Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Minchen hat geschrieben:Gibt es noch eine Möglichkeit festzustellen, welches die Hausnummer 76 war?
Eine Möglichkeit wäre mal hinzugehen. :wink:

Da ich mich gerade etwas intensiver mit der Straße befasse, kann ich ja bei Gelegenheit auch mal in den Adressbüchern beim IfS oder beim Heimatbund nachsehen. 8)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Da sie jetzt wieder Ückendorfer heißt, ist sie wohl bis zum Ückendorfer Platz durchnummeriert worden. Das Haus an der Ecke, wo früher Edeka (oder ein anderer Supermarkt) war, wäre dann wohl Nr. 2 gewesen?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

http://www.ueckendorf-aktiv.de/Ueckendorfer-Str.htm

Demnach ist Hausnummer 76 heute Dr. Kirchberg.

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Es gibt aus dieser Zeit Stadtkarten in denen die Hausnummern drin stehen.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Schulstraße im Kartenausschnitt von 1890

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Danke, Ihr drei! Aber das passt dann nicht ganz dazu, oder? :?
Josel hat geschrieben:... Man war so stolz auf die neue Schule, dass man der heutigen Ückendorfer Straße zwischen Ückendorfer Platz und Festweg feierlich den Namen Schulstraße verlieh.
...
J.

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

brucki hat geschrieben:http://www.ueckendorf-aktiv.de/Ueckendorfer-Str.htm

Demnach ist Hausnummer 76 heute Dr. Kirchberg.
115 Sparkasse Gelsenkirchen

Bekleidung, Textilien, Kurzwaren Roggenbuck, danach Münzwäscherei, heute Sonnenstudio und Poststation, 1. Etage: Galerie Roggenbuck


Zu dieser Stelle aus der obigen Liste möchte ich anmerken, dass zumindest zu der Zeit, als meine Oma zur Schule ging, also etwa 1933 bis 1941 und wahrscheinlich noch viel länger der Textilienladen den Schwestern Ippers gehörte (von meiner Oma aus gesehen "Tante Threschen und Tante Maria"), altjüngferlichen Verwandten meiner Uroma, die täglich in die Kirche gegenüber gingen und alles für die Kirche gaben, aber nichts für die Verwandten.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Minchen hat geschrieben:Danke, Ihr drei! Aber das passt dann nicht ganz dazu, oder? :?
Josel hat geschrieben:... Man war so stolz auf die neue Schule, dass man der heutigen Ückendorfer Straße zwischen Ückendorfer Platz und Festweg feierlich den Namen Schulstraße verlieh.
...
J.
Ja, Du solltest unverzüglich Dein Geld zurückverlangen oder 'ne Online-Petition starten...

Übrigens, es passt durchaus: Es heißt dort bei dem Link, dass man diesen Teil der heutigen Ückendorfer Str. bei Gründung der Schule so nannte. Das war 1875. Ob der Rest der heutigen Ückendorfer 15 Jahre später auch so hieß (die Karte von Schacht 9 soll nämlich von 1890 stammen), wird dort gar nicht thematisiert. Man muss wissen, dass die Ückendorfer ab dem Ückendorfer Platz Richtung Alma baulich erschlossen wurde. Das kann man auch auf der Karte von 1890 noch erahnen.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
ug122000
Beiträge: 144
Registriert: 04.02.2008, 14:07
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Beitrag von ug122000 »

In unserer Geschäftsstelle des TV Westfalia 1884 Buer e.V. habe ich diese Foto gefunden. Hat vielleicht irgend einer eine Ahnung, in welchem Saal dieses Foto gemacht wurde ?

Bild
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
Rainer

Benutzeravatar
glückauf
Beiträge: 1868
Registriert: 27.06.2007, 22:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer
Kontaktdaten:

Beitrag von glückauf »

Ist das der alte Hans-Sachs-Haus Saal?
Gruß und Glückauf
Klaus
Glückauf, viele neue Fotos über Aktivitäten des Trägervereins Hugo Schacht 2 e.V. zu sehen unter: http://zeche-hugo.com
Trenne Dich nicht von Deinen Illusionen! Wenn sie verschwunden sind, wirst Du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

glückauf hat geschrieben:Ist das der alte Hans-Sachs-Haus Saal?
Nein. Der sah ganz anders aus. Siehe: http://buergerforum-hsh.de/geschichte.php?wahl=orgel

Ich würde diesen Saal älter einschätzen, um die Jahrhundertwende. Dachte an die alte Konzerthalle im Stadtgarten, bin aber nicht sicher.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Nee, Pito, die Stadthalle war m.W. prächtiger, hatte z. B. aufwändigere Stützen. Hatten unsere buerelter Brüder und Schwestern damals keine Versammlungshalle?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Wir haben Innenaufnahmen der Stadthalle am Stadtgarten. Find sie aber nich wieder. Bruuuucki!

Teekesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Teekesselchen »

pito hat geschrieben:Wir haben Innenaufnahmen der Stadthalle am Stadtgarten. Find sie aber nich wieder. Bruuuucki!
Vielleicht schlummert Brucki, ich vertret ihn mal : :wink:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 5681#35681

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Teekesselchen hat geschrieben:Vielleicht schlummert Brucki
:ja:

Antworten