Pauluskirche in Bulmke

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
nugschip
Beiträge: 9
Registriert: 07.07.2013, 04:30

aktuelle Ausstellung in der Pauluskirche

Beitrag von nugschip »

Das ist eine schöne Sache. Ganz besonders in diesem Jahr, denn meine Konfirmation ist in diesen Tagen (27.April) 50 Jahre her.

Wie lange ist diese Ausstellung noch zu sehen? Oder ist sie gar schon vorbei?
bis bald in GE

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

Re: aktuelle Ausstellung in der Pauluskirche

Beitrag von Luther »

nugschip hat geschrieben:Das ist eine schöne Sache. Ganz besonders in diesem Jahr, denn meine Konfirmation ist in diesen Tagen (27.April) 50 Jahre her.

Wie lange ist diese Ausstellung noch zu sehen? Oder ist sie gar schon vorbei?
Bis zum 1 September 2019

Benutzeravatar
nugschip
Beiträge: 9
Registriert: 07.07.2013, 04:30

Beitrag von nugschip »

Vielen Dank für die Info. Ich werde es mir bald ansehen.
bis bald in GE

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

BildAnsichtskarte geschrieben April 1924
(Sammlung Volker Bruckmann)

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

Einladung zur Krippenausstellung

Beitrag von Luther »

Presseinformation

Auftakt zum neuen Kirchenjahr
in der Pauluskirche zu Bulmke: Adventssingen, Krippenlandschaft und 170 Krippen
Mit dem ersten Advent beginnt das neue Kirchenjahr. In der Evangelischen Pauluskirche zu Bulmke (Pauluskirchplatz 1, Ecke Hammerschmidtstraße, 45888 Gelsenkirchen) wird die letzte Adventszeit vor der Schließung der denkmalgeschützten Kirche als Gottesdienststätte im kommenden Jahr mit der Veranstaltung„Macht hoch die Tür …“ eingeläutet.
Der „Förderverein Evangelische Pauluskirche zu Bulmke“, die „Bulmker Bastelgruppe“ und die Apostel Kirchengemeinde laden am Samstag, 30. November 2019 zum vierten Mal zu einem gemeinsamen Singen mit Orgelbegleitung, besonderen musikalischen Einlagen, Gedichten und Geschichten rund um den Advent ein. Beginn ist um 16 Uhr, der Eintritt ist frei.
Direkt im Anschluss eröffnet der Bulmker Küster und Vorstandsmitglied des Fördervereins Andreas Janke zum 14. und letzten Mal die traditionelle Bulmker Krippenlandschaft. Zum Finale ist die Landschaft im Altarraum auf insgesamt 16,4 Meter angewachsen. Gezeigt werden zahlreiche Szenen und Geschichten aus der Bibel. 30 Figuren und über 100 Tiere bevölkern die Szenerie.
170 weitere Krippen und Krippendarstellungen aus allen Teilen der Welt werden im Seitenschiff und dem Vorraum der Pauluskirche ausgestellt. Sie stammen aus Andreas Jankes Privatsammlung, die jedes Jahr um neue Krippen erweitert wird. Die größte dieser Krippen stellt eine Dorfszenerie dar und umfasst 47 Figuren.
Bis einschließlich zum 6. Januar 2020 sind die Bulmker Krippenlandschaft und die Krippenausstellung an allen Gottesdienstterminen vor und nach den jeweiligen Gottesdiensten zu bestaunen. Für interessierte Gruppen, wie Kindergärten oder Schulklassen, werden nach telefonischer Absprache (0209/3666338) von Andreas Janke gesonderte Besichtigungstermine angeboten.
Außerdem startet die „Bulmker Bastelgruppe“ im Vorraum der Kirche wieder ihren beliebten Weihnachtsplätzchen-Basar und bietet zahlreiche Leckereien für die Adventszeit an.
Weitere Informationen zum „Förderverein Evangelische Pauluskirche zu Bulmke“ finden Sie im Internet unter www.pauluskirche-zu-bulmke.de

Bild

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

WDR Lokalzeit Ruhr

Beitrag von Luther »

Am Freitag , 20.12.2019 hatten wir Besuch von der WDR Lokalzeit.
Wir sind das Adventtürchen 24 geworden.
Hier ein paar Einblicke in die Pauluskirche.

