Brieftauben - Die Rennpferde des kleinen Mannes

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6055
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

Heute abend läutete bei mir das Telefon.
Ein junger Mann aus Bulmke-Hüllen meldete sich: ihm ist eine Brieftaube zugeflogen, die entweder verletzt oder erschöpft war.
Weil er niemanden beim Tierschutz erreichen konnte, googelte er herum, um evtl. einen Taubensportverein zu finden, landete dabei zufällig erstmalig bei den GG (!) und erhoffte sich Hilfe über die Gelsenkirchener Geschichten.
Die wurde ihm zuteil:
Das Tier hatte einen Ring mit Ziffern am Fuß, die ich mir notierte.
Ich kenne einen Taubenvatter, der bestimmt etwas damit anzufangen weiss.
Und richtig: mit Hilfe der Nummern fand mein Taubenvatter sofort heraus, wann die Taube geboren wurde, dass sie zu einem Herner Verein gehörte und wer der Züchter des Tieres ist.
Happy End:
Mit diesen Informationen nahm konnte mit dem Eigentümer Kontakt aufgenommen werden, der seinen Vogel schon bald abholen wird.

Und mein Anrufer gelobte, künftig in die gerade erst entdeckten GG zu schauen und mitzuschreiben, weil Schreiben zufällig auch sein Hobby ist.

Schön....

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

oho

Beitrag von staudermann »

tach


Lo du bißt der grösste nach jesus


Dr hc deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

In den Beiträgen schon einige Male erwähnt
Eine Taubenuhr(Hersteller Benzing)
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
WildeHilde
Beiträge: 439
Registriert: 27.07.2010, 13:57
Wohnort: Gelsenkirchen-Bismarck

Ihre Feinde nennen sie Salmonellenbomber

Beitrag von WildeHilde »

Wenn der Fuchs schon hier herumschleicht, sollte er es mal Sonntags machen, wenn Sie einfliegen. Wenn jemand Interesse für einen Bericht (mit Fotos) hat, kann ich Kontakt mit meinem Nachbarn (er schickt schon 50 Jahre) herstellen. Wir haben hier noch 2 Taubenväter die noch schicken. Und alle Tauben heißen Hansi komm :lol:

Bereits vor Gründung der Reisevereinigung Gelsenkirchen im Jahre 1894 gab es im Gelsenkirchener Stadtgebiet (Stadtwerdung:1875) drei Brieftaubenvereine:

Bild

Bild vom Stempel der
Reisevereinigung Gelsenkirchen
1894

"Einen in Gelsenkirchen-Horst, den Verein 0191 "Vorwärts" Rotthausen und den Verein 0208 "Heimkehr" Gelsenkirchen. Der Verein "Vorwärts" Rotthausen gründete sich in der damals selbständigen Gemeinde Rotthausen am 12. August 1889.
Der Verein "Heimkehr" Gelsenkirchen wurde am 2. November 1890 gegründet.
Er gilt als erster Mitgliedsverein der Reisevereinigung Gelsenkirchen 1894.

Vom deutschen Brieftaubenverband wurde der Verein, zu dem 1890 15 Züchter zählten, die damals rund um den Hauptbahnhof ihr Zuhause hatten, fortan unter der Registriernummer "0208" geführt. Damals versammelten sich eben diese Züchter laut Protokoll am 2. November 1890 in einem Local "behufs Besprechung über die Gründung eines neuen Brieftaubenvereins". Am 22. Oktober 1899 kam es zur Vereinigung der RV Gelsenkirchen 1894 mit einer zweiten Gelsenkirchener Reisevereinigung. Fortan führte die Vereinigung dieser den Namen "Reisevereinigung für Gelsenkirchen und Umgegend gegr. 1894". Laut Urkunde des Bürgermeisteramtes Stoppenberg wurde am 26. August 1905 der Brieftaubenliebhaberverein 01436 "Fortuna" Rotthausen unter dem Vereinsnamen "Bauernfreund Rotthausen" genehmigt. Am 3. September wurde der Verein von den Sportfreunden, van de Boom, Cordes, Hermann und Karl Kremerskothen, Becker, Steinfurt, Stock, Elfering, Krausemann und Löbbert offiziell gegründet."

http://www.internet-taubenschlag.de/mag ... /index.htm

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Bild
Interoperabel!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Noch etwas von der Reisevereinigung von 1894:

BildBild

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Karte

Beitrag von Akkiller »

Ich staune immer wieder Brucki, welch tolle Karten du ans Tageslicht beförderst! :lol:
Vielleicht sollten wir beide mal irgendwann eine gemeinsame Ausstellung organisieren??
Gruß Kalle
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
Der Vorsitzende der Teuren Heimat, dem Ursprung aller Gelsenkirchener Taubenzüchtervereine
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Wieso ist die "Teure Heiamt" der Ursprung aller Gelsenkirchener Taubenzüchtervereine? Quelle dieser Aussage?

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
Heike Siekhaus in der Ausgabe zum Hundertjährigen der Buerschen Zeitung hat den Artikel verfasst
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

wilhelminer52
Abgemeldet

Beitrag von wilhelminer52 »

Detlef Aghte hat geschrieben:Bild
Heike Siekhaus in der Ausgabe zum Hundertjährigen der Buerschen Zeitung hat den Artikel verfasst
detlef
@Detlef Aghte

Dieses kann nicht stimmen, da der Taubenzüchterverein "Heimkehr" bereits 1890 gegründet wurde.
Guckst Du Beitrag von "Bienchen" auf Seite 3

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Mein Beitrag ist aber aus BUER, meinste die könnten irren ?
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Schalkersteiger
Beiträge: 244
Registriert: 28.03.2010, 08:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Schalkersteiger »

Es gibt sie noch "Die Rennpferde des kleinen Mannes". Ich arbeite gerade meine Kindheit auf und verbrachte viel Zeit bei meiner Oma Anna in der Wembkenstraße in Rotthausen. Wenn sie mit mir zu Tante Lydia in den Garten wollte , sind wir auf dem Leinenpfad am Schwarzmühlenbach entlang gegangen. Es standen dort riesige aus Holz und Teerpappe zusammen geschusterte Taubenschläge. Letzte Woche war ich dort gewesen um nochmal zu schauen ob sich in den Jahren von 1965 bis heute etwas verändert hat und ich mußte feststellen das es in den Schrebergärten immer noch Taubenschläge und Taubenväter gibt. Hier ist alles noch wie damals. Es überkommt einem ein behagliches Gefühl von heimeliger Atmosphäre.
Bild
Bild
Bild
Es gibt noch viel zu entdecken.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Hallo Taubensportfreunde....
Ich suche eine weiße Taube, die man nach einer Hochzeit im/vom Schloss Horst fliegen lassen kann...
Wer kann mir da helfen?

vielen Dank
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

die weiße Taube muß aber weder Turnschuhe noch High Hells tragen?

sorry, Helmut W., ich weiß, ist ne ernsthafte Anfrage, aber Du wirst mir meinen Humor schon nicht krumm nehmen.

Antworten