Die fabelhafte Kiosk Welt

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

pito hat geschrieben: Bild

Bild
Ach ja ...
War eigentlich eine schöne Trinkhalle.Frischgeputzt sehen die kleinen Fliesen bestimmt wieder gut aus.Mann,als Rotzlöffel nach der Schule dort Dreh&Trink gekauft,etc,etc.
Danke für die Bilder:)

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 900
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Weitere Buden gab es am Neustadtplatz, am Junkerweg-Ecke Bokermühlstraße gegenüber der Shell Tankstelle, in der Aldenhofstraße und im oberen Teil des Wiehagen.

Die Letztgenannte war ein kleiner, sechs-oder achteckiger, dunkelgrün gestrichener Holzbau mit einer Art Kuppeldach, sah aus wie ein kleines Türmchen.

Hafenjunge
Abgemeldet

Design

Beitrag von Hafenjunge »

Die Kioske sterben, aber der Mythos lebt, z.B. als Design-Verkaufsstellen in der Kulturhauptstadt Ruhr.2010: http://www.designkiosk-ruhr.de.

Beteiligt in Gelsenkirchen:

Kiosk 04
Goldbergplatz 7
hier stellt aus:
Stephanie Knust, Halle

Jockels Büdchen
Ostfalenstr. 43
hier stellt aus:
anSchmuck
Astrid Klingen,
Nicoletta Cammilleri, Düsseldorf

Kiosk 04
Ückendorferstr. 58
hier stellt aus:
Barbara Lange, Essen

Schalkersteiger
Beiträge: 244
Registriert: 28.03.2010, 08:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Schalkersteiger »

Hier ging es jeden Sonntag nach dem Kino hin. Zum Willi Heiden inne Pommesbude oder anne Seltersbude auf der Uechtingstraße.Bild
Und war dat wirklich ma zu , ging et umme Ecke inne Josefinenstraße , da war immer auf.Bild
Es gibt noch viel zu entdecken.

Benutzeravatar
ruhrpottjunge
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2010, 10:09
Wohnort: Emden Nordsee

Beitrag von ruhrpottjunge »

War nicht noch ein Kiosk an der Kurt Schumacher Straße / rechts 5 meter rein an der Unterführung / bevor es dann, wenn man links abbog nach Sppelfricke ging ? So ein rundliches Gebäude.
Gruß
Mein Geburtsort Gelsenkirchen, habe etwas Heimweh auch wenn ich an Seppelfricke denke.

Hafenjunge
Abgemeldet

war es der da?

Beitrag von Hafenjunge »

ruhrpottjunge hat geschrieben:War nicht noch ein Kiosk an der Kurt Schumacher Straße / rechts 5 meter rein an der Unterführung / bevor es dann, wenn man links abbog nach Sppelfricke ging ? So ein rundliches Gebäude.
Gruß
Bild
Bild von mir schon an anderer Stelle im Forum, aber gerne noch mal...

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Schalkersteiger hat geschrieben:Hier ging es jeden Sonntag nach dem Kino hin. Zum Willi Heiden inne Pommesbude oder anne Seltersbude auf der Uechtingstraße.Bild
Was ich mich schon immer gefragt habe: Ist das eine oder sind das zwei Trinkhallen? :roll:
Zuletzt geändert von brucki am 14.04.2010, 00:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ruhrpottjunge
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2010, 10:09
Wohnort: Emden Nordsee

Re: war es der da?

Beitrag von ruhrpottjunge »

Hafenjunge hat geschrieben:
ruhrpottjunge hat geschrieben:War nicht noch ein Kiosk an der Kurt Schumacher Straße / rechts 5 meter rein an der Unterführung / bevor es dann, wenn man links abbog nach Sppelfricke ging ? So ein rundliches Gebäude.
Gruß
Bild
Bild von mir schon an anderer Stelle im Forum, aber gerne noch mal...
Ja diesen Kiosk meinte ich, meine Tante war ein paar Jahre dort Inhaberin. Vorher hatte Sie einen Imbiss an der Berliner Brücke. ( Vor der Brücke von der Stadt kommend auf der linken Seite )
Mein Geburtsort Gelsenkirchen, habe etwas Heimweh auch wenn ich an Seppelfricke denke.

