Ruhr Zoo / Zoom Erlebniswelt

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Pegasus
Beiträge: 317
Registriert: 09.03.2008, 08:38
Wohnort: Gelsenkirchen - Bismarck

Beitrag von Pegasus »

Hi Frank..
Naja.. stimmt schon ist nicht gerade nen supersonderangebot.. aber ich finde den eintrittspreis ok...man bekommt ja auch ne menge geboten.. haben sie doch alles sehr schön gemacht. Und die besucherzahlen sind ja, soweit ich das verfolge in der letzten zeit stetig gestiegen. Guck dir andere freitzeitparks an oder ähnliche einrichtungen, der zoom ist ja eigentlich in dem sinne kein zoo mehr, sondern eine zoom erlebniswelt, zum beispiel movieworld oder phantasieland (ich weiß, kann man mit der zoom erlebniswelt nicht vergleichen) auch nicht gerade billig, aber trotzdem immer rappelvoll.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Pegasus hat geschrieben:Och.. wenn das schöne wetter jetzt so langsam mal in die gänge kommt, wird es ja fast immer voll sein. Wir werden am sonntag auch mal wieder ne runde drehen, aber wir sind ja immer sehr früh da...dann gehts eigentlich.. und bevor die massen kommen.. so ab 12 uhr... sind wir dann meißtens auch schon wieder raus.
@kleinegemeine.. und immer schön jeden grüßen.. könnte ich mit meiner freundin sein.. hehe

hihi, die, die immer so freundlich grinst und fast alle nett grüßt, ( ganz alle geht ja auch nicht ), das bin ich

:cooler:

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Habe hier eine interessante Broschüre aus dem Jahre 1988 vorliegen.

Bild


Es folgen nun Auszüge aus:



Bericht über den
Ruhr-Zoo im Jahre 1987

Ernst Rühmekorf

Besucherzahlen:

Gegenüber 1986 gingen die Besucherzahlen 1987 geringfügig um 1,24% auf 264.704 zurück.
In Anbetracht dessen, daß das Wetter im vergangenen Jahr nicht gerade Zoofreundlich war, und die Besucher aufgrund der Stadtbahnbaustelle Behinderungen hinnehmen mußten, ist das Ergebnis noch befriedigend. Einen Anstieg konnten wir verzeichnen bei der Zahl der Jahreskarten und der den Zoo besuchenden Schüler.

Personal:

Am Jahresende 1987 waren im Ruhr-Zoo folgende 55 Mitarbeiter angestellt. 1 Direktor, 1 Kurator, 1 Tierinspektor, 1 Betriebsinspektor, 1 Verwaltungsleiter, 2 Kontoristinnen (halbtags), 4 Kassiererinnen und 2 Pförtner (Saisonkräfte), 16 Tierpfleger mit Prüfung, 13 Tierpfleger ohne Prüfung, 8 Tierpfleger-Lehrlinge, 1 Magazinarbeiter, 1 Kraftfahrer, 1 Futterköchin, 1 Küchenhilfe, 1 Wartefrau. Außerdem wurden Aushilfen als Pförtner, Wartefrauen und Nachtwache beschäftigt.
Am 1. August begannen Petra Hof, Martina Jasicki und Elvira Jurisch ihre Lehre als Tierpfleger. Hans-Joachim Sill bestand seine Lehrabschlußprüfung im Januar 1987 und wurde in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Frank Schlepps schied aus, um im „Zoo am Meer" in Bremerhaven den Posten eines Tierinspektors zu übernehmen.




Kampf um den Fortbestand des Ruhr-Zoos:

Schon in unserer Zeitschrift vor einem Jahr angekündigt durch den Willen der Stadtverwaltung von Gelsenkirchen der Fortbestand unseres Zoos in Frage gestellt.
Nach Bekanntwerden der Schließungspläne meldeten sich
spontan viele Mitbürger, die für eine Erhaltung des Ruhr-Zoos eintraten. Den Anfang machte die Grundschule an der Bickernstraße mit ihren Schülern und dem Schulleiter Bernd Weisenfeld.

In der Projektwoche malten die Kinder Plakate, die für die Erhaltung des Ruhr-Zoos warben. In Geschäften des Stadtteils Bismarck und im Zoo wurden die Plakate ausgestellt. So, wie die Grundschüler von der Bickernstraße, setzten sich noch viele andere Schulen für unseren Zoo ein.

Der Betriebsrat des Ruhr-Zoos, der den Verlust der Arbeitsplätze befürchten mußte, begann mit der Sammlung von Unterschriften zugunsten der Erhaltung des Tiergartens. Innerhalb eines Jahres setzten sich rund 100.000 Bürger für das Weiterbestehen ihres Zoos ein.

Nachdem die Bevölkerung aufgeschreckt worden war, meldeten sich auch die politischen Parteien zu Wort. Die „Grünen" veranstalteten am 10. 04. 87 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Ist der Ruhr-Zoo noch zu retten?" Die F.D.P. sammelte Unterschriften für den Fortbestand des Zoos. Die „Junge Union" informierte sich in mehreren Gesprächen über die Situation des Ruhr-Zoos, und am 5. 10. nahmen Mitglieder der CDU an einem Rundgang durch den Zoo teil, um sich an Ort und Stelle und bei einem anschließenden Gespräch mit dem Schicksal dieser Kultur- und Freizeiteinrichtung zu befassen. Der Vor-sitzende des Bau- und Grünausschusses, Heinz Ossowski (SPD), trug sich demonstrativ in die Unterschriftenliste für den Erhalt des Ruhr-Zoos ein.

Auch in der Bevölkerung regte es sich-. Frau Anna Mack sammelte viele Unterschriften und Spenden für den Zoo. Ihrem Beispiel folgten viele andere. Die DLRG veranstaltete am 21. 6. ein Kanalschwimmen zugunsten des Ruhr-Zoos. Schließlich fanden sich Förderer des Ruhr-Zoos, die den Verein „Freunde des Ruhr-Zoos e. W' am 13. 09. gründeten. Dieser Verein unter dem Vorsitz von Rechtsanwalt Peter Hermstedt hat sich das Ziel gesetzt, den Ruhr-Zoo durch Spenden zu unterstützen. Die gesammelten Gelder sollen dem weiteren Ausbau zugute kommen, um damit den Ruhr-Zoo attraktiver zu machen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Die zu finanzierenden Zoo-Anlagen gehen in das Eigentum der Stadt Gelsenkirchen über. Auf der 3. und 4. Umschlagseite dieses Heftes finden Sie weitere Einzelheiten über den Förderverein.


Besucheranalyse:

Die Unterschriftenaktion bot eine günstige Gelegenheit, Aussagen über die Herkunft unserer Besucher zu machen. Stichprobenartig wurde in 3 verschiedenen Monaten ausgewertet, wieviele Besucher von welchen Herkunftsorten in den Ruhr-Zoo kamen. Dabei wurden nur diejenigen Personen berücksichtigt, die die Zoo-Eingänge passierten.


Bild



Bild

Bild

Benutzeravatar
Pegasus
Beiträge: 317
Registriert: 09.03.2008, 08:38
Wohnort: Gelsenkirchen - Bismarck

Beitrag von Pegasus »

Danke Fuchs....interessant...

Reneguruma
Abgemeldet

Beitrag von Reneguruma »

Hier ist ein von mir selbsterstelltes Video mit einigen Ruhrzoobildern:

http://de.youtube.com/watch?v=BvK_hY5buJQ

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

aus:Gelsenkirchen-die vielseitige Stadt
Herausgegebn vom Amt für Witschaftförderung,Stadtwerbung und Presse
Jahr:unbekannt
Bild
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

BildBild

Rüdiger
Abgemeldet

Beitrag von Rüdiger »

Hey jetzt bekomm ich das Jungtier endlich auch mal zu Gesicht!

Gast, Helmut
Abgemeldet

Beitrag von Gast, Helmut »

Heinz O. hat geschrieben:
Drei Millionen Besucher im Ruhr-Zoo
Eine glänzende Bilanz - 1954 allein 606 253 Gäste - Unter Berücksichtigung des ungewöhnlich schlechten Wetters darf daher auch die Ruhr-Zoo-Besucherzahl von 1954 als eine Rekordziffer bezeichnet werden.
Schnipp.....
Bericht in den Gelsenkirchener Blätter von 1955


Moin,
da hab ich wohl nicht unerheblich zu beigetragen.
Wurde seinerzeit aber noch im Kinderwagen geschoben und nach dem Eingang standen links und rechts so etaw 10 Aras.
Muß mal ein Foto heraussuchen.

Gruß Helmut
EX Gelsenkirchener bis 72, Jahrg.54
Heimat ist dort wo man geboren wurde

bürger
Beiträge: 64
Registriert: 28.10.2007, 15:34
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von bürger »

Heinz O. hat geschrieben:Bandenwerbung im ParkstadionBild
was bleibt, sind die Namen.

genauso wie dieser:Bild
im Hintergrund stehen die passenden Worte ...

DIE TRADITION VERSCHROTTET - ERINNERUNGEN BLEIBEN!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

@ kleinegemeine01:
wie isset et ? kannste ma aus den Nähkästen plaudern ?
wie ist das mit den Dreharbeiten zu dieser VOX Fernsehserie ?
würde mich interessieren
:wink:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Lustiges Rätselraten:

Wo ist denn hier der Fehler? Sorry schon einmal für die schlechte Bildquali, tut aber dem Rätsel keinen Abbruch, ganz oben steht: Südliches Breitmaulnashorn

Bild

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16671
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

ja, ja, die Elfenbeine...:lol:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Geographie-Grundkurs

Beitrag von uwe1904 »

kleinegemeine01 hat geschrieben: Wo ist denn hier der Fehler?
zoom hat geschrieben:Verbreitung: Ostafrika (Kongo, Uganda)
Glückauf
Uwe

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16671
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

kleinegemeine01 hat geschrieben: Wo ist denn hier der Fehler?
zoom hat geschrieben:Das Elfenbein der Nashörner..

Und iss das nich wirklich eine Tragödie ? :wink:

Wikipedia hat geschrieben:...bestehen die Hörner nicht.... wie irrtümlich behauptet wird aus Elfenbein....
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten