Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Wenn es Rotthauser Straße / Wiehagen wäre, würde der Fotograf in der Einmündung von Am Koprath (mündete Anfang der 50er direkt in Höhe der Hartmannstraße in die Rotthauser) stehen und in Richtung Hartmannstraße knipsen. Scheint mir aber auch nicht zu passen, nicht etwa weil - wie Du sagst - die Hartmannstraße bergab ginge, sondern vielmehr weil man dann im Hintergrund was von Zeche Dahlbusch II/V sehen müsste.
Und in der anderen Richtung passt es irgendwie auch nicht, weil dann etwas weiter links noch eine zweite Straße rauskommen müsste. Außerdem müsste man da im Hintergrund wohl irgendwas von der Eisenbahntrasse sehen.

Ihr könnt euch ja mal diesen Ausschnitt vom Stadtplan zu Gemüte führen und schauen, ob ihr irgendwo einen plausiblen Standort für den Fotografen findet.
Bild
Der Stadtplan hat einen Datenstand vom 1.1.1948.
Ich hab den Ausschnitt extra etwas größer gewählt, damit man auch noch den weiteren Verlauf der Straßenbahnlinie (4) durch Rotthausen in Betracht ziehen kann.

Eine Möglichkeit wäre vielleicht auch noch, dass der Standort an der Einmündung Haydnstraße / Ostermannstraße mit Blick auf die Zechenstraße wäre.

Aber, wie gesagt, ich bin nicht davon überzeugt, dass das Bild überhaupt in Gelsenkirchen aufgenommen wurde.

@ wolle
Wenn Du mir das nicht glaubst, dass zumindest Anfang 1948 keine Straßenbahn durch die Feldmark fuhr, poste ich von dem Kartenbereich auch noch einen Ausschnitt. Auf meiner Karte ist nur eine Buslinie eingetragen.
Ich glaube, die Straßenbahnlinie ist erst Mitte der Fünfziger eingerichtet worden. Aber da sind die Straßenbahn-Spezis gefragt.

Prömmel

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Danke Schacht 9, mein Reden, hab lange gesucht aber kein passendes Bild gefunden. Rechts auf dem Foto die Kneipe, wo die Linie 7 schon mal beim Abbiegen nach links entgleist ist und bis vor die Theke fuhr. :prost: Ob der Wirt dem Straßenbahnfahrer ein Bier ausgegeben hat ist nicht überliefert.

Wolle

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Schacht 9 hat geschrieben:
Prömmel hat geschrieben:Ich vermute mal eher, dass es Rotthauser Straße / Wiehagen (früher fuhr die Linie 4 ja von Essen kommend über die Steeler Straße - Rotthauser Straße - Wiehagen - Richtung Bahnhof) wäre, falls es überhaupt in Gelsenkirchen ist.

Prömmel
Bild
Hier war nach dem Krieg alles heile.
Wo ist das denn in der Rotthauser Straße ??
Ist das der Übergang zum Wiehagen mit Blick in Richtung Wiehagen oder ist es der spätere Linienverlauf durch die abknickende Rotthauser Straße ?

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

Nun weiss ich auch wie ich auf Feldmark kam:
Das blöde Strassenpflaster liegt da immer noch, bloss ein wenig zurückgebaut.
2x nach links könnte es dann zur Schwarzmühlenstrasse gehen, und wir glotzen zur Küppersbuschstrasse hin (dat kleine weisse Häuschen ganz hinten könnte Küppersbusch sein).
Der leichte Strassenknick hinten passt auch, könnte man weiter gucken würd man heute die Eisenbahnbrücke da sehen.
Wurden so Häuser schon 1948 fertiggestellt?
Natürlich alle Angaben ohne Gewähr und nur Vermutungen. :roll:
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

von waldbröl hat geschrieben:Danke Schacht 9, mein Reden, hab lange gesucht aber kein passendes Bild gefunden. Rechts auf dem Foto die Kneipe, wo die Linie 7 schon mal beim Abbiegen nach links entgleist ist und bis vor die Theke fuhr. :prost: Ob der Wirt dem Straßenbahnfahrer ein Bier ausgegeben hat ist nicht überliefert.

Wolle
Die Linie 7 wurde auf jeden Fall erst später (wieder) eingerichtet. Sie kam aus Essen über die Straße Auf der Reihe und bog dann an der Einmündung zum Wiehagen nach links in Richtung Machensplatz ab. Die Linie 4 fuhr auch noch Ende der 50er Jahre durch den Wiehagen (hab gerade mal auf 'nem Stadtplan von 1958 nachgeschaut, da ist das jedenfalls so eingetragen).

Das Problem bei den ganzen Diskussionen und Mutmaßungen ist, dass wir das Datum des Fotos nicht einmal ungefähr wissen. Nur anhand der Zustände der Häuser lässt sich nun mal nix einigermaßen genaues sagen.

Prömmel

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Minchen hat geschrieben:Ich kann vorläufig nur dieses beitragen:
Bild
Hier eindeutig zu sehen, die Schienen von rechts sind die der Linie 7 und die nach links abbiegen von der Linie 4 und 14. Das Foto in Richtung Degenhardt ist mit Sicherheit von vor dem Krieg oder vielleicht auch während des Krieges.

Also haken wir mal Rotthausen von bruckis Frage endgültig ab. Denn sonst kenne ich keine Ecke in Rotthausen, wo Straßenbahnschienen an so einer Ecke mit Steigung nach links sein könnte.

Wolle

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

Prömmel hat geschrieben: Das Problem bei den ganzen Diskussionen und Mutmaßungen ist, dass wir das Datum des Fotos nicht einmal ungefähr wissen. Nur anhand der Zustände der Häuser lässt sich nun mal nix einigermaßen genaues sagen.
Leider hast Du recht, ohne ungefähre Jahreszahl geht eigendlich gar nix :(
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Prömmel hat geschrieben:
Schacht 9 hat geschrieben:
Prömmel hat geschrieben:Ich vermute mal eher, dass es Rotthauser Straße / Wiehagen (früher fuhr die Linie 4 ja von Essen kommend über die Steeler Straße - Rotthauser Straße - Wiehagen - Richtung Bahnhof) wäre, falls es überhaupt in Gelsenkirchen ist.

Prömmel
Bild
Hier war nach dem Krieg alles heile.
Wo ist das denn in der Rotthauser Straße ??
Ist das der Übergang zum Wiehagen mit Blick in Richtung Wiehagen oder ist es der spätere Linienverlauf durch die abknickende Rotthauser Straße ?
Das ist Rotthauserstraße mit Abknick Richtung Machensplatz.

Wolle

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Prömmel hat geschrieben: Die Linie 7 wurde auf jeden Fall erst später (wieder) eingerichtet. Sie kam aus Essen über die Straße Auf der Reihe und bog dann an der Einmündung zum Wiehagen nach links in Richtung Machensplatz ab. Die Linie 4 fuhr auch noch Ende der 50er Jahre durch den Wiehagen (hab gerade mal auf 'nem Stadtplan von 1958 nachgeschaut, da ist das jedenfalls so eingetragen).

...
Prömmel
Ich bin schon 1947 wieder mit der Linie 7 nach Essen zur Schule gefahren!

Das Foto gehört nicht in den Rotthauser Bereich.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

@semmel
Ich schrieb Beckeradstrasse, nicht Beckeradsdelle!
Die Kreuzungen mit der Horster liegen etwa einen Kilometer
auseinander!

Schaffrather38
Beiträge: 2917
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Brauche mal wieder Hilfe

Beitrag von Schaffrather38 »

Ich kenne mich auf der Horster Str.
vom Buerschen Stern bis zum Bahnhof Buer Süd gut aus.

Die einzige Kreuzung die dort eventuell in Frage käme
wäre in Beckhausen Horster Str. / Flurstr, /Hobackestr.
Aber die Hobackestr.ist nur mit kleinen Häusern bestückt
also wären die vorhandenen Trümmergrundstücke auf der Ecke/ Flurstr.
Aber dort ist eine andere Bebauung und hinter den Ruinen müsste
dann die Sutumerfeldstr. und die Kleine Str. anfangen ,iss nicht.
Also nicht in Buer
weiter suchen
Gruß
Schaffrather38

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

postminister hat geschrieben:@semmel
Ich schrieb Beckeradstrasse, nicht Beckeradsdelle!
Die Kreuzungen mit der Horster liegen etwa einen Kilometer
auseinander!
Oh, dann hab ich da Mist gebaut, dachte die Strassen wären näher zusammen.
Wie gesagt, kenne mich in Buer nicht so aus :(
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

Benutzeravatar
Gartenfreund
Beiträge: 781
Registriert: 22.07.2008, 14:21
Wohnort: Beckhausen

Beitrag von Gartenfreund »

habe ein altes Foto gefunden.

Wo ist das?

Bild
Das Böse ist immer und überall

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Gartenfreund hat geschrieben:habe ein altes Foto gefunden.

Wo ist das?

Bild
Markgrafenhof!

Guckst Du: http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 6631#86631

Benutzeravatar
Gartenfreund
Beiträge: 781
Registriert: 22.07.2008, 14:21
Wohnort: Beckhausen

Beitrag von Gartenfreund »

Gelsenkirchen??

War Krupp mal in Gelsenkirchen??

Bild
Das Böse ist immer und überall

Antworten