Hallenbad an der Husemannstraße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1541
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

Es gab zwei getrennte Schwimmbecken!
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Haben sie vielleicht nähere Infos über die "Bassena" , Herr Rabas?

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Karlheinz Rabas hat geschrieben:Es gab zwei getrennte Schwimmbecken!
Bild
Es gab 2 getrennte Schwimmhallen. Am Plan von 1904 hat sich im Laufe der Zeit nur wenig geändert. Wie ich schon mal erwähnt habe, wurde einmal im Monat (oder alle 6 Wochen, das weiß ich nicht mehr so genau), das Wasser kompett erneuert. Dann war sonntags immer Familienbadetag mit ganz frischem Wasser.Jeweils im Wechel Herren- und Damenhalle.Herren grün, Damen blau.
Kann man sich kaum noch vorstellen: frisches Leitungswasser ohne jeden Chlorgeruch! Die Umkleidekabinen waren schon was für neugierige Jungs, das hat Detlef schon ganz richtig gesehen. es waren aber keine Wechselkabinen, sondern in dieser Kabine wude die gesamte Kleidung während der Badezeit aufbewahrt. Also von Innen verriegelt, vorne war nur ein Vorhang. Geklaut wude nix, obwohl die Kabine von vorne vollen Zugang hatte. Der Vorhang mußte nämlich immer geöffnet sein, außer zum Umziehen. War der Vorhang zu -recht sperriges Material mit vielen Gucklöchern - lohnte also ein kleiner Gang ums Becken...
Bild
...und recht sportlich ging es manchmal auch zu
Einweihung am 28. Mai 1904 durch 1. Bürgermeister M A C H E N S

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Hab ich noch gefunden...früher war eben alles besser
Bild

Bild

ich meine, den Bademeister da links, den Dicken, noch zu kennen. Bei dem habe ich Schwimmen gelernt.
Gruß Männlein

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

Das war wirklich ein aussergewöhlich schönes Hallenbad.
Schade, das es das nicht mehr gibt. :cry:

Was mich noch interessiert:

Was war der Unterschied zwischen einem Wannenbad II. Klasse
und einem Wannenbad III. Klasse ??? :lol:

Und überhaupt, wieso gab es keines I. Klasse ??? :roll:

Das mit dem Vorhang gucken war aber doch wohl nix für Heteros, oder?
:oops:

Gruß

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Es war aber auch höllisch laut und dunkel bis finster.
Außerdem verscheuchte der Bademeister alle Warmduscher nach sehr kurzer Zeit!
Ich stand gerne unter der heißen Dusche, so etwas gab es zu Hause damals nicht.
Das Wasser im Becken war verflucht kalt und ich ich damals sehr, sehr dünn.. 8)

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Gast hat geschrieben:Das war wirklich ein aussergewöhlich schönes Hallenbad.
Schade, das es das nicht mehr gibt. :cry:

Was mich noch interessiert:

Was war der Unterschied zwischen einem Wannenbad II. Klasse
und einem Wannenbad III. Klasse ??? :lol:

Und überhaupt, wieso gab es keines I. Klasse ??? :roll:

Das mit dem Vorhang gucken war aber doch wohl nix für Heteros, oder?
:oops:

Gruß
Wannenbad II.klasse war mit Stöpsel :lol:

Nene , da waren schon damen in den umkleidekabinen :oops:
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Eine alte Postkarte zeigt das Hallenbad im Jahre 1913:

Bild

ZBH Nr. 2

Bild

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Die Anzeige ist von 1888. Es gab wohl vorher noch eine Badenanstalt

Bild


Weis jemand was Mutterlaugen sind??????????????? :shock:

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

:shock: Was ist/war denn nun eine "Mutterlauge" ?!?
Zuletzt geändert von Fuchs am 25.04.2007, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Fuchs hat geschrieben:Was ist denn das für ein Brunnen in der Mitte des Beckenrandes?
Komm, wir springen rein, schwimmen rüber und schauen uns dat Ding mal genau an - aber: Mach die Fluppe aus... :wink:
Glückauf,

wenn mich nicht alles täuscht, war dieser Brunnen ein einziger, großer Spucknapf, wo man den Mund ausspülen konnte. Nicht wie heute, wo diese Wasserspeiher oder wie man die Dinger auch immer nennt zu mehreren vorhanden sind.

Weiterhin meine ich, daß aus dem Brunnen keine Fontäne hochstieg, sondern aus vielen, einzelnen Öffnungen, jeweils einzelne Wasserstrahlen raus kamen.

Glückauf

Der Feldmarker

gats
Abgemeldet

Beitrag von gats »

Tekalo hat geschrieben:Weis jemand was Mutterlaugen sind??????????????? :shock:
Hier. Ist aber auch rätselhaft: http://de.wikipedia.org/wiki/Mutterlauge
Da muss es noch eine Bedeutung haben.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Glückauf und danke an "der Feldmarker" für die Brunnen-Info!

Deine Beschreibung in Kombination mit der Wiki-Erklärung "Mutterlauge" machen mich etwas besorgt...
Sollte etwa der Brunneninhalt... :shock:
Ach, lassen wir diese Vermutungen!
Wer weiss noch etwas über diese "Mutterlauge" ?!?

Liebe Grüße,

Fuchs

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Bild
Bild

Gast
Abgemeldet

Beitrag von Gast »

@Detlef Aghte
Nene , da waren schon damen in den umkleidekabinen
Wie hast du es nur geschafft, nicht aus den Damenbereich geworfen zu werden?

Oder hast du früher aus wie ein Mädchen ausgesehen? :roll:

Antworten