Bilal Aziz

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 30. Juni 2021, 18:11 Uhr von Prömmel (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bilal Aziz
Spielerinformationen
Voller Name Bilal Aziz Özer
Geburtstag 1. Juli 1985
Geburtsort Beirut, Libanon
Größe 174 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–2001
2001–2004
TSV Verden
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2006
2006–2008
2008–2010
2012
2012–2013
2013–2016
2016–2018
2018–2019
2019–2020
2020–
FC Schalke 04 II
VfL Osnabrück
Kayserispor
Torku Konyaspor
Kayseri Erciyesspor
Osmanlıspor FK
Eskişehirspor
Fatih Karagümrük SK
Bugsaşspor
Antalya Kemerspor
32 (16)
48 0(2)
37 0(0)
13 0(0)
15 0(2)
57 0(9)
37 0(0)
33 0(0)
13 0(0)
10 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Bilal Aziz (* 1. Juli 1985 in Beirut) ist ein türkisch-libanesischer Fußballspieler.

Karriere

Aziz begann seine Karriere in der Jugend des TSV Verden und wechselte im Sommer 2001 zum FC Schalke 04. 2002 wurde er mit der B-Jugend des FC Schalke 04 Deutscher Meister. Von 2004 bis 2006 spielte er für die Zweite Mannschaft des FC Schalke 04, bevor er zum VfL Osnabrück wechselte. Er bestritt dort 26 Regionalligaspiele, bei denen er zwei Tore erzielte. Am Ende der Saison 2006/07 stieg er mit dem VfL in die 2. Fußball-Bundesliga auf und absolvierte am 2. September 2007 gegen Borussia Mönchengladbach seinen ersten Profieinsatz. Ab der Saison 2008/09 spielte Bilal Aziz für den türkischen Erstligisten Kayserispor.

Am 10. Januar 2010 suspendierte Kayserispor Aziz, da dieser im Verdacht stehe, Spielmanipulationen betrieben zu haben, obwohl das vermeintlich manipulierte Spiel von Kayserispor gewonnen wurde. Bilal Aziz wurde am 27. Mai 2010 am Flughafen Adana verhaftet. Es existierte ein Festnahmebefehl.[1]

Zur Saison 2012/13 wechselte er zum türkischen Zweitligisten Torku Konyaspor. Mit dem Beginn der Wintertransferperiode 2012/13 wechselte er zum Zweitligisten Kayseri Erciyesspor.[2]

Nach gegenseitigem Einvernehmen mit der Vereinsführung löste er seinen Vertrag auf und verließ Erciyesspor. Wenige Tage nach seinem Abschied von Erciyesspor wurde sein Wechsel zum neuen Zweitligisten Ankaraspor bekannt gegeben. Ausschlaggebend für diesen Wechsel war die Tatsache, dass Osman Özköylü, sein Trainer aus seiner Zeit bei Erciyesspor, nun Ankaraspor trainierte.

Im Sommer 2016 wechselte er zum Zweitligisten Eskişehirspor. Nachdem dieser Verein aufgrund der prekären Finanzlage die Löhne nicht mehr bezahlen konnte, wechselte Aziz im Sommer 2018 gemeinsam mit seinem Teamkollegen Erkan Zengin zum Istanbuler Drittligisten Fatih Karagümrük SK. Hier erreicht er mit seinem Team zum Saisonende den Play-off-Sieg der TFF 2. Lig und damit den Aufstieg in die TFF 1. Lig. Nach diesem Erfolg konnte er sich mit diesem Verein um keine Vertragsverlängerung einigen, sodass er zur neuen Saison zu Bugsaşspor wechselte.

Quelle

Einzelnachweise