Brunnenplastik

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.
Brunnenplastik
2017-02-19 (33).JPG
Künstler: Elsie Spittmann-Spindel
Entstehungsjahr: 1967
Art: Edelstahl Lamellen
Bemerkung: im Innenhof des Max-Planck-Gymnasiums
Stadtteil: Buer
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Die Brunnenplastik wurde 1967 von Elsie Spittmann-Spindel angefertigt. Die asymmetrisch um einen 3,50 mtr. hohen Träger gruppierte Metallscheiben verheißen reizvolle kinetische Wirkungen. Das Wasser wird durch das Rohr gepumpt und durch Sprühlöcher über die Metallformen kaskadenartig verteilt.

Ursprünglich stand die Plastik im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium.