Hochstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Heute in der WAZ: Ein klares Bekenntnis zum Standort Buer
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 89119.html
(Natürlich ist da eine ganze Portion Werbung dabei, aber ohne geht es nicht!)
Negativ ist dagegen eine Meldung auf der gleichen Seite. D dm-Drogeriemarktkette untervermietet ihren alten Standort im Thiemann-Haus für ihre Restvertragslaufszeit (etwa 2 Jahre) an einen dieser unsäglichen 1 Euro-Läden. Eine Meldung auf die man gerne verzichtet hätte.
westfale

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Liebenswertes Buer ( gut, 40 Meter von der Hochstraße) Bild
westfale

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Anm. vorab: Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Gesamtkomplex Buer. Habe keine 'Generalthread' gefunden.
Am Donnerstag stellte ein externes Planungsbüro in der Aula der Gesamtschule Buer Das
'IKE Integriertes Entwicklungskonzept für Buer' vor.
Hier der Link in der Buerschen Lokalausgabe der WAZ
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 36571.html
Im Prinzip ist jeder Ansatz, der eine Parallelentwicklung zur Bahnhofstraße verhindert/verlangsamt/ausschließt zu begrüßen.
westfale

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Kultbar Rangoon

Beitrag von manuloewe59 »

In der Kultbar Rangoon in der Hochstraße 60 gab es einen Brand. Die Bilder sind von heute.
Bild
Bild
Bild
M@nu

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Der schwarze Block

Beitrag von Heinz H. »

Der schwarze Block

Der Schandfleck erregt seit Jahren die Gemüter in Buer. Mittlerweile sind noch weitere Schandflecken hinzugekommen. Vielleicht hätte das mit einer funktionierenden Politik bzw. Stadtplanung in den Anfängen bereits vermieden werden können. Heute könnte es allerdings zu spät sein... 8)
  • Bild
Bild
    • Bild
Bild
  • Bild
WAZ/derWesten hat geschrieben:30.11.2017 Ein klares Bekenntnis zum Standort Buer
...Nun seien Politik und Verwaltung am Zuge. „Wenn die Markthalle, das Sinn-Leffers-Gebäude und der Schwarze Block konsequent entwickelt würden, wäre es gut für Buer.“
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 89119.html

02.12.2016 Investoren sind am „schwarzen Block“ in Buer interessiert
Ein Kinderwagen schimmelt auf dem Vordach, im Durchgang von der Hochstraße zur Luciagasse stinkt es. Mitten in der buerschen Innenstadt sorgt der sogenannte „schwarze Block“ seit Jahren für Ärger. Ein Schandfleck, sagen Besucher, Händler, Immobilienbesitzer und Stadt unisono...
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 57649.html

02.03.2015 Konzept gegen vernachlässigte Immobilien gefordert
Vernachlässigte Immobilien in der buerschen Innenstadt sind dem Bezirksverordneten Karl Henke von den Grünen ein Dorn im Auge. Er fordert von der Stadtplanung ein Konzept ein, damit etwas gegen die Käseglocke und den „schwarzen Block“ getan werden kann...
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 07808.html

24.03.2014 Stadt kümmert sich jetzt um Schandfleck in Bueraner City
Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski hat sich nach weiteren Beschwerden den „schwarzen Block“ in der Bueraner Innenstadt angesehen. Obwohl das Gebäude in Privatbesitz droht der erste Bürger jetzt mit Konsequenzen...
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 51638.html

23.10.2013 Ein Schandfleck in Gelsenkirchen-Buer erregt die Gemüter
Viele schimpfen, reden Klartext, aber immer hinter vorgehaltener Hand, mit der klaren Anweisung: „Mein Name darf nicht in der Zeitung erscheinen!“ Der Stein des kollektiven Anstoßes ist ein großer schwarze Block, der Häuserkomplex Hochstraße 26 bis 30...
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 94861.html
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Wieder eine Geschäftsaufgabe in Buer. Das Modegeschäft in der Hochstraße 46 schliesst.
Bild
Bild
M@nu

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Besagtes Modegeschäft hatte aber auch eine ordentliche Preisgestaltung, die mit der Sozialstruktur der Stadt nur bedingt was zu tun hat. Es gibt eine Zielgruppe für Beckmann und co - unendlich groß ist sie aber halt nicht.

Weitere Änderung auf dem Modesektor: Es scheint mir, als würde Doro Decker den rechten erweiterten Teil des Lokals, der offenbar dazugenommen wurde, nun nicht mehr nutzen.

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 638
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Doppelgänger hat geschrieben:Weitere Änderung auf dem Modesektor: Es scheint mir, als würde Doro Decker den rechten erweiterten Teil des Lokals, der offenbar dazugenommen wurde, nun nicht mehr nutzen.
Der rechte Teil wird umgebaut. Das Angebotsspektrum von DD ändertt sich.
westfale

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Das Depot sowie H&M bleiben in der buerschen Innenstadt .... (WAZ)
Erfreuliche Nachrichten für die buersche Innenstadt: Gunnar Marx, Eigentümer des Hauses Hochstraße 24, hat „die bestehenden Mietverträge mit den beiden Ankermietern des in der 1A-Lage befindlichen Objektes verlängert“. Mit anderen Worten: H&M sowie das Depot bleiben in Buer.

Benutzeravatar
Pedda Gogik
Beiträge: 1990
Registriert: 15.07.2014, 17:41
Wohnort: Buer-Centraal

Beitrag von Pedda Gogik »

Ins ehemalige Sinn-Leffers-Haus sollen Studenten einziehen. (WAZ)

Familie Weiser hat Bauantrag für 36 Appartements in der buerschen City gestellt. Westfälische Fachhochschule in Gelsenkirchen begrüßt die Pläne. (....)
„Wir wollen auf zwei Etagen 36 Wohnungseinheiten errichten“, berichtet Michael Weiser. Die einzelnen Appartements sollen etwa 25 Quadratmeter groß sein. „Wir haben den Antrag mit dem Ministerium in Düsseldorf abgestimmt“, berichtet Weiser. „Wir sind keine Stadt wie Münster, wo Studenten zum Stadtbild gehören. Für uns ist das Neuland“, so Weiser.

Benutzeravatar
manuloewe59
Beiträge: 1396
Registriert: 09.07.2014, 14:17
Wohnort: GE-Buer früher Beckhausen/ Schaffrath/Hassel/Buer/Schalke/Bulmke-Hüllen/Heßler/Feldmark

Beitrag von manuloewe59 »

Seit ca. vier Monaten in der Hochstraße 31 – Eiscafé Goloso.
Bild
Bild
Bild
Letzte Woche um die Mittagszeit heftiger Regen und menschenleer in der Hochstraße.
Bild
M@nu

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Das Eiscafe ist immer gut besucht, wenn ich in Buer bin. Ein Frequenzbringer nutzt der ganzen Innenstadt.

Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 41
Registriert: 09.10.2019, 14:24

Hettlage & Fischer

Beitrag von Anke »

Hallo,

hat jemand noch Bilder von Hettlage & Fischer?
War dort wo nun C&A ist.

Grüßle
Anke

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Die guten alten Zeiten sind zurück

Beitrag von Heinz H. »

Das Glockenspiel am ehemaligen Meese-Haus auf der Hochstraße erklingt wieder!
  • Bild


Bild
  • Bild
Bild

Eine kleine musikalische Überraschung zur Zeit der Corona-Krise.
Täglich um 17 Uhr erklingen die 12 Glocken nun wieder, eingeleitet durch den Westminster-/Big-Ben-Glockenschlag.

https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 20#p493420

Retro macht glücklich! :winken:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7809
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Die guten alten Zeiten sind zurück

Beitrag von Heinz H. »

Heinz H. hat geschrieben:
29.03.2020, 18:24
Das Glockenspiel am ehemaligen Meese-Haus auf der Hochstraße erklingt wieder...
+++UPDATE+++UPDATE+++UPDATE+++
Nach einem Bericht der WAZ vom 30. März 2020 ist jeweils um 12 und 17 Uhr ein Lied zu hören. Insgesamt soll es mehr als 30 Volkslieder geben, u.a. auch das Steigerlied. Zwischen 9 und 12 sowie zwischen 15 und 18 Uhr erklingen alle 15 Minuten ein bis vier Glockenschläge.

Die Instandsetzung ist eine Privatinitiative der Immobilien-Eigentümerin Petra Meese, die in der Vergangenheit immer wieder von Bürgern auf das Glockenspiel angesprochen worden war. Hersteller des Glockenspiels ist die Firma Eduard Korfhage & Söhne aus Buer bei Melle/ Osnabrück.
https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 09281.html


Herzlichen Dank dafür! :winken:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten