgren. Später auch einige Bücher von Karl May (Durchs wilde Kurdistan und andere Balkan-Bände von Karl May).

Der Bücherbus kam einmal in der Woche und man hatte 4 (oder 6?) Wochen Zeit, um die Bücher zurück zu bringen.

Eine schöne Zeit damals, ich erinnere mich gerne daran.

Kaluschke
Beiträge: 286
Registriert: 30.08.2009, 21:44
Wohnort: Fast immer Bismarck

Beitrag von Kaluschke »

Hallo zusammen,
@Bretterbude


Bretterbude hat geschrieben:
Hier direkt was neues. Sehr markant mit dem kleinen angebauten Lädchen. Wo könnte das sein.Bild


Das ist Florastraße 250 - 254; Ecke Konradstraße.

Gruß Heiner
Danke, dass Sie mir die Zeit genommen haben.

Benutzeravatar
Leviathis
Beiträge: 7
Registriert: 18.10.2019, 22:07
Wohnort: Bramsche / Niedersachsen

Beitrag von Leviathis »

Bretterbude hat geschrieben:Wo könnte der Bücherbus der Stadt Gelsenkirchen da gestanden haben? Neuzeitlichere Kirchen sind nicht unbedingt mein Spezialgebiet, daher würde ich mich über Hilfe freuen.Bild

Ich denke, das ist die Liebfrauenkirche in der Horster Str.

Bild

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16645
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Leviathis hat geschrieben: Ich denke, das ist die Liebfrauenkirche in der Horster Str.

Bild
Dankeschön Leviathis, die Frage wurde zwar schon von Deinen Vorschreibern beantwortet, (manchmal geht das hier ratz-fatz) aber jetzt haben wir es sogar schwarz auf weiß, bzw. in bunt und in farbe. :wink:

Dankeschön für das Bild und herzliche Grüße nach Niedersachsen.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15611
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Benzin-Depot hat geschrieben: Dankeschön Leviathis, die Frage wurde zwar schon von Deinen Vorschreibern beantwortet, (manchmal geht das hier ratz-fatz) aber jetzt haben wir es sogar schwarz auf weiß, bzw. in bunt und in farbe. :wink:
jau, und dat Bildken is sogar von mir bzw. aussem Wiki :wink:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Antworten