Die fabelhafte Kiosk Welt

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Ich hatte am 19.8 einen Beitrag zum Tag der Trinkhallen geschrieben. Aus unbekannten Gründen wurde der Text nicht übertragen. Im Forum wurde immer nur die Überschriftzeile angezeigt . Wäre die Textübertragung gelaufen hätte man hier lesen können:

1 Zum Tag der Trinkhalle beteiligen sich zwei Gelsenkirchener Buden an dem offiziellen Programm.
Die Trinkhalle Tölle an der Bergmannstraße mit dem Programmpunkt ‚Gemischte Tüte‘ und die Trinkhalle an der Erzbahntrasse mit dem Programmpunkt ‚Kulinarisch-literarische Trinkhalle‘.
2 Zwei Gelsenkirchener Autoren lasen ihre Geschichten unter dem Programmpunkt ‚Literarische Rückblicke‘ an der ‚Blauen Bude ‚ in Duisburg. Gelesen wurden Geschichten über ehemalige Buden in GE, einmal im Wiehagen und einmal an der Heßlerstraße.
Hier eine Impression vom Andrang an der Blauen Bude.
Bild

3 Der Gelsenkirchener Verein Ruhrpoeten hatte im Vorfeld einen Schreibwettbewerb ausgerufen. Aus den 77 Einsendungen wurden 14 Geschichten in eine Anthologie übernommen, die im Klartextverlag erschienen ist und in Buchläden und WAZ-Geschäftsstellen erhältlich ist.
Vier der Geschichten stammen aus der Feder/Tastatur Gelsenkirchener Autoren.
Hier das Buchcover
Bild
westfale
PS Ich hatte am 19.8 um 17:20 eine PN an die Verwaltung geschickt. Darin hatte ich angefragt, ob meine Schwierigkeiten mit der Textübernahme ein bekanntes Problem sei.
Leider wurde bis zum jetzigen Termin meine PN noch nicht einmal geöffnet. Schade

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

Westfale hat geschrieben:Ich hatte am 19.8 einen Beitrag zum Tag der Trinkhallen geschrieben. Aus unbekannten Gründen wurde der Text nicht übertragen. Im Forum wurde immer nur die Überschriftzeile angezeigt . Wäre die Textübertragung gelaufen hätte man hier lesen können:

1 Zum Tag der Trinkhalle beteiligen sich zwei Gelsenkirchener Buden an dem offiziellen Programm.
Die Trinkhalle Tölle an der Bergmannstraße mit dem Programmpunkt ‚Gemischte Tüte‘ und die Trinkhalle an der Erzbahntrasse mit dem Programmpunkt ‚Kulinarisch-literarische Trinkhalle‘.
2 Zwei Gelsenkirchener Autoren lasen ihre Geschichten unter dem Programmpunkt ‚Literarische Rückblicke‘ an der ‚Blauen Bude ‚ in Duisburg. Gelesen wurden Geschichten über ehemalige Buden in GE, einmal im Wiehagen und einmal an der Heßlerstraße.
Hier eine Impression vom Andrang an der Blauen Bude.
Bild

3 Der Gelsenkirchener Verein Ruhrpoeten hatte im Vorfeld einen Schreibwettbewerb ausgerufen. Aus den 77 Einsendungen wurden 14 Geschichten in eine Anthologie übernommen, die im Klartextverlag erschienen ist und in Buchläden und WAZ-Geschäftsstellen erhältlich ist.
Vier der Geschichten stammen aus der Feder/Tastatur Gelsenkirchener Autoren.
Hier das Buchcover
Bild
westfale
PS Ich hatte am 19.8 um 17:20 eine PN an die Verwaltung geschickt. Darin hatte ich angefragt, ob meine Schwierigkeiten mit der Textübernahme ein bekanntes Problem sei.
Leider wurde bis zum jetzigen Termin meine PN noch nicht einmal geöffnet. Schade

Hm! Verstehe ich Dich richtig, wenn Du schreibst, dass nur zwei Trinkhallen in Gelsenkirchen "Am Tag der Trinkhallen" teilgenommen haben oder lese ich Deinen Beitrag hier irgendwie falsch.
Denn es waren doch offensichtlich noch mehr Trinkhallen in Gelsenkirchen dabei... .
Bin deutlich irritiert.
Würde gerne verstehen, wie Du das meinst?
Was meinst Du mit "offiziellem Programm"? Vielleicht kann das nicht jeder/ jede hier wissen.

