Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Lene22
Beiträge: 73
Registriert: 03.12.2007, 09:48
Wohnort: Bochum

Beitrag von Lene22 »

Mannomann, ihr habt wohl alle recht, ich bin schlichtweg begeistert :D

Ich finde es fast unglaublich, an welchen Details manch einer was erkennen kann....also auf die Zeche Alma wär cih nie gekommen, na gut, damals war GE wohl noch nicht ganz so bebaut :)

Oberschuir kann ja nicht sein, da weiss ich zufällig genau wo das ist :)

Vielen lieben Dank !!!!!

Da könnten noch paar Fotos folgen, hab so einiges ausgegraben....ich würd am liebsten jetzt schon nachkucken, aber ich steck hier im Nachtdienst fest....

Gute Nacht !!!!

Klaus S.
Abgemeldet

Beitrag von Klaus S. »

@Lene22
Gern geschehen! War aber auch ein schönes Motiv. Schlepp ruhig mehr an, so was macht doch Spaß.

Benutzeravatar
Lene22
Beiträge: 73
Registriert: 03.12.2007, 09:48
Wohnort: Bochum

Beitrag von Lene22 »

Jau, darauf kannste Gift nehmen :D

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Angeblich Gelsenkirchen:

Bild

Leider noch nicht mal ein Datum drauf. :?

Hat jemand 'ne Idee?

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

@brucki
das Bild war seitenverkehrt. Sieht nach Wohnhaus und Schmiede Westermann in Hessler aus.
Bild
Hier zu sehen die Schmiede und die Stirnseite des Wohnhauses.
Bild

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

@DThamm

Das wäre ja stark! Wo wäre das dann gewesen?

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

@brucki
Ecke Hesslerstr._Terneddenstr. Rot umrandet.
Bild

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

@IRMEL 62:...ich packe das mal hier rein
IRMEL 62 hat geschrieben:1938 ist meine Mutter in der Liebfrauenkirche zur Kommunion gegangen.
Als Andenken gab es damals die Mutter Gottes aus Ton.
Diese Figur ist ca. 25 cm hoch und unten an der linken Seite befindet sich eine Abbildung
der Liebfrauenkirche.
Die Kirche wurde in diese Figur eingearbeitet.
Die Rückseite ist glatt und auf der Rückseite befinden sich Name meiner Mutter,
Name der Kirche und Tag der Kommunion.
Ein wunderbares Erinnerungsstück.
Diese Figur befindet sich seit 71 Jahrenin Familienbesitz und wird in Ehren gehalten. :)

Wer weiß was über diese Figur?
Wieviele gab es davon und gibt es heute noch welche?
Wer hat sie hergestellt und sahen die Figuren alle gleich aus?

Freue mich über jede Info


Liebe Grüße
IRMEL 62

:ka:
Übertrag aus :
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 062#172062
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Re: Concerthaus zur Krone

Beitrag von Akkiller »

Kurt hat geschrieben:Ich bin im Besitz dieser Postkarte aus dem Jahr 1900.Bild
Wo stand dieses "Concerthaus"?
Wer kann mir da weiterhelfen?
Lt. Register - Telefon - Adressbuch von 1914-1915 gibt es einen Hinweis auf O. vom Dorff Rest. z. Südbahnhof Idastraße 15.
Da wirds ja wohl irgendwo eine Verbindung geben?!

Ich bin morgen im Stadtarchiv und schaue mal in ein älteres Verzeichnis!

Gruß Kalle
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Aviador
Abgemeldet

Beitrag von Aviador »

Heinz O. hat geschrieben:[center]
Bild
[/center]
Bin mir nicht zu 100 Prozent sicher aber ich glaube,
das ist in Hassel an der Lessingstraße nahe der Arndtstraße.
Das ehemalige Geschäft Jäger. Daneben war die Metzgerei Jäger.

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7807
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Spurensuche in Bergmannsglück

Beitrag von Heinz H. »

Schacht 9 hat geschrieben:Bild
Zeche Bergmannsglück mit Pixmühle (links) und Haus Uhlenbrock(am rechten Bildrand) um 1910.
Aktuelles Bild aus dem Gelsenkirchen Kalender 2009.
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 837#177837
Heinz H. hat geschrieben:Dieses Bild vom Picksmühlenteich findet man auch
in dem Buch „Buer i.W. in alten Ansichtskarten“ von Thomas Such
Bei genauerer Betrachtung erkennt man oberhalb des Teiches eine Statue.
Es könnte eine Mutter sein, die ihr Kind in den Armen hält.

Statue am Picksmühlenteich
BildAusschnittsvergrößerung

Wer weiß etwas über diese Statue?
Das wäre doch eine interessante Aufgabe für die Heimatforscher. :wink:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 870#177870
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Spurensuche in Bergmannsglück

Beitrag von Benzin-Depot »

Heinz H. hat geschrieben:Bei genauerer Betrachtung erkennt man oberhalb des Teiches eine Statue.
Es könnte eine Mutter sein, die ihr Kind in den Armen hält.
@Heinz H. :

...nun hast Du uns grade suggestiert, dass es sich hier um eine Statue handelt.
Damit ist der Publikumsjoker arg in Frage gestellt.

ich guck mal..


*lesebrilleaufsetze*

Ehrlich gesagt, was ich bislang auf der Abbildung erkennen kann, sieht für mich nicht unbedingt nach einer Statue aus. Ansonsten müsste ich sagen : Die Mutti hat einen eckigen Kopp. :lol:

*lesebrilleabsetzte*
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

@Heinz H.

Vor 100 Jahren gab es zwar noch kein Photoshop, aber geschummelt wurde bei Fotos
auch damals schon. Vergleich mal die beiden "identischen" Aufnahmen:
Bild
Bild
Fällt dir was auf?
Das Ding im Hintergrund sieht zwar wie eine Statue aus, aber vielleicht war da auch eine
kleine Bildbearbeitung im Spiel oder es handelt sich einfach um eine optische Täuschung.

Stromwort
Abgemeldet

Beitrag von Stromwort »

Sind das Fotos ?
Sehen aus wie gemalt... :grübel:

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

Farbfotografie gab es natürlich damals noch nicht. Deswegen wurden die Fotos häufig
handcoloriert. Allerdings hat man es mit den Farben dann auch schon mal stark übertrieben.

Antworten