Hohenzollernstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

hebbert
Abgemeldet

Re: Hohenzollernstraße

Beitrag von hebbert »

pito hat geschrieben:
brucki hat geschrieben: Bild
Bild
Zeitschicht öffnen
Die Zeitschichten sind mit das Beste in diesem Forum!

Vielen Dank und weiter so.

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

früher war das doch...

Beitrag von Bulmker Junge »

Letztens habe ich dieses Foto im vorbeigehen gemacht. Hier war früher die Drogerie Grummel drin gewesen. Heute ist es eine Wohnung!Bild

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

früher war das doch...(Teil 2)

Beitrag von Bulmker Junge »

Dieses Foto zeigt die Kreuzung Hohenzollernstrasse Ecke Wannerstrasse mit dem ehemaligen Laden von Familie Stroband. Bild

Benutzeravatar
tulpe
Beiträge: 836
Registriert: 29.09.2008, 17:22

Beitrag von tulpe »

Ursprünglich befanden sich in dem Ladenlokal (50iger Jahre) die Praxisräume
des Arztes Dr. Tilpe, der auch Sprengelarzrt der Knappschaft war.
Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleiben.
Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.
(R.W. Emerson)

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Dr. Tilpe

Beitrag von Anthro »

Den kannte ich. Der hat mir, als ich als sechsjähriger Pimpf den Keuchhusten hatte, mit einer für mein Empfinden riesigen Spritze ein Medikament verpaßt. Aber sonst hab ich ihn als freundlichen Arzt in Erinnerung.
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

Beitrag von Bulmker Junge »

Pedro Cigar hat geschrieben:
Tekalo hat geschrieben:Ist das erste Bild nicht die Richardstraße?
Ja,es ist die Richardstr.


Und so sieht die Richardstrasse von heute aus. Blickrichtung von der Hohenzollernstrasse aus.Bild

Benutzeravatar
tulpe
Beiträge: 836
Registriert: 29.09.2008, 17:22

Beitrag von tulpe »

:P Jau, und hinten rechts kamen die Malocher vonne Eisenwerke aus Tor 4, und
vorne links (Mauer) haben einige in der Kneipe mitte volle Lohntüte vergessen,
datt se auch en Zuhause hatten.
Am Freitag standen deshalb viele Blagen an Tor 4, um die Papas nach Hause
zu "geleiten" und se vom Saufen abzuhalten :!:
Als die Girokonten füre Löhnung eingeführt wurden, war dat nich mehr ganz so doll,
denn die Talers mußten erst bei de Sparkasse geholt werden. Und da hatten dann
glücklicherweise viele Frauen den Daumen auffen Konto, und den Familien ging
es besser.
Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleiben.
Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.
(R.W. Emerson)

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

Neuigkeit

Beitrag von Bulmker Junge »

Hallo an alle GG"ler!

Neues auf der Hohenzollernstrasse in Höhe Kirchstrasse. Es wurde eine Fußgängerquerungshilfe geschaffen. Ob"s nützt ist eine andere Frage!?Bild

Die Warnschilder wurden noch nicht beseitigt.
Gruß Bulmker Junge

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Re: Neuigkeit

Beitrag von Feldmarkmafia »

Bulmker Junge hat geschrieben: Neues auf der Hohenzollernstrasse in Höhe Kirchstrasse. Es wurde eine Fußgängerquerungshilfe geschaffen. Ob"s nützt ist eine andere Frage!?
Wenn jetzt noch der Zebrastreifen aufgemalt wird,dann machts Sinn.Ansonsten wiedermal nur Bauquatsch.

Die Arbeiten ruhen schon seit Tagen.Mal sehen wann es weitergeht.An dieser Stelle waren schon viele Unfälle mit Fußgänger,die mal schnell rüber wollten.Nötig hätte es die Ecke.Ich wäre sogar für eine Ampelanlage gewesen.Dann wär mal das Tempo rausgenommen worden und der Rückstau von der Ecke Wanner Straße.

Aber sowas kostet halt... :wink:

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4892
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Für Fußgänger wäre es besser, die gesamte Straße mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Km/h zu versehen. Und eine Digitalanzeige, die die gefahrene Geschwindigkeit anzeigt.
Die Art und Weise, wie manche Menschen, auch mit Kindern an der Hand, die Straße überqueren empfinde ich als grob fahrlässig.
Besonders mit Kindern würde ich auch schon einmal 100m weiter einen Übergang benutzen.
Statt 5-10 Minuten zu lauern, aber Verkehrserziehung scheint für viele keine Alternative zu sein.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Ruhpottler46
Beiträge: 663
Registriert: 11.09.2011, 19:57

Beitrag von Ruhpottler46 »

@rapor
Genau!
Wir können die ganze Stadt mit Ampeln oder Füßgängerüberwegen zupflastern, leider werden solche Leute dann immer noch die Straße dort überqueren wo sie gerade sind und nicht an den überwegen.

Glaube auch nicht das die Nächtlichen Autorennen dadurch abnehmen werden.
Nutze den Tag und habe Spass im Leben.

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

Ruhpottler46 hat geschrieben: Glaube auch nicht das die Nächtlichen Autorennen dadurch abnehmen werden.
Dagegen könnten stationäre Blitzgeräte helfen.Klappt auf der Ringstraße ja neuerdings auch ganz gut.Da ist das Tempo doch schon runtergegangen.Ich gebe zu mich Anfangs da auch "verschätzt" zu haben.Das machte mal eben 15 € per Post. :wink:
rapor hat geschrieben: Die Art und Weise, wie manche Menschen, auch mit Kindern an der Hand, die Straße überqueren empfinde ich als grob fahrlässig.
Stimme Ich 100% zu.
Vor einigen Jahren wurde Ich Zeuge,wie nach einem Unfall die Feuerwehr das Blut mit einem Wasserschlauch in die Gullis spülte...Ich hatte mir gerade Pommes rot/weiß geholt.Die landeten im Container.... :nein:

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

Fußgängerquerungshilfe

Beitrag von Bulmker Junge »

Moin!

Zu sagen wäre noch: 30 km auf einer Bundesstrasse sind nicht erlaubt. Dieser Versuch wurde schon einmal gestartet weiter unten knapp hinter der Plutostrasse. Auch dort mußte das 30er Schild wieder entfernt werden.

Gruß Bulmker Junge

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Re: Fußgängerquerungshilfe

Beitrag von Anthro »

Bulmker Junge hat geschrieben:Moin!

Zu sagen wäre noch: 30 km auf einer Bundesstrasse sind nicht erlaubt. Dieser Versuch wurde schon einmal gestartet weiter unten knapp hinter der Plutostrasse. Auch dort mußte das 30er Schild wieder entfernt werden.

Gruß Bulmker Junge
Da wüßte ich gerne, wo das steht. Bei der Schnellübersicht in der StVo hab ich da nix gesehen. Evtl. in den Verwaltungsvorschriften?
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4113
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Es ist so, dass auf Vorfahrtstraßen (Zeichen 306) keine 30er-Zonen eingerichtet werden dürfen (entsprechende Stelle in der StVO muss ich noch raussuchen).

Aber dass es auf einer Bundesstraße eine (zumindest örtliche) Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h nicht geben darfl, hab ich noch nie gehört - glaub ich eigentlich nicht.

Vielleicht ging es damals um die Einrichtung einer 30er-Zone.

Prömmel
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Antworten