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Animken hat geschrieben:Hm! Verstehe ich Dich richtig, wenn Du schreibst, dass nur zwei Trinkhallen in Gelsenkirchen "Am Tag der Trinkhallen" teilgenommen haben oder lese ich Deinen Beitrag hier irgendwie falsch.
Denn es waren doch offensichtlich noch mehr Trinkhallen in Gelsenkirchen dabei... .
Bin deutlich irritiert.
Würde gerne verstehen, wie Du das meinst?
Was meinst Du mit "offiziellem Programm"? Vielleicht kann das nicht jeder/ jede hier wissen.
Einfach genau lesen. Ich habe geschrieben
Zum Tag der Trinkhalle beteiligen sich zwei Gelsenkirchener Buden an dem offiziellen Programm.
Das offizielle Programm, mitfinanziert vom Projektträger Ruhrtourismus GmbH wurde in diesem Thread mehrmals angekündigt. Hier der Auszug aus dem Programmheft wurde auch verlinkt ( http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/ dort unter Die Trinkhallen)

An 50 ausgewählten Trinkhallen gibt es zusätzlich zwischen 16 und 22 Uhr ein Kulturprogramm der besonderen Art. Poetry Slam und Literatur, Kabarett und Kleinkunst, Musik von Rock/Pop, Jazz und Weltmusik bis zu Klassik und Elektro – live gespielt von Bands und DJs oder zum Mitsingen – Physical Theatre und und und.

Neben den Programm-Buden gab es von Wesel bis Dortmund etliche Buden, die eigene Aktionen durchgeführt haben.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Vielleicht hilft dies:

http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/die-t ... llapse_3_1

Ich glaube, dass wenn Text nicht erscheint, irgendwas im Bereich der Verlinkung nicht in Ordnung ist. Am besten ein bisschen ausprobieren, bis der Text erscheint. :o Bei

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

Westfale hat geschrieben:
Animken hat geschrieben:Hm! Verstehe ich Dich richtig, wenn Du schreibst, dass nur zwei Trinkhallen in Gelsenkirchen "Am Tag der Trinkhallen" teilgenommen haben oder lese ich Deinen Beitrag hier irgendwie falsch.
Denn es waren doch offensichtlich noch mehr Trinkhallen in Gelsenkirchen dabei... .
Bin deutlich irritiert.
Würde gerne verstehen, wie Du das meinst?
Was meinst Du mit "offiziellem Programm"? Vielleicht kann das nicht jeder/ jede hier wissen.
Einfach genau lesen. Ich habe geschrieben
Zum Tag der Trinkhalle beteiligen sich zwei Gelsenkirchener Buden an dem offiziellen Programm.
Das offizielle Programm, mitfinanziert vom Projektträger Ruhrtourismus GmbH wurde in diesem Thread mehrmals angekündigt. Hier der Auszug aus dem Programmheft wurde auch verlinkt ( http://www.tagdertrinkhallen.ruhr/ dort unter Die Trinkhallen)

An 50 ausgewählten Trinkhallen gibt es zusätzlich zwischen 16 und 22 Uhr ein Kulturprogramm der besonderen Art. Poetry Slam und Literatur, Kabarett und Kleinkunst, Musik von Rock/Pop, Jazz und Weltmusik bis zu Klassik und Elektro – live gespielt von Bands und DJs oder zum Mitsingen – Physical Theatre und und und.

Neben den Programm-Buden gab es von Wesel bis Dortmund etliche Buden, die eigene Aktionen durchgeführt haben.
Vielen Dank für Deine Info.
Welchen Status hatten da z. B. der Kiosk Dahlke oder der Kiosk Pilavci?

War mir nicht klar, dass hier zum Teil "inoffiziell teilgenommen" wurde. ;)

Für mich ist die Hauptsache, dass sehr viele die da waren, ob offiziell oder inoffiziell beteiligt, einen fabelhaften Tag hatten. :)

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Ist das denn wirklich so kompliziert????
Jetzt wird schon wieder ein neuer Begriff, nämlich 'inoffiziell' eingeführt.
Also noch einmal und ganz langsam

1 Vielleicht überraschend. Ja, es gibt auch außerhalb von Hassel ein Ruhrgebiet.
2 In diesem Ruhrgebiet fand gestern der 1.Tag der Trinkhallen statt.
3 Es haben sich viele Buden an dem Tag beteiligt.
4 Es ist völlig uninteressant, ob die Buden in Hassel, Scholven, Castrop-Rauxel oder Wesel stehen. Hauptsache sie haben mitgemacht.
5 die teilnehmenden Buden sind alle auf der Homepage www.tagdertrinkhallen.ruhr nicht nur gelistet, sondern werden auch auf einer Karte gezeigt.
6 In 50 ausgewählten Buden (davon 2 in GE) fanden vom Projektträger Ruhrtourismus gesponserte Programmaktionen statt. Dazu gibt es auf der Homepage die entsprechenden Programme.
7 Ein Sponsoring war nötig, weil an den Programmbuden neben viel ehrenamtlicher Tätigkeit auch Geld angefasst werden musste. Dazu zählt der Aufbau von Bühnen, die Installation von Mikrofon- und Lautsprecheranlagen, Sitzgelegenheiten, Sonnenschirme, Dixieklos, Gagen und .. und .. und. Hier ein Beispiel wie das aussah
Bild
8 Es gab viele Buden, die eigene Aktionen starteten wie Waffel backen, Grillstationen o.ä. Keiner davon war inoffiziell. Wie kann man nur auf so eine Idee komnmen?
9 Auf der Mediathek der Aktuellen Stunde im WDR vom Samstag gewinnt man einen guten Eindruck
10 auf der o.a. Homepage kommt in Kürze umfangreiches Bildmaterial.
westfale

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

Westfale hat geschrieben:Ist das denn wirklich so kompliziert????
Jetzt wird schon wieder ein neuer Begriff, nämlich 'inoffiziell' eingeführt.
Also noch einmal und ganz langsam

1 Vielleicht überraschend. Ja, es gibt auch außerhalb von Hassel ein Ruhrgebiet.
2 In diesem Ruhrgebiet fand gestern der 1.Tag der Trinkhallen statt.
3 Es haben sich viele Buden an dem Tag beteiligt.
4 Es ist völlig uninteressant, ob die Buden in Hassel, Scholven, Castrop-Rauxel oder Wesel stehen. Hauptsache sie haben mitgemacht.
5 die teilnehmenden Buden sind alle auf der Homepage www.tagdertrinkhallen.ruhr nicht nur gelistet, sondern werden auch auf einer Karte gezeigt.
6 In 50 ausgewählten Buden (davon 2 in GE) fanden vom Projektträger Ruhrtourismus gesponserte Programmaktionen statt. Dazu gibt es auf der Homepage die entsprechenden Programme.
7 Ein Sponsoring war nötig, weil an den Programmbuden neben viel ehrenamtlicher Tätigkeit auch Geld angefasst werden musste. Dazu zählt der Aufbau von Bühnen, die Installation von Mikrofon- und Lautsprecheranlagen, Sitzgelegenheiten, Sonnenschirme, Dixieklos, Gagen und .. und .. und. Hier ein Beispiel wie das aussah
Bild
8 Es gab viele Buden, die eigene Aktionen starteten wie Waffel backen, Grillstationen o.ä. Keiner davon war inoffiziell. Wie kann man nur auf so eine Idee komnmen?
9 Auf der Mediathek der Aktuellen Stunde im WDR vom Samstag gewinnt man einen guten Eindruck
10 auf der o.a. Homepage kommt in Kürze umfangreiches Bildmaterial.
westfale
Seufz! Ich wollte mich bei Dir informieren. Gehts auch ohne Vorurteile und unangemessene Arroganz?
Gelassenheit, Sachbezogenheit, ein gekonnter Perspektivwechsel und etwas mehr Empathie könnten auch Dir sicher nicht schaden, lieber Westfale.

Komm mal runter! 8)
Om!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15617
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Animken hat geschrieben:
Seufz! Ich wollte mich bei Dir informieren. Gehts auch ohne Vorurteile und unangemessene Arroganz?
.............
Om!
:nein: wohl eher nich :verzweifelt:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 899
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Animken hat Folgendes geschrieben:
Seufz! Ich wollte mich bei Dir informieren. Gehts auch ohne Vorurteile und unangemessene Arroganz?
.............
Om!

nein wohl eher nich
_________________
Micha
Ich als Ostwestfale fand den Beitrag vom Westfalen durchaus informativ und vergleichsweise moderat wenn man so die im "Nationallied" besungenen Charaktereigenschaften bedenkt:

"Wir haben keine süßen Reben
Und schöner Worte Überfluss"

"Behüt' dich Gott, du rote Erde, Du Land von Wittekind und Teut,
Du Land wo meine Wiege stand, O Grüß dich Gott, Westfalenland!"
Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Der Road Stop an der Feldmarkstraße , früher habe ich hier getankt :wink:
Bild
M@nu

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Deutschlandfunk hat geschrieben:Kulturanthropologie

Eine kleine Sozialgeschichte der Trinkhalle
http://www.deutschlandfunk.de/kulturant ... _id=365947

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Bild
Ein Bild vom Stand des Klartext-Verlages (WAZ) auf der Frankfurter Buchmesse.
Was das mit GE zu tun hat??
In der Anthologie zum Tag der Trinkhallen sind gleich vier Gelsenkirchener Autoren vertreten. Dazu kommen zwei Kurzgeschichten die direkt in GE spielen, einmal Rotthausen und einmal Heßler.
w

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »

WAZ/ Der Westen vom 26.11.2016:
Gelsenkirchen
Eintopf, Dickmann, Fahrradpumpe: Die fünf kultigsten Büdchen in Gelsenkirchen

In Gelsenkirchen soll die am längsten durchgehend geöffnete Trinkhalle des Ruhrgebiets stehen. Ein anderer Büdchenbetreiber hat sich ein regelrechtes Monopol erschaffen... .

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 94063.html
:P

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

In der Bildergalerie "Die besten Bilder aus den wilden 70ern im Ruhrgebiet" auf derwesten.de ist ein Foto des ehemaligen Kiosks Kärntener Ring/Buerer Straße in Horst zu sehen (Bild 6 - ich verlinke es anstandshalber nicht direkt):

http://www.derwesten.de/region/omg-die- ... 85963.html

Gleiches Bild auch hier:

http://www.alamy.com/stock-photo-siebzi ... 40379.html
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15617
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]eine mir unbekannte Trinkhalle
Bild
Die Aufnahme habe ich im Foye des Senioren- und Pflegeheim Schmidtmannstraße entdeckt.[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Antworten