Bild
Bereit für den letzten Heiligen Abend als Gemeindekirche

Bild
Der Krippenbauer im Interview


Bild
Der schönere Weihnachtsbaum

Bild
Der Junior im Interview

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

Link

Beitrag von Luther »

Hier der Link zum Adbenttürchen 24 der Lokalzeit Ruhr:

https://www.facebook.com/wdrlokalzeitru ... 750260776/

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Bericht über den 1. Workshop der Projektgruppe “Ev. Pauluskirche in Gelsenkirchen-Bulmke”

https://www.zukunft-kirchen-raeume.de/beratung/
Bei einigen der acht an Zukunftskonzept Kirchenräume teilnehmenden Projektgruppen fanden bereits die ersten Workshops statt. Einen kurzen Einblick in den Workshop der Projektgruppe “Ev. Pauluskirche in Gelsenkirchen-Bulmke” gewährte uns die zuständige Prozessbegleiterin, Dr. Manuela Kramp. Diese teilte uns auf Nachfrage mit, dass die Grundstimmung der Projektbeteiligten vor und nach dem ersten Workshop am 22. Januar 2020 sehr gut war. Die vorhandenen kritischen und zum Teil pessimistischen Stimmen trugen zu einem angeregten Austausch bei.

Zu dem Treffen waren Vertreterinnen und Vertreter aus den umliegenden Schulen, wie Schüler, Lehrer und Schulträger, aber auch Stadteilinteressierte und Stadtteilsprecher, Fördervereine, Gemeindemitglieder und Kirchenvorstandsmitglieder sowie Entscheidungsträger der Stadtverwaltung erschienen. „Alle Personen zeichnen sich durch ein hohes Maß an Motivation, sich an dem Prozess zur Entwicklung eines tragfähigen Zukunftskonzeptes der Pauluskirche in Gelsenkirchen zu engagieren, aus”, so Dr. Kramp weiter. Darum standen das Kennenlernen und die Einbeziehung aller möglichen Beteiligten im Vordergrund der Veranstaltung. Darüber hinaus wurden erste konstruktive Ideen und Vorstellungen zum Kirchengebäude und seiner zukünftigen Nutzung gesammelt. „Die Ergebnisse des Abends werden auf jeden Fall in die weitere Konzepterarbeitung für eine erweiterte Nutzung des Kirchengebäudes einfließen”, schließt Dr. Kramp ihr Fazit.

Im Hinblick auf eine Umnutzung der Pauluskirche erörtert die Projektgruppe die Möglichkeit einer engen Kooperation mit dem benachbarten Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium und weiteren Schulen in der Nachbarschaft. In der Vergangenheit fanden bereits Schulgottesdienste und Kurse in dem Kirchengebäude statt. Es ist also nicht verwunderlich, dass das Gebäude auch bei den (ehemaligen) Schülerinnen und Schülern als eine feste Instanz wahrgenommen wird, erklärten einige Schüler während der Workshopteilnahme.

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von Luther »

Ein Banner mit einer Botschaft

Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von brucki »

Am Mittwoch, 29. Juli 2020 ist die Ausstellung "Fluch und Segen- Kirchengebäude erhalten, anpassen und umnutzen" letztmals in der Zeit von 15 bis 18 Uhr in der Pauluskirche, Hammerschmidtstaraße zu sehen.

Anhand von 17 Projekten, überwiegend aus Nordrhein-Westfalen, zeigt die Ausstellung, mit welchen neuen Konzepten und baulichen Veränderungen sich Kirchengemeinden auseinandergesetzt haben, als sie vor der Herausforderung standen, eines ihrer Gebäude aufzugeben oder anders zu nutzen.

Bei der Finissage, die am gleichen Tag um 18 Uhr beginnt, wird auch über den aktuellen Stand der Panungen zur Umnutzung der Pauluskirche informiert. Im Rahmen des Projekts "Zukunft Kirchen Räume", getragen von der Landesinitiative BauKultur NRW, wird die Kirchengemeinde professionell begleitet und beraten. Die Archtitektin Frau Dr Kramp aus Lemgo wird anhand von ersten Entwürfen den Planungsstand beschreiben. Frank Kaupert, Schulleiter des C.F. Gauss-Gymnasius und Pfarrer Henning Disselhoff erläutern die Idee, die Paulsukirche zu einem Lernraum für die Bildungsträger im Stadtteil zu gestalten.

Musikalische Gäste sind Christian Hegemann (Klavier) und Elena Küper (Gesang).

Zur Information über das Projekt: https://www.zukunft-kirchen-raeume.de/

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von Luther »

Die Krippenlandschaft in der Bulmker Pauluskirche 2020

Dieses Jahr ist alles anders.
Bild
Auch die Bulmker Krippenlandschaft hat sich gewandelt.
Ein neuer, zentraler Standort ist gefunden.
Die Grundfläche erstreckt sich um das Taufbecken und endet an den Stufen des Altarraumes.
Betritt man die Pauluskirche, fällt der Blick zuerst auf den schlichten, siebenarmigen Leuchter, der zu Beginn der Krippenlandschaft steht.
Er symbolisiert den Eintritt in das Heilige Land.
Bild
Dann folgt auf 7,5 qm Fläche die Krippenlandschaft mit ihren zahlreichen Tieren und Figuren. Viele biblische Szenen lassen sich finden. Den Beginn stellen die reisenden Weisen aus dem Morgenland dar, welche noch durch die ägyptische Wüste reisen.
Durch verschiedenste Landschaften erstreckt sich der lange Weg bis zum
Stall in Bethlehem.
Denn so ist es durch Jesaja verheißen:
„Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im Finstern Lande, scheint es hell. …....denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit.“
Bild
Das Ende der Geschichte ist aber nicht der Stall in Bethlehem.
Der neugeborene Erlöser wird viel bewirken, verändern und erleiden.

Jesaja prophezeit im 53 Kapitel:
“Darum will ich ihm die Vielen zur Beute geben und er soll die Starken zum Raube haben dafür, dass er sein Leben in den Tod gegeben hat und.“
Wer auf das Stalldach schaut, sieht den Schatten eines Kreuzes.
Bild
Das sich mittig vor dem Altarraum erhebende Vortragekreuz symbolisiert die Kreuzigung und den Tot des Erlösers.
Aber auch am Kreuz endet die Geschichte nicht!

Paulus schreibt in seinem Brief an die Korinther:

„Denn als Erstes habe ich euch weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Dass Christus gestorben ist für unsre Sünden nach der Schrift; und dass er begraben worden ist; und dass er auferweckt worden ist am dritten Tage nach der Schrift;“

Das Licht der brennenden Osterkerze erhellt das Kreuz und symbolisiert die Auferstehung von Jesus Christus.

Hier endet die bildlich dargestellte Geschichte.
Schauen und entdecken Sie nun selbst die vielen Geschichten, die wir ihnen nahebringen wollen.


Wir wünschen Ihnen und Euch eine ruhige Adventszeit, mit genug Zeit für alle Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest. Bleibt gesund.



Das Bulmker Krippenteam 2020

Andreas Janke, Thomas Dodt, Kathrin Faust

Bild
Möge Gott dein Herz mit Frieden erfüllen
und dein Leben mit Freude.

Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft,
bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus unserem Herrn.“ Philipper 4,7.







Fotos: Thomas Dodt Text: Andreas Janke

Ich danke herzlich Frau Marie-Luise Otto für den Leuchter
und der Pfarrgemeinde St. Ludgerus Bottrop Fuhlenbrock für das Vortragekreuz

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7816
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von Heinz H. »

Luther hat geschrieben:
02.12.2020, 19:35
Die Krippenlandschaft in der Bulmker Pauluskirche 2020
...
Schauen und entdecken Sie nun selbst die vielen Geschichten, die wir ihnen nahebringen wollen...
Wunderschön habt Ihr das gemacht!
Ist die Kirche auch außerhalb der Gottesdienste geöffnet?
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von brucki »

Heinz H. hat geschrieben:
02.12.2020, 20:26
Ist die Kirche auch außerhalb der Gottesdienste geöffnet?
Am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, fand der letzte reguläre Gottesdienst in der Pauluskirche zu Bulmke statt. :(

Benutzeravatar
Luther
Beiträge: 225
Registriert: 30.12.2007, 20:13
Wohnort: Königreich BULMKE

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von Luther »

Nächster Termine im Rahmen der offenen Kirche:
Sonntag, 2. Advent, 6. Dezember 15:00 bis 17:00 Uhr

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7816
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Pauluskirche in Bulmke

Beitrag von Heinz H. »

Luther hat geschrieben:
03.12.2020, 06:02
Nächster Termine im Rahmen der offenen Kirche:
Sonntag, 2. Advent, 6. Dezember 15:00 bis 17:00 Uhr
Schade, dann ist das doch eher nichts für mich. Ich versuche momentan Menschenansammlungen zu meiden.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten