Ruhr Zoo / Zoom Erlebniswelt

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Teekesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Teekesselchen »

blau-weiß hat geschrieben:Ich war Heute am Zoom vorbeigekommen und habe gesehen, daß dort ein neues Gebäude - ich denke mal Gehege - im Bau ist.
Weiß jemand genaues was dort erweitert bzw. entstehen wird?


Gruß blau-weiß :)
Hallo blau-weiß, du meinst sicher die Bauarbeiten zur Asien-Welt :

http://www.zoom-erlebniswelt.de/Asien/default.asp

Grad zur Zeit läuft auf dem Dritten eine Sendung über Zoos in NRW, da wird viel aus GE berichtet.

Liebe Verwaltung, wäre der neue Fred hier nicht besser aufgehoben :

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... ht=ruhrzoo

Benutzeravatar
blau-weiß
Beiträge: 465
Registriert: 12.07.2008, 02:53
Wohnort: Ückendorf > > > Selm > > > Ückendorf

Beitrag von blau-weiß »

Danke Teekesselchen :)

werde gleich mal im Dritten gucken :)


mit dem Dritten sehen sie besser :lachtot:
[center]BildSollte jemand mehr von mir erfahren als ich selber weiß.
Schickt mir ´ne PN, dann weiß ich es auch![/center]

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4894
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

"Asien" soll nächstes Jahr fertig werden, leider steigt der Preis dann wieder.
Ich schau immer wieder gern mal von hinten rein, vom Fuß- und Radweg aus kann man Bären und Seehunde und Bötchen(?) sehen. Das finde ich eine sehr gute Idee der Macher.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Beitrag von Frank »

glückauf hat geschrieben:Bild
Oh, meine ehemalige Nachbarin, Die Alte Schneeule !
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Wolf
Beiträge: 1943
Registriert: 24.02.2008, 20:05

Beitrag von Wolf »

Der neue zoologische Garten in Gelsenkirchen.

Am 14. April dieses Jahres wurde als jüngstes Kind der Stadt der Zoologische Garten aus der Taufe gehoben und Gelsenkirchen trat damit in die Reihe der Städte, die ihren Einwohnern eine Einrichtung bieten, die der Erholung, der Belehrung und der Wissenschaft gleichzeitig dient.
Der Krieg machte nicht halt vor den Toren der Zoologischen Gärten und so kommt es, das die meisten der zehn in den Westzonen noch vorhandenen Zoos heute um ihre Existenz oder um ihren Wiederaufbau kämpfen. Um so anerkennenswerter war der Entschluß, der es dazu kommen ließ, mit dem Bau des neuen Zoo zu beginnen. Die vorsichtig abgewogenen Möglichkeiten führten zu dem Ergebnis, daß die zum Bau nötigen Materialien heute zum Glück nicht mehr unter den Begriff „Mangelware" fallen, daß aber wohl unter diese Rubrik zwei andere wichtige Faktoren zu buchen sind, die zum Aufbau eines Zoos Voraussetzung waren! Geld und Tiere. Diese Probleme wurden aber in vorbildlicher Weise gemeinsam von der Stadt und der Tierhandelsfirma L. Ruhe, Ahlfeld/Leine gelöst, wobei die Absicht, der schwerarbeitenden Bevölkerung des Ruhrgebiets eine Stätte der Entspanung zu schaffen, maßgebend war.
Unweit der Zechen und großen Industriewerke liegt der Zoo heute wie eine friedliche, grüne Oase und bietet Gelegenheit, hier die Kräfte zu sammeln, die dort verbraucht werden.
Der Landstrich, in dem der Zoologische Garten liegt, gehört zum alten Emscherbruch, früher eine urwüchsige Landschaft, in der Bär, Luchs und Wolf eine Heimstatt hatten und sich Auerochs und Wildpferde tummelten.
Am längsten hielt sich der Wolf, denn der letzte dieser Art, von dem man annehmen kann, daß er bodenständig und nicht zugewandert war, wurde im Winter 1834/35 in
Westfalen erlegt, während der letzte Luchs schon 1745 und der letzte Bär gar schon 1446 gestreckt wurde.
Heute sind nun wieder wilde Tiere hier eingezogen, allerdings wohbehütet und gepflegt von Menschenhand und in sicherem Gewahrsam. Nach neuesten tiergärtnerischen Erfahrungen sind die Tiere fast ausnahmslos in gitterlosen Freigehegen untergebracht, die ohne störendes Gitterwerk dem Beschauer freien Blick auf die Tiere gestattet. Wo das bisher noch nicht sein konnte, wird die Zukunft noch Verbesserungen bringen.
Es wird nicht mehr allzulange dauern und man wird auch dem prächtigen Löwenpaar frei gegenüber stehen, so wie es jetzt schon bei den kraftstrotzenden Kragenbären, der 4,5 Tonnen schweren indischen Elefantenkuh „Birma", den Kamelen, Waschbären, Hirschen, Alligatoren, Rindern, Antilopen und Affen der Fall ist. Die übersichtlichen Gehege, die geschmackvoll in den Baumbestand eingepaßt sind, gestatten die Beobächtung jeder Lebensäußerung der Tiere, und Künstler und Photographen werden tausendfältige Anregungen bei ihren Besuchen erhalten.
Freude und Frohsinn kommen bei einem Besuche nicht zu kurz. Wohl jeder hat bisher erheitert die Rumba tanzende und Harmonika blasende „Birma" verlassen, garnicht zu reden von den Lachsalven, die das unverwüstliche, lustige Volk der Affen hervorruft.
Auch an die Kleinen ist gedacht. Das Ponyreiten und Fahren, Rutschbahn, Wippe und Schaukel auf dem Kinderspielplatz bilden noch tagelang das Gespräch der Kinder. Den Erwachsenen bietet sich Erholung in der wohlgepflegten Gaststätte mit 2000 Sitzplätzen und überdachter Pergola.
Gelsenkirchen hat eine neue Errungenschaft ersten Ranges, die aus allen Teilen der Stadt und von auswärts durch die Nähe des Bahnhofs Bismarck und der Linien 1 und 21 der Straßenbahn leicht zu erreichen ist.
Quelle: Gelsenkirchener Wochenschau 1949
Bild
Man beachte das Teilzahlungsangebot............

