Pommesbuden: Jansen, Futterkrippe, Zur scharfen Ecke u.a.

Als es noch keine Event-Kultur, Jugendzentren und Entertainement Mafia gab...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

Ich war heute in Ückendorf bei meiner Tochter und anschließend bei Irmgard und Heinz Stein in deren Galerie (dort gibt es Lyrik von jazzam!). Anschließend "Kontrollgang" ins Scharfe Eck und entweder muss ich mal wieder meine Sehstärke überprüfen lassen oder es ist reinlicher geworden :o Selbst die Bedienung, wohl eine Enkelin der Gründerin. Rappelvoll war es und über eines gab es ja überwiegend einhellige Auffassung: Currywurst, Pommes, Sauce!!, Gurkensalat: lecker!! Das dort gleich mehrere Texte aus der Lyrikproduktion von H.Stein ausgestellt sind ist eine andere Sache (Es gibt sie wohl noch, die Gebrauchslyrik :lol:
Jedenfalls kann ich sagen: War gut!

Jazzam
Abgemeldet

Schleichwerbung

Beitrag von Jazzam »

@jvm

das fällt ja wohl unter Schleichwerbung. Mensch :wink:

Volkerlein
Beiträge: 23
Registriert: 28.03.2009, 16:51
Wohnort: Gelsenirchen

Rolf Lenzian

Beitrag von Volkerlein »

Der Rolf hat die beste Sauce aus GE gehabt, da kam Jansen nicht mit. Ist ja auch ein alte Schalker04. Rolf wohnt mit seiner Frau jetzt in Buer und wenn wir mal sehen trinken wir auch mal ein Bier zusammen. Schöne alte Zeiten.

Männlein hat geschrieben:Keine Diskussion!
@Detlef - am Bull Bull vorbei anne Kirchstraße. Mit die besten Pommes vom Rolf Lendzian. Jetz gibb mir ma en bisken Unterstützung, ne!
Männlein

Volkerlein
Beiträge: 23
Registriert: 28.03.2009, 16:51
Wohnort: Gelsenirchen

Futterkrippe

Beitrag von Volkerlein »

Das ist in der Altstadt Kult gewesen, gehe heute noch dort hin, nach 35 Jahren und esse Pommes mit Currywurst. Auch neben dem Flash war ich oft essen, aber meistens am späten Abend, vom Flash aus.
Zorro hat geschrieben:N Feuerspiess mit Pommes Majo war immer wieder gut nun nach der X-ten Wiedereröffnung ist die Sauce zwar noch scharf aber das Fleisch nicht mehr genießbar.
Ebenso der Don Camillo in der Weberstraße, nun muss man wohl wieder in den Tossehof.
Die Bude neben dem Flash war auch eine Zeitlang ganz passabel da haben wir so machen Nachmittag vorm Phoenix Arcadespiel verbracht.
Zu den erwähnenswerten Pommesschmieden aus meiner Jugend gehören auf jedenfall noch die Futterkrippe und Big Mampf.
MfG
Zorro

Volkerlein
Beiträge: 23
Registriert: 28.03.2009, 16:51
Wohnort: Gelsenirchen

Re: Drago

Beitrag von Volkerlein »

Wer kennt den nicht?

Die alten Jugos, waren nette Leute. Er hatte noch einige Restaurants im Ruhrgebiet und eine Disco, direkt gegenüber. War als jugendlicher Stammgast.
exbulmker hat geschrieben:Wer kennt ihn noch, den guten alten Drago-Grill in der Von-Oven-Straße?
Pommes, Currywurst, gegrillte Geflügelleber, konnte man bedenkenlos essen.
Wurde wer weiß wie lange von den gleichen Leuten geführt und machte immer einen ordentlichen Eindruck.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Alltag auffe Bannoffstraße. Ein schönes Bild. :D

Bild

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

... schön wär nur mit Majo! :wink:

(Und für echte Ückendorfer wahrscheinlich nur mit Lebersauce vonne Scharfe Ecke 8) )

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

(Von hier verzweigt.)
Heinz hat geschrieben:Currywurst (...) Auf der Bahnhofstraße nicht. Stimmt.
Da ich gerade sowieso in der Stadt war, habe ich mal nachgesehen und festgestellt, daß die Bahnhofstraße keinesfalls currywurstfreie Zone ist:

Bild

Nebenbei hat auch noch der Discount-Bäcker "Brödis" an seiner Imbisstheke Currywurst, allerdings nur im Brötchen, ohne Pommes.

... aber kann es sein, daß es auf der Bahnhofstraße selbst (nicht davor, dahinter oder in Seitenstraßen) keinen Döner gibt?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

timo hat geschrieben:Bild
Bei der Wurstbude rechts steht an der Seite "Wurst-Halle" oder so etwas ähnliches (auf jeden Fall etwas mit "Halle"). Bei geschätzten MAXIMAL 2 Metern Frontbreite und in etwa gleicher Raumtiefe ist "Halle" ja schon eine gewagte Beschreibung. Aber wahrscheinlich hat der Namensgeber sich an "Trinkhallen" orientiert, deren "Hallen"-Charakter mir meistenteils auch noch verborgen geblieben ist... :wink:

Dönerfreunde werden wieder ab dem Neumarkt glücklich gemacht!

Ich meine, daß neben dem Haupteingang der Kaufhalle eine Zeitlang ein Dönermann war.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

brucki hat geschrieben: Bei der Wurstbude rechts steht an der Seite "Wurst-Halle" oder so etwas ähnliches (auf jeden Fall etwas mit "Halle").
Ich meine, mich an irgendwas mit "Imbiss" erinnern zu können. Also "Imbisshalle"? :-)
Dönerfreunde werden wieder ab dem Neumarkt glücklich gemacht!
So weit muss er gar nicht laufen. Oben vor Kopf an der Sparkasse, auf der Klosterstraße, im Bahnhof und direkt am Bahnhofs-Ausgang zur Bochumer Straße gibt's Dönerläden.

Ich wundere mich nur etwas über die Verteilung. Im und direkt am Bahnhof sitzen jetzt sage und schreibe vier Stück, aber auf der ganzen Bahnhofstraße kein einziger...?
Ich meine, daß neben dem Haupteingang der Kaufhalle eine Zeitlang ein Dönermann war.
Ja, da war einer. Und noch etwas früher gab's auch einen kleinen oben in Höhe des Bahnhofs, ein paar Ladenlokale neben Plus, wo heute m.W. ein Goldankauf sitzt. Der hatte zu meiner Zivi-Zeit immer Donnerstags die Dönertasche für 3 DM.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Heute läuft auf Pro7 um 23:15 Uhr eine ältere Reportage "Currywurst und Kebabspieß - Imbissbuden in Deutschland". In einigen Ankündigungen wird der "Park-Grill auf Schalke" (sic!) erwähnt.

Benutzeravatar
revier04
Beiträge: 1225
Registriert: 07.06.2009, 16:52
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Nix geht über

Beitrag von revier04 »

Pommes mit Currywurst vom Park-Grill in Erle. Hamburger sind dort auch lecker.

Wer mal griechisch essen mag, sollte unbedingt den Artemis-Grill auf der Ahornstr. in Resse mal ausprobieren. :applaus:

DieRosi
Beiträge: 112
Registriert: 11.03.2009, 10:26

Beitrag von DieRosi »

Mein erster Kontakt mit Pommes muss in den 50er Jahren gewesen sein:
An der Stelle in Buer, wo der Jansen-Gebäudekomplex steht, war noch ein Trümmergrundstück. Davor stand Jansen mit einem Imbiss-Wagen. Soweit ich mich erinnere gab es dort nur Pommes und zwar in Tüten mit Holzspieß.
Da Buer zentraler Umsteigeort für Bus und Bahn war, bekamen wir Kinder dort als Pausenfüller eine Portion Pommes. In Bismarck gab es zu der Zeit noch keine Buden. Ein paar Jahre später schon.
Die Currywurst muss in den 60ern erfunden worden sein. Jansen hatte die damals noch nicht. Die Tüte Pommes mit Majo kostete 50 Pfennig.
Die Ex-Gelsenkirchenerin

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

@Revier 04
Da spricht der Experte !
Kann dir nur beipflichten. Dummerweise sind diese mittlerweile so beliebt,
daß man am Wochenende schon mal ne halbe Stunde warten muß.

Resserjunge
Beiträge: 10
Registriert: 24.04.2009, 09:17
Wohnort: Erle

Beitrag von Resserjunge »

... hallo liebe Pommesfreunde!

Die beste Curry mit Pommes gab es in den 60er-70er Jahren bei Jansen IN ERLE!

Ja in Erle an der Middelicher Straße/Ecke Kronprinzenstraße. Hat allerdings mit dem Jansen in Buer nichts zu tun. Schade, dass es den nicht mehr gibt :cry:

Antworten