Pommesbuden: Jansen, Futterkrippe, Zur scharfen Ecke u.a.

Als es noch keine Event-Kultur, Jugendzentren und Entertainement Mafia gab...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Pegasus
Beiträge: 317
Registriert: 09.03.2008, 08:38
Wohnort: Gelsenkirchen - Bismarck

Beitrag von Pegasus »

Gibts die noch..?? War aber auch schon lange nicht mehr in dieser ecke..

Benutzeravatar
107P5
Beiträge: 180
Registriert: 21.04.2007, 17:32
Wohnort: Wattenscheid-Südfeldmark

Beitrag von 107P5 »

Klar existiert die noch.Wäre traurig wenn nicht.

Apropo Pommesbude,in den 70er Jahren gabs auch mal ne gute am Stern,direkt neben der Kneipe die sich Kajütte nannte.,
Dort bekam man dicke fette Hamburger,die Dame die diese Pommesbude leitete kenne ich persönlich,sie ist mittlerweile etwas über 60 Jahre alt und nach einem Herzinfarkt vor 4 Jahren geht es ihr heute wieder sehr gut.
Das ist eine total nette Frau.
Als Rotzige waren wir oft in dieser Pommesbude wenn wir mal wieder Richtung Zentralbad oder City unterwegs waren.Die Bimmelbahn (Straßenbahn) ,Linie 1 hat auch direkt da gehalten.

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Re: Tante Wurst

Beitrag von froese2907 »

froese2907 hat geschrieben:Kennt eigentlich noch jemand "Tante Wurst" auf der Kurt- Schumacher- Straße, früher König- Wilhelm- Straße? Das war so eine ganz kleine Pommesbude neben der Sparkasse. Heute ist da so ein Versicherungs- oder Immobilienmakler drin, glaube ich. Die Frau war sehr gut beleibt, wie es früher Gang und Gäbe war. Die Pommes und die Currywurst: EINMALIG. Ich glaube, sie hat die Soße noch selber gemacht. Da war in den Sechzigern, als das ROYAL noch da war. Die Pommesbude auf der Ecke Hubertusstrasse war da noch auch nicht.
Ist denn hier keiner der diese Pommesbude Kennt??? :nein:

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

Mal was anneres :wink: Weiß jemand von den Ückendorfern was mit dem Rhodos-Grill ist? Der ist schon ne Weile zu und der kuckuck soll auf der Eingangstür kleben (sagte mir meine Schwester) Dabei konnte man da eigentlich imme gut und lecker essen und die Bedienung war auch immer sehr freundlich. Muß man sich wieder was neues suchen wenn man lecker Gyros essen will :lol:
Früher war (fast) alles schöner

kennealle
Abgemeldet

Beitrag von kennealle »

RotthauserJung hat geschrieben:Mal was anneres :wink: Weiß jemand von den Ückendorfern was mit dem Rhodos-Grill ist? Der ist schon ne Weile zu und der kuckuck soll auf der Eingangstür kleben (sagte mir meine Schwester) Dabei konnte man da eigentlich imme gut und lecker essen und die Bedienung war auch immer sehr freundlich. Muß man sich wieder was neues suchen wenn man lecker Gyros essen will :lol:
Vater Staat hat ihn zur Kasse gebeten!( aber ordentlich) Geht aber bald weiter !

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

RotthauserJung hat geschrieben:Mal was anneres :wink: Weiß jemand von den Ückendorfern was mit dem Rhodos-Grill ist? Der ist schon ne Weile zu und der kuckuck soll auf der Eingangstür kleben (sagte mir meine Schwester) Dabei konnte man da eigentlich imme gut und lecker essen und die Bedienung war auch immer sehr freundlich. Muß man sich wieder was neues suchen wenn man lecker Gyros essen will :lol:
Hallo Zusammen,

dazu kann ich ein wenig berichten. Als wir noch in Ückendorf wohnten, haben wir gerne und sehr oft (Samstags) beim Rhodos Grill auf der Bochumer Str. bestellt. War immer gut und der Preis für das, was wir bestellt hatten, war auch OK. Es muss so 2004 oder 2005 gewesen sein, mitten im Sommer, Rhodos Grill war dicht. 1 ne Woche, 2 Wochen, 1 Monat, bis zu 3 Monaten. Bitte, es sind nur Gerüchte. Man erzählte was von persönlichen Problemen. (Was mich aber immer gestört hat, wenn Rhodos Grill mit dem Gyros nicht nach kam, wurde das noch nicht durchgegahrte Gyros, trotzdem abgeschnitten und in einer Pfanne fertig gebraten, evtl. hat es einer von euch auch schon mal beobachtet). Irgendwann was Rhodos Grill wieder eröffnet, aber die Qualität war nicht mehr die gleiche. Anna Grill in der Feldmark war im Sommer 2007 wegen Ferien geschlossen, Ich bin dann mal wieder zum Rhodos Grill ausgewichen. Die Portionen waren, eher wenig, das Fleisch war gewöhnungsbedürftig und auch zu wenig, habe ca. 2 € mehr gezahlt, als beim Anna Grill und war nicht zufrieden. Nie mehr wieder.

Bestelle beim Anna Grill in der Feldmark und du wirst zu frieden sein.
Ich hoffe Anna Grill liefert nach Rotthausen, denn nach Ückendorf haben die sich eher schwer getan. Kann ich auch gut verstehen ne 1/4 Std. hin und ne 1/4. Std. zurück.

Glückauf

Der Feldmarker

klausbege
Abgemeldet

Beitrag von klausbege »

RotthauserJung hat geschrieben:Mal was anneres :wink: Weiß jemand von den Ückendorfern was mit dem Rhodos-Grill ist? Der ist schon ne Weile zu und der kuckuck soll auf der Eingangstür kleben (sagte mir meine Schwester) Dabei konnte man da eigentlich imme gut und lecker essen und die Bedienung war auch immer sehr freundlich. Muß man sich wieder was neues suchen wenn man lecker Gyros essen will :lol:

Das an der Eingangstür angebrachte Siegel ist vom Ordnungsamt. Wenn Steuerschulden vorliegen, ist das Siegel von der Finanzbehörde angebracht..Komisch in diesem Zusammenhang, dass auch die Telefonleitung abgestellt ist...

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Kennt noch jemand "Monis Brutzelhütte" in der Neustadt, gegenüber von Lidl? Gibt's leider auch schon seit ein paar Jahren nicht mehr.

Gast Helmut
Abgemeldet

Re: Tante Wurst

Beitrag von Gast Helmut »

froese2907 hat geschrieben:
froese2907 hat geschrieben:Kennt eigentlich noch jemand "Tante Wurst" auf der Kurt- Schumacher- Straße, früher König- Wilhelm- Straße? Das war so eine ganz kleine Pommesbude neben der Sparkasse. Heute ist da so ein Versicherungs- oder Immobilienmakler drin, glaube ich. Die Frau war sehr gut beleibt, wie es früher Gang und Gäbe war. Die Pommes und die Currywurst: EINMALIG. Ich glaube, sie hat die Soße noch selber gemacht. Da war in den Sechzigern, als das ROYAL noch da war. Die Pommesbude auf der Ecke Hubertusstrasse war da noch auch nicht.
Ist denn hier keiner der diese Pommesbude Kennt??? :nein:
Moin,

kannste "Tante Wurst" mal mit ner Hausnummer eingrenzen, die Kurt- Schumacher- Straße geht bis nach Buer hoch.
Auf meinem Weg von Schalke nach Marl, damals noch mit dem Fahrrad zur Oma, gab's einige Buden, z.B. in Buer am Rathhaus gegenüber Busbahnhof/Strassenbahnumsteige in die Vestische nach Polsum, Straße weiß ich nicht mehr. Leckere Wurst und Schaschlik die Saußen waren echt gut.
Bei uns machte in der Herbertstrasse so um '59 ne neue Pommesbude auf war damals ne Sensation. Hab zuletzt von '70-'72 im Sondernkamp gewohnt.

Gruß Helmut
EX Gelsenkirchner bis '72, Jahrg.54

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Beitrag von froese2907 »

Tach,
nee, Buer kannste vergessen, die ist auf der Kurt- Schuster 131 gewesen. Da ist eine Toreinfahrt und links davon ist ne Tür und eine Schaufensterscheibe, leider auch seit Längerem nicht mehr geputzt.



SIC TRANSIT GLORIA MUNDI

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Beitrag von froese2907 »

Höhe Glückauf KAMPFBAHN und nicht Arena.

Benutzeravatar
Bienchen
Beiträge: 414
Registriert: 18.04.2008, 00:52
Wohnort: Gelsenkirchen Schalke

Die ersten Pommes von der Badeanstalt

Beitrag von Bienchen »

Oh, da fällt mir doch etwas aus meiner Kinderzeit ein. War so um 1978, da habe ich (bis auf eine Ausnahme in Holland) die ersten Pommes in der Badeanstalt gekauft. Igitt, die waren vielleicht ekelig, überhaupt nicht gebräunt und leider war wohl an diesem Tag das Frittenfett schlecht. Hatte die ganze Nacht bei meiner Oma die Toilette umarmt :cry:
Nur gut, das ich mich nochmals getraut habe in der Liboriusstraße zuzuschlagen, mir wäre sonst einiges entgangen. Die Besitzer waren ein deutsches Ehepaar, kann mich leider nicht mehr an den Namen erinnern. Gibt es die Pommesbude eigentlich noch? War schon lange nicht mehr in der Ecke.

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Re: Die ersten Pommes von der Badeanstalt

Beitrag von froese2907 »

Bienchen hat geschrieben:Oh, da fällt mir doch etwas aus meiner Kinderzeit ein. War so um 1978, da habe ich (bis auf eine Ausnahme in Holland) die ersten Pommes in der Badeanstalt gekauft. Igitt, die waren vielleicht ekelig, überhaupt nicht gebräunt und leider war wohl an diesem Tag das Frittenfett schlecht. Hatte die ganze Nacht bei meiner Oma die Toilette umarmt :cry:
Nur gut, das ich mich nochmals getraut habe in der Liboriusstraße zuzuschlagen, mir wäre sonst einiges entgangen. Die Besitzer waren ein deutsches Ehepaar, kann mich leider nicht mehr an den Namen erinnern. Gibt es die Pommesbude eigentlich noch? War schon lange nicht mehr in der Ecke.
welche Badeanstalt war es denn? ZENTRALBAD?

Benutzeravatar
Bienchen
Beiträge: 414
Registriert: 18.04.2008, 00:52
Wohnort: Gelsenkirchen Schalke

Re: Die ersten Pommes von der Badeanstalt

Beitrag von Bienchen »

welche Badeanstalt war es denn? ZENTRALBAD?[/quote]

Ja genau das Zentralbad

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Re: Die ersten Pommes von der Badeanstalt

Beitrag von froese2907 »

Bienchen hat geschrieben:welche Badeanstalt war es denn? ZENTRALBAD?
Ja genau das Zentralbad[/quote]

Treffer! Ich war in den Siebzigern das letzte mal drin. Immer Augen wie ein Karnickel, vom Chlor. Also dieses "Bad" ist das Letzte. Typisch Siebziger, wie der Bildungsbunker .

Schade, daß das Bad in der Husemannstraße damals zerstört wurde.

SIC TRANSIT GLORIA MUNDI

Antworten