Die fabelhafte Kiosk Welt

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Die Gelsenkirchener Ruhrpoeten suchen unter dem Stichwort Budenzauber Literatur zur Budenkultur im Ruhrgebiet und freuen sich über neue Kurzgeschichten, Gedichte und Anekdoten rund um die Bude. Die besten Einsendungen werden von den Ruhrpoeten ausgewählt und am „1. Tag der Trinkhallen“ am 20. August 2016 im Rahmen des Ruhrpoeten-Programms gelesen.
Ausschreibungen auf der Homepage http://ruhrpoeten.org/ (etwas scrollen)
Zeit ist etwas knapp, also ran an die Tasten
westfale

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

[center] :sitzmäher:


:up2: [/center]

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

Mehr vom "Budenkult" im Ruhrgebiet auch hier:

https://www.youtube.com/watch?v=Mn30u87 ... e=youtu.be

:wink:

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

DerWesten am 19.07.2106 hat geschrieben:Serie

Kunden kennt man „anne Bude“ in Gelsenkirchen-Bulmke mit Namen

Gelsenkirchen. Der Kiosk Haubennestel ist in Gelsenkirchen-Bulmke seit 17 Jahren eine Institution. Die WAZ schaut hinter die Kulissen des „Budenzaubers“ von Andreas Haubennestel.

Rund 40.000 Buden gibt es in Deutschland, gut ein Drittel davon steht im Ruhrgebiet – und auch in Gelsenkirchen sind die „Trinkhallen“ inzwischen natürlich Kult. Dabei wird es immer schwieriger, die klassische „Bude“ zu finden, die Treffpunkt für die Nachbarschaft und Nahversorgungsladen zugleich ist.
Weiter: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... x783380707

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Das Programm für den 1.Tag der Trinkhallen am 20. August steht.
Die Stadt Gelsenkirchen hat einen Extrabeitrag auf ihrer Homepage für die teilnehmenden 'Gelsenkirchener Buden' eingestellt:
https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/a ... ikel/23914

Der GE-Verein 'Ruhrpoeten' hatte einen Literaturwettbewerb zu diesem Projekt gestartet.
Anfang August erscheint im Klartextverlag dazu ein Buch mit ausgewählten Wettbewerbsbeiträgen. Einige davon stammen von GE-Autoren.
Diese Autoren werden ihre Beiträge auch an den Buden lesen, die am Literaturprogramm teilnehmen.

Das Gesamtprogramm für das Ruhrgebiet, kombiniert mit Ausflugstips entweder auf der Homepage von Ruhrtourismus http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/ oder telefonisch/schriftlich bestellen (infos auf der Page)

Es wird ein ereignisreicher Tag
Save the date 20.8 !!!!
westfale

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

DerWesten am 02.08.2016 hat geschrieben:Serie „Budenzauber“

Bei Tölles „anne Bude“ gibt es ab 5.30 Uhr Frikadellen


Gelsenkirchen. Seit 22 Jahren verwöhnen die Tölles ihre Kunden an ihrem Kiosk an der Bergmannstraße. Dafür brät die Chefin auch morgens um halb fünf Frikadellen.

Bei Manuela Tölle klingelt der Wecker werktags um 3.30 Uhr. Gleich nach dem Frühstück beginnt sie, Frikadellen und Schnitzel zu braten. 25 bis 40 Frikadellen sind Standard, wenn es Sonderbestellungen gibt, können es auch mehr sein. Um 5.30 Uhr geht das Rollo an ihrer Bude hoch . Gemeinsam mit Ehemann Dieter steht sie seit 22 Jahren hinter der Scheibe ihrer „Bude“ an der Bergmannstraße 160. Vorher hatten die Hausbesitzer selbst, die Familie Wismann, den Kiosk betrieben. Seit 1976, vorher hatte die Landwirtin am gleichen Ort einen Hofladen betrieben. Die Tradition ist also lang.
Weiter: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 2060560792

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Wenn jetzt noch der Name: "Wismann" durch "Wieskotten" ersetzt würde, wäre alles richtig.

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

[center]War heute beim ausgesprochen freundlichen Herrn Pilavci vom Kiosk Pilavci an der Flachsstraße 17.
Er nimmt am 20. August mit seinem Kiosk in Hassel am 1. Tag der Trinkhallen teil.

Bild

Bild
[/center]

http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/die-t ... sk-pilavci

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... .php?t=875

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Hallo Animken, schöne Fotos, besonders das erste gefällt mir sehr gut. :up:

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:Hallo Animken, schöne Fotos, besonders das erste gefällt mir sehr gut. :up:
Vielen Dank, Pedder. :)
Das wird Herrn Pilavci sicher freuen. Er hat aber auch ein tolles Fotogesicht, finde ich. Hab ihn gefragt, ob ich auch von seinem Kiosk Bilder bei den GG einstellen darf und er hat sich gefreut und fand es gut. :wink: :P

Animken
Abgemeldet

Weils so schön ist

Beitrag von Animken »

Für diejenigen, die die Adresse für den "Tag der Trinkhallen" am 20.08.2016 noch einmal genauer wissen möchten oder einfach auch mal so hinlaufen oder bei einer Radtour hier anhalten möchten, denn eine Rast bei Herrn Pilavci kann man wunderbar in eine kleine oder größere Radtour einbauen, hier noch einmal:

[center]Hassel - Flachsstraße 17 - Kiosk Pilavci[/center]

[center]Bild

Bild[/center]

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

DerWesten am 13.08.216 hat geschrieben:Serie Budenzauber

Amerikanisches Flair mitten in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Wer den „Road Stop“ von Jessica Winkel in der Feldmark besucht, glaubt an der Route 66 unterwegs zu sein. Kindheitserinnerungen weckt der Kiosk übrigens auch

Die „Route 66“ führt neuerdings auch durch Gelsenkirchen. Zumindest könnte man das glauben, wenn man das „Road Stop“ an der Feldmarkstraße 135 im Vorbeifahren sieht. Die Gelsenkirchenerin Jessica Winkel (40) hat sich hier vor 15 Monaten mit einem „Kiosk und Steh-Café“ selbstständig gemacht – und steht seither an sieben Tagen in der Woche von sechs Uhr morgens bis sieben Uhr abends (am Wochenende ab 8.30 Uhr) hinter der Ladentheke.
Weiter: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... x507381268

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

Da in der Print-Ausgabe der WAZ die Rede von einer Krimilesung in Scholven war, hier noch einmal ganz deutlich:

Liebe WAZ-MitarbeiterIn, der Kiosk an der Pawiker Straße 2, in dem Margit Kruse aus ihrem Krimi "Zechenbrand" lesen wird, liegt im Stadtteil Hassel!


WAZ/ Der Westen vom 17.08.2016:
Gelsenkirchen-Buer-Hassel
Drei Trinkhallen laden zum Budenzauber


Die Ruhr Tourismus plant am Samstag, 20. August, den 1. Tag der Trinkhallen. Im Stadtnorden und in Westerholt beteiligen sich drei Büdchen an dem Revierfest. ...

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 06459.html

Animken
Abgemeldet

Hassel is schöner!

Beitrag von Animken »

Wo das Kiosk-Herz schlägt!
Heute auf der facebook-Seite der tagesschau.de und in den Tagesthemen der Kiosk Dahlke in Hassel (und nicht Gelsenkirchen-Buer)

https://www.facebook.com/tagesschau/vid ... 434349407/

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »


Antworten