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Baustelle heute:

[center]Bild
Bild
Bild[/center]

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

  • Monster entflohen!!!

    13. Januar 1978
    Aus dem Ruhrzoo ist ein zweijähriger Zwergseebär namens "Monster" entwichen und in den Rhein-Herne-Kanal übergewechselt. Bemühungen der Wasserschutzpolizei, das Tier wieder einzufangen oder in eine Schleuse zu treiben, mißlangen bisher.

    16. Januar 1978
    Der vor fünf Tagen aus den Ruhr-Zoo entwichene Seebär "Monster" fühlt sich offenbar im Rhein-Herne-Kanal pudelwohl und erfreut die Spaziergänger durch sein unverhofftes Auftauchen. Lediglich Angler sehen dem lustigen Treiben mit gemischten Gefühlen zu, denn schließlich verschlingt der Seebär täglich bis zu 10 kg der erst vor kurzem ausgesetzten Fische.

    27. Februar 1978
    Das Seebärweibchen "Monster", das am 11. Januar aus dem Ruhrzoo entwichen war und wochenlang für Schlagzeilen sorgte, hat seinen Ausflug in den Rhein-Herne-Kanal nun doch mit dem Leben bezahlen müssen. Spaziergänger entdeckten den an der Oberfläche treibenden Kadaver jetzt in Höhe des Gelsenberg-Hafens.
Quelle: Chronik der Stadt Gelsenkirchen, Stadtbücherei

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16644
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Hatten wir den schon ?

Beitrag von Benzin-Depot »

  • Bild
    Oel- /Treibstoffbehälter der D.A.P.G. aus den 20er Jahren



    Wie kommt der Kanister eigentlich nach Alaska... :skeptisch:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 406
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

11. Juli 2009

Beitrag von buebchen59 »

Bild
Orang-Utan Freianlage im Regen
Bild

Bild
Blick in die Asien-Halle
Bild
Ein Baum steht schon....
Bild
Ein Himmel voller... Metall
Schön war die Zeit...

schiedsmann
Abgemeldet

Speicherplatz sparen

Beitrag von schiedsmann »

Hallo Leute, heute schreibe ich wieder einmal zu einem Thema, welches mich nun schon eine Weile beschäftigt.
Wie viele Beiträge/Bilder darf man schreiben/hochladen?
Anlass für diese Überlegung waren die vielen Bilder von WeNe.
Neuerdings in verstärktem Maße seine Grafiken, die irgendwie alle gleich aussehen.
Wie viele Grafiken kommen da noch hinzu?
Wie ich es sehe, irgendwie mit einem Programm entwickelt/verändert.
Darf hier jeder unbegrenzt Grafiken oder Bilder hochladen.
Ich hätte da auch eine ganze Menge Bilder zum Beispiel von verschiedenen Zoos , Zoologische Gärten, die ich gerne zeigen würde, habe mich aber noch nicht getraut, weil ich die Seite nicht unnötig belasten wollte.
Hier mein Lieblingsbild vom letzten Zoobesuch in Gelsenkirchen, mit einer Beschreibung:
Bild

Bild

Meine Frage lautet: darf ich weitermachen, und wie viele Bilder darf ich hinzu fügen?

Bis die Tage, euer Erich

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Sehe ich im Prinzip genau so wie Heinz O.: Bilder, die zu Themenbeiträgen des Forums passen und an richtiger Stelle eingefügt sind, sind gerne gesehen.

WeNes Fotos und Grafiken stehen in einem für ihn oder von ihm eingerichteten Fred, der viel Zustimmung von vielen Usern findet. Allerdings auch auf Ablehnung stößt. Aber das lässt sich bei allen Künstlern (gibt hier ganz viele) nicht vermeiden - der eine mags, der andere nicht.

Also: Beiträge, die die Idee des Forums unterstützen und fördern gehören zur richtigen Überschrift dazu, private Fotoalben ohne Bezug zum Forum oder Gelsenkirchen eher nicht.

Und Spenden nehme ich immer gerne entgegen, Kontonr. kommt per PN auf Anfrage. Jeder Betrag zwischen 1 und 1.000 Euro (monatlich) ist willkommen.

Aber nicht nur reden, sondern dann auch machen!

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
[
Bild
AllwetterspielplatzBild
Die gigantische klimaanlage
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Bild
Bild
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Benutzeravatar
RotthauserJung
Beiträge: 560
Registriert: 10.03.2007, 15:31
Wohnort: Mülheim, geboren auf Schalke

Beitrag von RotthauserJung »

ZOOM - Erlebniswelt am 16.07.2009
Nach über 6 Jahren war ich mal wieder im Zoo, dank Jahreskarte werde ich da jetzt wieder öfters sein :)

Bild
Bild
BildBild
Früher war (fast) alles schöner

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Ruhr Zoo,irgendwann in den 90 ern

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten