Café Albring-Rüdel

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 31. Mai 2017, 16:27 Uhr von Manuloewe59 (Diskussion | Beiträge) (interner Link)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Café Albring-Rüdel

Das Café Albring-Rüdel ist ein Café und eine Konditorei in der Ophofstraße 7 im Stadtteil Buer. Es hat sich auf Torten, Pralinen, Trüffel, Gebäck und Kaffeespezialitäten spezialisiert. Eine Besonderheit sind Hochzeitstorten aller Art. Im Jahr 1965 eröffneten Elisabeth und August Albring in Marl, die Konditorei Albring. Die Tochter, Ursula Albring, eröffnet gemeinsam mit ihrem Ehemann Ludger Rüdel,1967 das Café Albring-Rüdel auf der Hochstraße in Buer. Im Jahr 1986 erfolgte der Umzug in die Ophofstraße und wird mit einem Straßencafe erweitert. Bernd Rüdel übernimmt 2004 die Geschäftsführung des Cafes. In regelmäßigen Abständen finden im Café Kaffeehauskonzerte statt.

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum (Cafe Albring-Rüdel)