Florastraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Re: Klinik Bulke / Hohenstaufenallee

Beitrag von Anthro »

Lucasdakar hat geschrieben:
Männlein hat geschrieben:Das war die "Orthopädische Klinik Gelsenkirchen". War da ziemlich häufiger Gast als Kind/Jugendlicher. Letztmals 1965, da gab`s die Klinik jedenfalls noch.
Bild
Männlein
Die "Gelsenkirchener Blätter" sprechen in der Ehrung für Dr. Dahs von einer Klinik der Stadt Gelsenkirchen. Ich habe die Klinik, an der ich ab 1959 für fünf Jahre auf meinem Weg zur Schule vorbeikam, als eine Klinik des "Roten Kreuzes" in Erinnerung, jedenfalls bin ich ziemlich sicher, dort das entsprechende Logo gesehen zu haben. Weiß jemand mehr darüber? War sie zunächst städtisch und wurde dann vom DRK übernommen?
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Pano Kreuzung Overwegstraße

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,
um der Nachwelt zu überliefern, wie es 2015 an der Kreuzung Flora-/Overwegstraße aussah, hier ein Pano von vorhin:

[center]Bild
Klick führt zu ner interaktiven Rundumsicht[/center]

Gruß
Uwe

Schalkersteiger
Beiträge: 244
Registriert: 28.03.2010, 08:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Schalkersteiger »

Hallo GGler ,
auf meinem Weg zur Stadt entdeckte ich am Sonntag den 01.03.2015 fogende Bilder auf der Florastraße 98.
Bild
Wohnung zu vermieten mit fließend Wasser???
Bild
Bild
Hier kommt der alte Spruch zum tragen:
"Steter Tropfen höhlt den Stein".

In diesem Sinne Euer
schalkersteiger
Es gibt noch viel zu entdecken.

Lucasdakar
Beiträge: 227
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Oberdürenbach

Re: Klinik Bulmke / Hohenstaufenallee

Beitrag von Lucasdakar »

Anthro hat geschrieben:
Lucasdakar hat geschrieben:
Männlein hat geschrieben:Das war die "Orthopädische Klinik Gelsenkirchen". War da ziemlich häufiger Gast als Kind/Jugendlicher. Letztmals 1965, da gab`s die Klinik jedenfalls noch.
Bild
Männlein
Die "Gelsenkirchener Blätter" sprechen in der Ehrung für Dr. Dahs von einer Klinik der Stadt Gelsenkirchen. Ich habe die Klinik, an der ich ab 1959 für fünf Jahre auf meinem Weg zur Schule vorbeikam, als eine Klinik des "Roten Kreuzes" in Erinnerung, jedenfalls bin ich ziemlich sicher, dort das entsprechende Logo gesehen zu haben. Weiß jemand mehr darüber? War sie zunächst städtisch und wurde dann vom DRK übernommen?
@Lucasdakar
mit Ruhrpott im Herzen-Toleranz und Gerechtigkeit sind mein Credo

Lucasdakar
Beiträge: 227
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Oberdürenbach

Re: Klinik Bulmke / Hohenstaufenallee

Beitrag von Lucasdakar »

Anthro hat geschrieben:
Lucasdakar hat geschrieben:
Männlein hat geschrieben:Das war die "Orthopädische Klinik Gelsenkirchen". War da ziemlich häufiger Gast als Kind/Jugendlicher. Letztmals 1965, da gab`s die Klinik jedenfalls noch.
Bild
Männlein
Die "Gelsenkirchener Blätter" sprechen in der Ehrung für Dr. Dahs von einer Klinik der Stadt Gelsenkirchen. Ich habe die Klinik, an der ich ab 1959 für fünf Jahre auf meinem Weg zur Schule vorbeikam, als eine Klinik des "Roten Kreuzes" in Erinnerung, jedenfalls bin ich ziemlich sicher, dort das entsprechende Logo gesehen zu haben. Weiß jemand mehr darüber? War sie zunächst städtisch und wurde dann vom DRK übernommen?
@Lucasdakar
mit Ruhrpott im Herzen-Toleranz und Gerechtigkeit sind mein Credo

Lucasdakar
Beiträge: 227
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Oberdürenbach

Re: Klinik Bulmke / Hohenstaufenallee

Beitrag von Lucasdakar »

Anthro hat geschrieben:
Lucasdakar hat geschrieben:
Männlein hat geschrieben:Das war die "Orthopädische Klinik Gelsenkirchen". War da ziemlich häufiger Gast als Kind/Jugendlicher. Letztmals 1965, da gab`s die Klinik jedenfalls noch.
Bild
Männlein
Die "Gelsenkirchener Blätter" sprechen in der Ehrung für Dr. Dahs von einer Klinik der Stadt Gelsenkirchen. Ich habe die Klinik, an der ich ab 1959 für fünf Jahre auf meinem Weg zur Schule vorbeikam, als eine Klinik des "Roten Kreuzes" in Erinnerung, jedenfalls bin ich ziemlich sicher, dort das entsprechende Logo gesehen zu haben. Weiß jemand mehr darüber? War sie zunächst städtisch und wurde dann vom DRK übernommen?
@Lucasdakar
mit Ruhrpott im Herzen-Toleranz und Gerechtigkeit sind mein Credo

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15631
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

@Lucasdakar und Anthro : du siehst am jedem Krankenhaus, an jeder Klinik, eigentlich überall wo man Patienten versorgt so ein rotes Kreuz. Das hat aber nichts mit dem Roten Kreuz zu tun :wink:

Das DRK hat in GE nie ein "eigenes" Krankenhaus betrieben.

PS @Lucasdakar : du hast 3x den gleichen Beitrag zitiert und eingestellt :oops:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

ulika
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2008, 23:10
Wohnort: Bulmke/Schalke/Ückendorf

Beitrag von ulika »

Hi Micha,
mir ist aus dem DRK Archiv in GE auch nichts bekannt davon, dass die orthopädische Klinik ein DRK Krankenhaus war. Es muss jedoch irgendeine (über Vorstand oder Geschäftsführung existierende) Verbindung gegeben haben. Ich habe persönlich bei der Schließung der Klinik einen ganzen LKW voller Röntgenbilder zur DRK Geschäftsstelle Im Sundern gefahren, um sie dort weiter archiviert einzulagern.

liebe Grüße

Uli

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen am 20.08.2015 hat geschrieben:Neugestaltung der Georgswiese

Einladung zur Präsentation

GE. Kommende Woche findet im Pfarrhaus der Gemeinde St. Georg (Liebfrauenstift) in Schalke die öffentliche Präsentation von drei Gestaltungsentwürfen für die Freifläche an der Franz-Bielefeld-Straße (Georgswiese) statt. Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Neugestaltung der Fläche interessieren, sind eingeladen, an der Präsentation teilzunehmen.

Die Stadt Gelsenkirchen (Referat Stadtplanung) hat für den Tag drei Landschaftsarchitekturbüros engagiert. Sie sollen tagsüber Ideen entwickeln und Entwürfe erstellen. Dabei werden auch die Anregungen aus vorhergegangenen Bürgerversammlungen einbezogen. Nach der öffentlichen Präsentation wird eine Stadtteiljury den geeignetsten Entwurf auswählen. Vorab besteht für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Anregungen und Präferenzen zu den Entwürfen zu äußern.

Hintergrund ist, dass diese Fläche im Rahmen der Sozialen Stadt Schalke aufgewertet werden soll. Das bedeutet, gestalterische Maßnahmen, eine Aufwertung des Spielplatzes sowie neue Nutzungsangebote sollen die Fläche qualitativ verbessern.

Um vielseitige Gestaltungsimpulse für diese Fläche zu erhalten, wurde das Verfahren einer Planungswerkstatt gewählt. Die Jury, die die Auswahl treffen soll, setzt sich zusammen aus Mitgliedern des Gebietsbeirats, Vertretern der Fachverwaltung und dem Landschaftsarchitekten Ernst Herbstreit.

Das Stadtteilbüro Schalke lädt alle Interessierten ein, sich an dem Prozess zu beteiligen. Die Präsentation und die Juryauswahl finden statt am:

Dienstag, 25. August 2015 von 18 bis 20 Uhr
im Liebfrauenstift Schalke, Franz-Bielefeld-Straße 42, 45881 Gelsenkirchen.

Aus organisatorischen Gründen bittet das Stadtteilbüro Schalke um Anmeldung unter 0209 – 40 85 87 66 (Stadtteilbüro Schalke) oder per Email (marco.szymkowiak@gelsenkirchen.de). Eine spontane Teilnahme ist aber auch ohne Anmeldung möglich.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen am 01.03.2016 hat geschrieben:Infoveranstaltung zur Georgswiese

Stadtteilbüro Schalke lädt Interessierte ein

GE. Die Georgswiese ist eine wichtige Grünfläche im Stadtteil Schalke und liegt in der städtebaulich bedeutsamen Lage zwischen Wohngebiet und Innenstadt, aber auch zwischen den großen Hauptverkehrsstraßen Florastraße und Kurt-Schumacher-Straße. Gestalterische Maßnahmen, eine Aufwertung des Spielplatzes sowie neue Nutzungsangebote sollen die Fläche qualitativ verbessern. Der Sturm ELA hatte 2013 viele Bäume zerstört. Deshalb sollen zusätzlich neue Bäume zur Aufwertung der Fläche beitragen.

Das Stadtteilbüro Schalke möchte Interessierten nun die Gelegenheit geben, sich über die beabsichtigte Planung, beruhend auf dem Siegerentwurf des Büros für Architektur, Städtebau und Landschaftsplanung B.A.S., zu informieren. Im Anschluss wird das Stadtteilbüro noch eine Übersicht über die zurzeit laufenden aktuellen Projekte der Stadterneuerung geben.

Die Informationsveranstaltung wird von Stadtbaurat Martin Harter eröffnet und findet statt am:

Dienstag, 8. März 2016 von 18.30 bis 19.30 Uhr
in der Gaststätte Schlegelkrug,
Franz-Bielefeld-Straße 27,
45881 Gelsenkirchen.

Aus organisatorischen Gründen bittet das Stadtteilbüro Schalke möglichst um Anmeldung unter der Rufnummer: 40 85 87 66 (Stadtteilbüro Schalke) oder per E-Mail:
marco.szymkowiak@gelsenkirchen.de. Eine spontane Teilnahme ist aber auch ohne Anmeldung möglich.

Klausi
Beiträge: 81
Registriert: 11.02.2014, 19:39
Wohnort: Bis 1983 Altstadt, danach Hattingen

Druckerei Florastr. 49

Beitrag von Klausi »

War in der Florastr. 49 in den 50/60er Jahren auch mal eine Schnapsbrennerei o.ä.? Ich meine mich aus der Kindheit daran zu erninnern

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Brennerei

Beitrag von Prömmel »

Die gab es mal nebenan (Haus Nr. 47).
Zunächst gab's die Weinbrennerei Schwiegelshon (kommt mir irgendwie auch noch bekannt vor :grübel:). Der Familie gehörte wohl damals auch das Haus.
Später gab's dort eine Brennerei namens Flora GmbH, aber gut möglich, dass die Schwiegelshons dann auch immer noch die Inhaber/Gesellschafter der Firma waren.
1. Mai - April vorbei !
(alte Volksweishei)

Klausi
Beiträge: 81
Registriert: 11.02.2014, 19:39
Wohnort: Bis 1983 Altstadt, danach Hattingen

Brennerei

Beitrag von Klausi »

Genau. Es wurde damals ein LKW über einen Schlauch beladen, aus dem es tropfte. Wir Blagen versuchten dann, davon etwas aufzufangen. Nicht ganz erfolglos .......

Antworten