Ruhr Zoo / Zoom Erlebniswelt

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

axel O hat geschrieben:
Obwohl:
sehen Löwen, Affen und andere Tiere nicht überall gleich aus?
Lo, Du hast natürlich recht. Mit dem Namen "Zoom" habe ich auch meine Probleme, werde mich an den Schwachsinn nie gewöhnen....es bleibt für mich der Ruhr-Zoo (wobei... aus dem Schillertheater ist auch wieder das MIR geworden.........die Hoffnung stirbt zuletzt).
Zoom finde ich nicht schlecht! Bei uns ist es zwar auch der Ruhr Zoo aber sei es drum...
Zoom finde ich deshalb gut: Man zoomt in einen fremden Kontinent hinnein sieht einen Ausschnitt, wie beim Foto machen halt. Man sieht nicht alles aber einen Ausschnitt und den klar und deutlich. Deshalb wird ja auch nich ein Tier im Käfig gezeitgt sondern eine Landschaft in der sich Tiere bewegen können.
Ich weiß nicht ob das der offizielle Gedanke dahinter war??
Das ist aber das was in meinem kleinen Kino gezeigt wird, wenn ich den Namen höre
Glückauf
lebdamitsonstnix

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6049
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Beitrag von Lo »

axel O hat geschrieben:
Es geht nicht nur um Unterhaltung, sondern auch um "Haltung", um artgerechte-soweit man dies überhaupt von einem Zoo sagen kann. Und da war der alte leider Lichtjahre von entfernt.
Ich stimme Dir zu, Axel.
Das Thema Haltung lasse ich auch als das stärkste Argument für entsprechende Eintrittspreise gelten.
Habe ich zugegebenermaßen nicht bedacht.

Tierische Grüße!
Lo

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Da würde ich gerne ein wenig widersprechen.
Artgerechte Haltung wird immer kontrovers diskutiert werden.
Der alte Ruhrzoo war aber nicht Lichtjahre entfernt, sondern ungefähr gute 50 Jahre.
Er galt als einer der modernsten Zoos Europas, artgerechte Haltung wurde 1950 eben anders definiert als heute.
Die grundsätzliche Frage der Existenzberechtigung von Tierparks aller Art ist allerdings davon abzukoppeln.
Bei ZOOM geht es auch um das Lebensumfeld der Tiere, das ist neu und sehr begrüssenswert.
Ich habe bei meinen wenigen Gelsenkirchen-Besuchen schon zweimal den Zoo ins Auge gefasst. jedesmal hingefahren... und wieder abgedreht. War mir einfach zu voll. Scheint also wirtschaftlich hinzuhauen.
Nächster Versuch kommt bestimmt. der Zoo ist ja in aller Munde, bundesweit.
Gruß Männlein

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Triode hat geschrieben:
Heinz hängt dem Tiger einen Kulturbeutel um den Hals.
wird nicht klappen, meines Wissens gibt es gar keine Tiger im Zoom,zumindest noch nicht.
Puh, Heinz, da hasse aber noch mal Glück gehabt :D
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Drei Millionen Besucher im Ruhr-Zoo
Eine glänzende Bilanz - 1954 allein 606 253 Gäste - Bestand: 1200 Tiere

Die Direktion des Ruhr-Zoo Gelsenkirchen teilt zum Jahresende mit, daß der Ruhr-Zoo, Europas jüngster Tierpark, im Jahre 1954 von 606253 zahlenden Gästen aufgesucht worden ist. Trotz des vollständig verregneten Sommers ist die Besucherzahl des Vorjahres (663 321) nur um etwa zehn Prozent unterschritten worden. Unter Berücksichtigung des ungewöhnlich schlechten Wetters darf daher auch die Ruhr-Zoo-Besucherzahl von 1954 als eine Rekordziffer bezeichnet werden. Seit seiner Eröffnung (Ostern 1949) ist der Ruhr-Zoo von insgesamt 2 915 000 zahlenden Gästen aufgesucht worden. Da die Schulkinder aus dem Stadtgebiet Gelsenkirchen bei geschlossenem Besuch freien Eintritt zum Ruhr-Zoo haben und zahlreiche Schulen bisher schon wiederholt von dieser Vergünstigung Gebrauch gemacht haben, erhöht sich die Gesamtbesucherzahl des Ruhr-Zoo auf über drei Millionen.
Mit dieser Zahl wird eine Besucherentwicklung belegt, wie sie die größten Optimisten nicht stärker haben prophezeien können. Mit einer jährlichen Durchschnittszahl von rund 520000 zahlenden Besuchern ist der Ruhr-Zoo Gelsenkirchen mit erstaunlicher Schnelligkeit in die Reihe der bestbesuchten deutschen und europäischen Zoos aufgerückt. Der Name «Ruhr-Zoo Gelsenkirchen» ist aus der Liste der führenden Tiergärten Deutschlands und Europas nicht mehr fortzudenken. Und die großen Tierfänger aller Kontinente kennen den Ruhr-Zoo Gelsenkirchen ebenso gut wie zahlreiche Zoologen, Tierschriftsteller und Tiermaler von Rang.
Der Ruf des Ruhr-Zoo Gelsenkirchen im Jahre 1954 wurde nicht zuletzt auch, ja sogar vornehmlich durch eine weitere Vermehrung der Tierbestände weiterhin bedeutend erhöht. Neben dem sensationellen mehrwöchigen Besuch eines Jung-Gorilla erregten zahlreiche Neuerwerbungen die von Monat zu Monat wachsende Aufmerksamkeit der Besucher. U. a. wurden neu erworben: 24 Riesen-Känguruhs, 18 Antilopen, 79 Affen aller Art, 122 Stück exotisches Geflügel und, exotische Vögel. Zu den besonders seltenen Tieren, die der Ruhr-Zoo im Jahre 1954 erwarb, gehören der einzige, in Deutschland vorhandene Weißnackenwasserbock, ferner Gnus, Beisa-Antilopen, Kerabaus, Kasuare, Rentiere, Fliegende Hunde und ein afrikanischer Elefant (zwei indische Elefanten besitzt der Ruhr-Zoo seit langem). Geboren wurden außer vielen anderen Tieren im Ruhr-Zoo Gelsenkirchen im Jahre 1954 zwei Löwenjunge und zwei Tigerjunge. Der Tierbestand insgesamt wuchs auf rund 1200 Tiere aller Kontinente und aller Gattungen an. Gleichzeitig wurden mehrere neue Gehege angelegt.
Einen schweren Verlust hatte der Ruhr-Zoo Gelsenkirchen am 5. Dezember 1954 durch den Tod des Zoodirektors und Mitschöpfers Dr. Hermann Steinmetz zu beklagen, mit dessen Namen auch die weitere Entwicklung des Ruhr-Zoo Gelsenkirchen unauslöschlich verbunden bleiben wird.
Bericht in den Gelsenkirchener Blätter von 1955
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2718
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

so sahen die Zoo -Terassen 2005 aus..

Beitrag von Stargate »

so sahen die Zoo-Terassen 2005 aus..es war nur noch eine RuineBild
BildBildBild

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8120
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Zoom...Zoom...

Beitrag von kleinegemeine01 »

Hier ein Foto vom Elefanten, noch immer auf dem Betriebshof, im Hintergrund Alaska Diner.

Bild


Und ich wusste es, Kodiakbären haben ein Herz für Schalke 04

Bild

Habe mich nach den 3-D Heftchen erkundigt. Es scheint leider keines mehr im Archiv zu sein. :x Diese Heftchen müssen aber vor mehr als 23 Jahren existiert haben.

Benutzeravatar
Pegasus
Beiträge: 317
Registriert: 09.03.2008, 08:38
Wohnort: Gelsenkirchen - Bismarck

Beitrag von Pegasus »

Hallo zusammen
Habe auch noch fotos vom altem elefantenhaus mit "außenanlage" gefunden und eins vom inneren des elefantenhauses mit dem elefanten artaida.
Beide fotos sind aus dem jahr 2004
Bild
Bild

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Habe mich nach den 3-D Heftchen erkundigt. Es scheint leider keines mehr im Archiv zu sein. Mad Diese Heftchen müssen aber vor mehr als 23 Jahren existiert haben.
ich hatte diese Heftchen Ende 50er, Anfang 60er Jahre.

Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Antonia
Abgemeldet

Beitrag von Antonia »

Hat hier noch jemand Ruhrzoozeitschriften?

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8120
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Zoom...Zoom...

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich habe alte Zeitschriften und Hefte, muss mich nur mal zu einem Scanner bequemen... :)

Hier noch ein Foto von einem Grabstein, der " angeblich" bei Bauarbeiten auf dem Ruhr Zoo Gelände gefunden worde. Nichts genaues weiss ich...sorry, steht auch auf dem Betriebshofgelände.



Bild


....und weil es so schön ist...

Bild

Schalke Fan Buffy direkt am Wasserfall




Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15608
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Zoom...Zoom...

Beitrag von Heinz O. »

kleinegemeine01 hat geschrieben: Hier noch ein Foto von einem Grabstein, der " angeblich" bei Bauarbeiten auf dem Ruhr Zoo Gelände gefunden worde. Nichts genaues weiss ich...sorry, steht auch auf dem Betriebshofgelände
Bild
lese ich das richtig ? 1908-1912 ?
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Pegasus
Beiträge: 317
Registriert: 09.03.2008, 08:38
Wohnort: Gelsenkirchen - Bismarck

Beitrag von Pegasus »

würde ich auch so lesen 1908 - 1912..
Früher war ich unentschlossen, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher..

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8120
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Zoom...Zoom...

Beitrag von kleinegemeine01 »

....richtig gelesen....

versuche beizeiten, etwas Genaueres über den Grabstein in Erfahrung zu bringen

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8120
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Zoom...Zoom...

Beitrag von kleinegemeine01 »

Also, ich möchte gerne mal etwas sagen... :D

Eintrittskarten, die nur für den Besuch in eine der Welten gültig sind, kann es nicht geben, weil der Zoo mehrere Wirtschaftswege besitzt, durch die man überall hinkommt und die sind nicht komplett absperrbar, da sie von den Mitarbeitern den ganzen Tag genutzt werden. Und als Besucher kann man sich da eben auch durchmogeln.

Ich würde es aber begrüssen, wenn es Abendkarten geben würde, die vielleicht noch für 1,5 - 2 Stunden Zoovergnügen reichen.

Dann noch einen kleinen Tipp, wie ein Zoo - Besuch zu einem Vergnügen wird, auch trotz hoher Preise.

Kommt satt! Und früh! Bringt Essen und Trinken mit! Tragt bequeme Kleidung und derbe Schuhe, nicht mit hohen Absätzen und Sonntagsstaat, liebe Damen!!!
Lasst eure Kinder zuerst auf dem Spielplatz toben, der ist nun mal toll und die Kiddis sehen die Welt so einfach...erst der Spass, dann das Vergnügen...!
Danach sind sie ausgelassener und haben mehr Spass an der Sache.



Bild
Bild

Antworten