Hochstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Hochstraße

Beitrag von Verwaltung »

Heinz O. hat geschrieben:mir ist erst jetzt aufgefallen, das die Hochstraße in Buer noch keinen eigen Fred hat:
Wovon träumst du nachts? :lol:
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15621
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Hochstraße

Beitrag von Heinz O. »

Verwaltung hat geschrieben:
Heinz O. hat geschrieben:mir ist erst jetzt aufgefallen, das die Hochstraße in Buer noch keinen eigen Fred hat:
Wovon träumst du nachts? :lol:
sach ich nich :lol:

aber jetzt wo du es sagst :roll:

Bild
Plan von 1889/90
aus : Buer im Bild, einst und jetzt. Verein für Orts u. Heimatkunde 1993
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

  • 12.5.1967
    Beim Abriss des Geschäftshauses Hochstraße 8 in Buer wird unter der Treppe ein 20 Meter tiefer Brunnen entdeckt, der kristallklares Wasser führt. Von der Existenz des Brunnens ist (mindestens seit dem Umbau des Hauses im Jahre 1918) nichts mehr bekannt gewesen.
Quelle: Chronik der Stadt Gelsenkirchen, Stadtbücherei
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Wolfgang R.
Beiträge: 16
Registriert: 27.11.2007, 23:20
Wohnort: Alfter bei Bonn

Beitrag von Wolfgang R. »

Kann sich noch jemand an das Geschäft Thiemann (?) erinnern. Es muss in den 50ern etwas unterhalb vom Weiser Richtung Urbanus auf der gleichen Straßenseite gewesen sein. Soweit ich weiß, war es ein Spezialitätengeschäft. Zu Weihnachten hing draußen immer totes Wild. Für uns Kinder schaurig schön.

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Hallo Wolfgang R.,

soweit ich mich erinnern kann hiess der Laden "Tiemann". Das Geschäft existierte mind. bis in den siebzigern. War oft bis Ende ´69 für die Grosseltern dort einkaufen.
Die Lage von der Ophofstrasse gesehen leicht schraeg links gegenüber, zwischen dem links von Tiemann angrenzenden Uhren- und Schmuckladen Meese und dem rechts von Tiemann angrenzenden kleinen Bauten u. a. mit einem kleinen Bäckerladen, nehme an der hiess "Rosing" drin.
Man vergeht die Zeit.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15621
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Wolfgang R. hat geschrieben:Kann sich noch jemand an das Geschäft Thiemann (?) erinnern. Es muss in den 50ern etwas unterhalb vom Weiser Richtung Urbanus auf der gleichen Straßenseite gewesen sein. Soweit ich weiß, war es ein Spezialitätengeschäft. Zu Weihnachten hing draußen immer totes Wild. Für uns Kinder schaurig schön.
schau mal :
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 8591#18591
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Wolfgang R.
Beiträge: 16
Registriert: 27.11.2007, 23:20
Wohnort: Alfter bei Bonn

Beitrag von Wolfgang R. »

Soweit ich mich erinnern kann, war das Stadtcafe gegenüber der Urbanuskirche. Für ein paar Teilchen aus dem Stadtcafe bin ich gerne sonntags von der Vinckestraße 87 aus dort hin gelaufen.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15621
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Wolfgang R. hat geschrieben:Soweit ich mich erinnern kann, war das Stadtcafe gegenüber der Urbanuskirche. Für ein paar Teilchen aus dem Stadtcafe bin ich gerne sonntags von der Vinckestraße 87 aus dort hin gelaufen.
meinst du Dom-Cafe ?
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... php?t=3604
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Wolfgang R.
Beiträge: 16
Registriert: 27.11.2007, 23:20
Wohnort: Alfter bei Bonn

Beitrag von Wolfgang R. »

Genau, es war wohl das "Dom-Cafe". Meinen ersten Roller habe ich 1956 bei "Wahl", gegenüber von Althoff bekommen. Gibt es den Laden noch? Solche Roller kann man in dem Bildband "Wirtschaftswunder" von "Jupp" Darchinger noch sehen. Herrliches "Bilderbuch" für Menschen, die sich für die Zeit von 1952 - 1967 interessieren. Viele Bilder dürften euch vertraut sein!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15621
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Wolfgang R. hat geschrieben:Genau, es war wohl das "Dom-Cafe". Meinen ersten Roller habe ich 1956 bei "Wahl", gegenüber von Althoff bekommen. Gibt es den Laden noch?
sowohl Wahl, als auch Althoff gibt es nicht mehr.
Althoff heißt jetzt Hertie.

ich denke wenn du heute über die Hochstraße gehst, wirst du vieles nicht mehr wiederfinden und auch nicht wieder erkennen :ka:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Hallo Heinz O. und Wolfgang R. , das Stadtcafe ,was gemeint ist steht heute noch. Es ist der Gebäudekomplex zwischen Hagenstrasse , Russelplatz und Sankt Urbanus Kirchplatz. Das Domcafe existierte damals noch gar nicht. Schau mal grad nach , ob es ein Bild gibt.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Bild
Das Gebäude rechts ist wie unten beschrieben das Stadtcafe.

Wolfgang R.
Beiträge: 16
Registriert: 27.11.2007, 23:20
Wohnort: Alfter bei Bonn

Beitrag von Wolfgang R. »

Genau dieses Gebäude meinte ich. Das Cafe betrat man von der Kirchenseite und es zog sich dann über die Front, auf die wir jetzt schauen können. War darüber nicht die Stadtbücherei?

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Ja Bingo ! :up: Die Bücherei befand sich im ersten Stock. Heute sitzt dort die Staatsanwaltschaft und betreut Leute die auf bewährung draussen sind.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Hertie

Beitrag von timo »

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,603926,00.html

Leider ahne ich nichts Gutes. :-(

Nachtrag: stern.de nennt schon ein paar Schließungskandidaten, und Buer ist nicht dabei. Gibt es doch noch Hoffnung? (Link)

Wenn das mit Altenessen und Marl stimmt, dürfte das aber für die beiden dortigen Einkaufszentren ein schwerer Schlag sein.

Antworten