20. Mai

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 9. März 2021, 00:06 Uhr von LupoBot (Diskussion | Beiträge) (→‎Besondere Ereignisse am {{PAGENAME}}: Satz wird ggf. von der Vorlage eingefügt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In unserem WIKI haben wir bisher für den 20. Mai folgende Besonderheiten erfasst:

Personen

Am 20. Mai geboren

  • Albert Klein (geb. 20. Mai 1876, gest. 12. April 1943) war ein Bergassessor a.D..
  • Wilhelm Weirich (geb. 20. Mai 1879, gest. 18. Juni 1954) war ein Generalsuperintendent von Westfalen.
  • Aurel von Jüchen (geb. 20. Mai 1902, gest. 11. Januar 1991) war ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe.
  • Jan Malkowiak (geb. 20. Mai 1919, gest. 26. Juli 1991) war ein polnischer Hockeyspieler.
  • Michael von der Mühlen (geb. 20. Mai 1954) ist ein deutscher Politiker.
  • Peter Henzler (geb. 20. Mai 1956) ist ein deutscher Jurist, Vizepräsident beim Bundeskriminalamt.
  • Chris Seidler (geb. 20. Mai 1960) ist eine deutsche Komponistin, Jazz-Sängerin, Autorin.
  • Dennis Vogt (geb. 20. Mai 1978) ist ein deutscher Fußballspieler.


Am 20. Mai verstorben

  • Hermann Bottenbruch (geb. 14. September 1928, gest. 20. Mai 2019) war ein deutscher Mathematiker und Informatiker.
  • Hugo Honigmann (geb. 19. August 1833, gest. 20. Mai 1879) war ein Kaufmann, Gründer der Zeche Hugo.
  • Reinhold Lange (geb. 19. Juli 1930, gest. 20. Mai 2019) war ein Museumsdirektor.

 


Besondere Ereignisse am 20. Mai

Schwere Schlagwetterexplosion im Westfeld der Zeche Dahlbusch mit 78 Todesopfern.