Springer
Abgemeldet

Beitrag von Springer »

Ich bin in Recklinghausen, in einer dieser typischen Bergarbeitersiedlungen wie sie Anfang des 20 Jahrhunderts entstanden sind, aufgewachsen.
Und in dieser Siedlung gab es mindestens 3 Hausverkaufsstellen in denen man sich mit Kioskware eindecken konnte.
Man musste bei den Leuten klingeln und entweder ging man ins Haus und wurde im Wohnzimmer bedient oder man gab seine Bestellung auf und bekam die Ware an der Haustür überreicht.
Das war so in den sechziger, bis Mitte der siebziger Jahre.

Gab es diese Art von Verkaufstellen auch in Gelsenkirchen?

Benutzeravatar
ruhrpottjunge
Beiträge: 19
Registriert: 13.04.2010, 10:09
Wohnort: Emden Nordsee

Beitrag von ruhrpottjunge »

Ja bei uns in der Wegenerstrasse gab es auch so ein Heimverkauf.
Mein Geburtsort Gelsenkirchen, habe etwas Heimweh auch wenn ich an Seppelfricke denke.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Stromwort hat geschrieben:Bild
Gut gedichtet, kaum Veränderungen:

Bild
Interoperabel!

omopitz
Abgemeldet

Beitrag von omopitz »

@Springer

In Rotthausen auf der Belforter Straße Höhe Elsässer Str.

Teekesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Teekesselchen »

Montag, 26. April 2010 Presse-Info www.gelsenkirchen.de

100 Tage Design

Start von „DESIGNKIOSK RUHR.2010“

GE. Lesezeichen aus Aluminium, Pflanzgefäße aus Beton oder Topflappen aus Grubenhandtüchern: ab kommendem Sonntag erweitern 30 Kioske im Ruhrgebiet ihr Angebot um echte Designerware.
Im Rahmen des Kulturhauptstadt-Projekts „DESIGNKIOSK RUHR.2010“ werden die Büdchen für 100 Tage zu Schau- und Verkaufflächen für Produkte von 30 europäischen Designern.
Jeder Kiosk stellt dazu nicht nur Arbeiten eines Designers aus, sondern bietet auch neun Produkte aus der 30teiligen „DESIGNSKIOSK“-Edition an.
Diese sind nach dem Zufallsprinzip auf die Büdchen verteilt und können während des Projekts immer wieder wechseln.
Von Sonntag, 2. Mai 2010, bis Sonntag, 1. August 2010, öffnen auch in Gelsenkirchen drei solcher „DESIGNKIOSKE“ ihre Pforten:

Kiosk 04
Goldbergplatz 7, 45894 Gelsenkirchen

Jockels Büdchen
Ostfalenstraße 43, 45897 Gelsenkirchen

Kiosk 04
Ückendorfer Straße 58, 45886 Gelsenkirchen

Die Idee des Projekts ist es, in typischen Ruhrgebiets-Kiosken Design zu zeigen, das sich vor allem in der Wertschätzung qualitativ guter, handwerklicher Arbeit auszeichnet.
Weitere Informationen zu dem Projekt, den Produkten und den Verkaufsstellen gibt es unter: www.designkiosk-ruhr.de.


2010/349

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

Kennt noch einer die beiden Kioske in der Oskarstrasse in Bulmke?
Falls sie noch nicht erwähnt wurden, der eine befand sich in der Mitte neben der Einfahrt, der andere am Ende, gegenüber dem kleinen Friedhof!

Ist aber schon länger her, 80er?

Hafenjunge
Abgemeldet

Start

Beitrag von Hafenjunge »


Antworten