Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Wenn ich die Postkarte heute abend umdrehe, könnt ihr einen Blick auf den vermuteten Andreas werfen. :P
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Beitrag von GELSENZENTRUM »

wilhelminer52 hat geschrieben:Habe diese Rechnung gefunden, Wilhelm-Ehrlich Straße, heute Bickernstraße.
Der Rechnungsbeleg ist von 1954, ab wann hieß denn die "Wilhelm-Ehrlich Straße" dann Bickernstraße ?

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Die Umbennenung Wilhelm-Ehrlich Straße in Bickernstraße fand schon im Juni 1946 statt.
Hier hat wohl ein sparsamer Geschäftsmann seine Vorkriegsbestände an Rechnungen aufgebraucht.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Meine Oma erzählte mir gestern, ihre Oma hätte in der "Breite Straße" (Breitestraße?) gewohnt. Diese Straße war unmittelbar am Gelsenkirchener Hauptbahnhof, sodass man von dort auf die Schienen sehen konnte.

Wie heißt diese Straße wohl heute?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Minchen hat geschrieben:Meine Oma erzählte mir gestern, ihre Oma hätte in der "Breite Straße" (Breitestraße?) gewohnt. Diese Straße war unmittelbar am Gelsenkirchener Hauptbahnhof, sodass man von dort auf die Schienen sehen konnte.
Diese Straße gibt es nicht mehr, weil der Bahnhofsbereich heute größer ist als damals.

In dieser Karte von 1928 ist die Straße noch zu sehen:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1926_1.jpg

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]wo war eingentlich die KEPA :?: :?: :?:
(außer in Buer)Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

@Heinz.O
Turfstr Ecke Essenerstr schräg gegenüber vom Hallenbad in Horst

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Danke :D
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Ungeklärte Bilder, Heinz O sucht immer noch:
Bild
Bild
Jetzt ist doch Fahrradwetter, also................ :)

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]
Wolf hat geschrieben:Ungeklärte Bilder, Heinz O sucht immer noch:
:ja:

ein hab ich aber noch:
diese Skulptur soll am Bergmannsheil gewesen sein, kann das jemand bestätigen, oder weiß wer was anderes :?: Bild
[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

pito hat geschrieben:
Minchen hat geschrieben:Meine Oma erzählte mir gestern, ihre Oma hätte in der "Breite Straße" (Breitestraße?) gewohnt. Diese Straße war unmittelbar am Gelsenkirchener Hauptbahnhof, sodass man von dort auf die Schienen sehen konnte.
Diese Straße gibt es nicht mehr, weil der Bahnhofsbereich heute größer ist als damals.

In dieser Karte von 1928 ist die Straße noch zu sehen:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1926_1.jpg
Danke! Leider hat sich mein PC beim Laden der Karte fürchterlich verhoben :( .
Ururoma ist 1954 verstorben. Vermutlich hat sie bis zum Schluss dort gewohnt.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2355
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Und wie mich meine Oma noch informiert, muss die Breitestraße (die wohl eher schmal war) dort gewesen sein, wo heute der Lidl-Markt bzw. Parkplatz an der Bokermühlstraße ist, gegenüber der Schwanenstraße. Die Straße ist allerdings spurlos verschwunden. Muss so ähnlich ausgesehen haben wie die Knappenstraße.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

Bild

Geht man innerhalb des Bergmannsheils vom Altbau durch den Durchgang zum neuen Rehahaus, steht die Statue auf der rechten Seite auf der Wiese.
Konnte keinen Zugang zum Denkmal finden.

Buerio

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

@Minchen: Hier kann man es gut sehen. Die Breitestraße wurde regelrecht vom Bahnhof geschluckt. Falls deine Oma im westlichen Teil der Straße gewohnt haben sollte, kannst du dich auf den Bahnsteig stellen und bist "da". :D

Bild

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Ich stelle das auch mal hier rein... :wink:


Übertrag aus :
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 851#152851
Benzin-Depot hat geschrieben:
  • Bild
Diese Foto aus den 50er Jahren zeigt eine BV ARAL Typenbau Tankstelle und soll in Gelsenkirchen aufgenommen worden sein.

Hat jemand eine Ahnung wo sich die Tankstelle befunden haben könnte, bzw. eventuell noch befindet ? :winken:

einen Tipp habe ich schon bekommen...
cue hat geschrieben:sieht so aus wie die ehemalige Shell, danach BV an der Feldmark-/Ecke Euler Str (Verlängerung der Fürstinnenstr.). Sicher bin ich mir aber nicht. Fahr mal hin, schau es Dir an.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten