Hochstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

Bild
Bild
:frown:

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7823
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Bald gehen die Lichter aus...

Beitrag von Heinz H. »

  • BildBald gehen bei Hertie die Lichter aus
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Vermutlich siebziger Jahre.Weiß jemand was Wipperfürth für ein Laden war ?Bild

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Das war die Fa. Müller aus dem hier benachbarten Wipperfürth. Müller war einer der ersten erwischten Steuersünder.Er mußte flüüchten und lebte ne ganze Zeit im Ausland.Lies damals schon in Tunesien arbeiten
Ein Klamottenladen für kleines Geld. Mein Anzug für die Hochzeit 1968 war daher.Ich glaube 70DM hat das gute Stück gekostet
Durfte nur keine Luft holen, dann wäre er hingewesen
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Neandi
Beiträge: 327
Registriert: 26.07.2009, 22:19

Beitrag von Neandi »

1964
Eröffnung einer Filiale des Herrenbekleidungsgeschäftes Müller-Wipperfürth an der Hochstraße in Buer
was mir nicht gefällt muß deshalb nicht schlecht sein

Benutzeravatar
blockka04
Beiträge: 1889
Registriert: 24.06.2008, 13:33
Wohnort: GE-Resse / Ex-Neustadt

Re: Bald gehen die Lichter aus...

Beitrag von blockka04 »

Heinz H. hat geschrieben:
  • BildBald gehen bei Hertie die Lichter aus
Ab heute noch 8 Tage!

War eben bei Hertie! Ist mittlerweile kein Unterschied mehr zum Rubbidubb-1-Euro-Shop gegenüber! :(
Es ist sieht aus, als wenn Kyrill mehrere Schneisen durch die Etagen geschlagen hätte, die %-Schilder springen einem überall ins Auge! Die gefühlte Atmosphäre ist gedrückt! Kein leichter Job für die verbliebenen Verkäuferinnen. Irgendwie ging mir das Wort "Leichenfledderei" durch den Kopf.

Eine Verkäuferin erzählte, das der Ausverkauf sich wohl auch massiv auf das Benehmen der Kundschaft auswirken würde. Die Leute nähmen sehr viele Artikel mit in die Umkleidekabinen, und wenn sie dann nur wenige davon kaufen, lassen sie den Rest einfach auf dem Boden der Kabine liegen. Und dort stapeln sich dann Berge von Kleidung! :(
Selbstverständlich klauen Dir Ausländer Deinen Job! Aber wenn Dir jemand ohne Geld, Kontakte und Sprachkenntnisse Deinen Job wegnehmen kann, bist Du vielleicht einfach nur Scheiße!“ Louis C.K.
Que hora son mi corazon! (Manu Chao)

Babapapa
Abgemeldet

Re: Bald gehen die Lichter aus...

Beitrag von Babapapa »

blockka04 hat geschrieben: War eben bei Hertie! Ist mittlerweile kein Unterschied mehr zum Rubbidubb-1-Euro-Shop gegenüber! :(
also ich empfand hertie in der letzten woche viel heftiger als 1€-shops, die ja wenigstens noch sortiert sind. bei hertie liegt alles kreuz und quer herum. alleine den zweiten passenden schuh zu finden, ist kaum möglich.

aber in 1€-shops oder supermärkten räumen die verkäufer/innen dem chaos wenig noch hinterher. man kann die zustände natürlich allein auf die kunden schieben, doch fällt der zustand auch auf die belegschaft zurück. kann aber gut verstehen, dass die nun keinen bock mehr haben, für ordnung zu sorgen.
blockka04 hat geschrieben: Eine Verkäuferin erzählte, das der Ausverkauf sich wohl auch massiv auf das Benehmen der Kundschaft auswirken würde. Die Leute nähmen sehr viele Artikel mit in die Umkleidekabinen, und wenn sie dann nur wenige davon kaufen, lassen sie den Rest einfach auf dem Boden der Kabine liegen. Und dort stapeln sich dann Berge von Kleidung! :(
tja, scheint irgendwie alles irgendwann zurück zu kommen..
empfand karstadtverkäuferinnen oft als recht unfreundlich und schnippisch, falls man überhaupt jemanden antraf und zur beratung bewegen konnte.

auch der überschaubare service, der dann wenigstens den mehrpreis gerechtfertig hätte, hat wohl zum untergang von hertie/karstadt beigetragen.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Bitte Lächeln. Sie sind gekündigt.

Beitrag von kleinegemeine01 »

Babapapa hat geschrieben: empfand karstadtverkäuferinnen oft als recht unfreundlich und schnippisch, falls man überhaupt jemanden antraf und zur beratung bewegen konnte.
Dies dient nicht als Entschuldigung! Dies ist Tatsache.

Würde ich dort arbeiten mit evtl. Arbeitslosigkeit im Nacken, immer weniger Kollegen bei gleichem oder steigendem Arbeitspensum und so weiter und so fort

ICH wäre die Königin der Schnippischen.

Als Kunde fühle ich mich dabei zwar nicht wohl, aber als aufgeklärter Mensch kann ich mich in die Empfindungen der Angestellten hineinversetzen. Ich weiß, das Eine/r die Arbeit von mind. dreien macht.

Außerdem hatte ich mir vor Kurzem noch einen Staubsauger dort gekauft.
Der Verkäufer war nett und hat mir sogar den Karton mit einer Kordel umwickelt, damit ich den Sauger besser tragen kann. Das war sowatt von fachmännisch. Dort, wo der Tragegriff war, hatte er die Kordel so verknotet, daß es nicht in die Hände einschneiden konnte.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16668
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Bald gehen die Lichter aus...

Beitrag von Benzin-Depot »

blockka04 hat geschrieben:Die Leute nähmen sehr viele Artikel mit in die Umkleidekabinen, und wenn sie dann nur wenige davon kaufen, lassen sie den Rest einfach auf dem Boden der Kabine liegen. Und dort stapeln sich dann Berge von Kleidung! :(
und ich dachte, das wäre ´ne ganz neue Masche...

Die Unart habe ich letztens schon bei C&A in der Innenstadt bewundert... :shock:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

@ kleinegemeine: jau, aber aich meinte eher die zeit vor der krise bei karstadt/quelle. jetzt kann ich das - wie geschrieben - absolut nachvollziehen.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15629
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Bald gehen die Lichter aus...

Beitrag von Heinz O. »

blockka04 hat geschrieben:
Eine Verkäuferin erzählte, das der Ausverkauf sich wohl auch massiv auf das Benehmen der Kundschaft auswirken würde. Die Leute nähmen sehr viele Artikel mit in die Umkleidekabinen, und wenn sie dann nur wenige davon kaufen, lassen sie den Rest einfach auf dem Boden der Kabine liegen. Und dort stapeln sich dann Berge von Kleidung! :(
kann ich bestätigen. Ich wollte gestern was in der Umkleide anprobieren, und dachte erst da sind noch irgendwelche Leute drin, war aber ein Irrtum.
Berge von Bekleidung die in allen 3 Kabinen rumlagen, die (immer noch freundlichen) Verkäufer sortierten die Sachen , und hingen sie wieder auf Bügel.

:evil: :cry:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Lorbass43
Beiträge: 2064
Registriert: 11.02.2009, 10:49
Wohnort: Früher Scholven - heute Herzogenrath

vor fast 60 Jahren

Beitrag von Lorbass43 »

So fing das Wirtschaftswunder an.

Bild

Benutzeravatar
Kurt
† Leider verstorben
Beiträge: 776
Registriert: 17.04.2009, 19:44
Wohnort: Buer

Beitrag von Kurt »

Bild
Bild
:cry: :cry: :cry:

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Hab mal wieder in der Postasservatenkammer gestöbert.
Ich glaube, daß auch dieses Bild so Anfang der Achtziger
Jahre entstanden sein muß.Bild

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

Alte Fassaden in Buer Mitte im Oktober 2009.
Bitte an die Nachwelt eines Vergleiches im Jahre 2019.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Antworten