Grewer Kaffee u. Tee war ein Cafe in Gelsenkirchen. Es lag in der Altstadt, Hauptstraße 11, und umfasste, neben vielen Tee -und Kaffeesorten, die auf Wunsch frisch gemahlen und aufgegossen werden konnten, ein kleines Schokoladensortiment und einen kleinen Cafebetrieb.

Geschichte

Am 9. Oktober 1837 eröffnete Theodor Grewer in der Kreuzstraße 11 eine Bäckerei mit Kolonialwaren. 1900 steigt der Sohn Heinrich auf die Kaffeerösterei um. 1912 verstirbt Heinrich Grewer im Alter von 59 Jahren, und seine Frau Agnes führt die Rösterei weiter. 1920 übernimmt der Enkel des Firmengründers, ebenfalls Heinrich Grewer, den Betrieb und vergrößert die Rösterei. 1935 arbeitet Heinrichs Bruder, Josef Grewer, mit im Betrieb. Einige Jahre später geraten die Brüder in Streit und gehen getrennte Wege. Heinrich eröffnet einen Konkurrenzbetrieb am Rundhöfchen 7 und eine Filiale in Buer an der Marienstraße. Josef Grewer führt das Stammhaus weiter. 1946 wird das zerbommte Stammhaus abgerissen. 1948 wird ein neue Geschäft an der Bahnhofstraße 2 eröffnet. 1961 übernimmt Hans Grewer, Sohn des Heinrich Grewer, das Geschäft, und das Gebäude an der Bahnhofstraße muß für den den Bau der U-Bahn abgerissen werden. 1969 erfolgt der Umzug in die Bismarckstraße 75. 1977 erfolgte dann der Umzug zum Alter Markt 4.

Hans Grewer findet innerhalb der Familie keinen Nachfolger und übergibt 1995 als letzter Grewer das Familienunternehmen an Frau R. Huly.

2003 übernnahm Claudia Völker das Unternehmen. 2012 erfolgte die Geschäftsaufgabe der Traditonsfirma.

Quelle

  Thematisch passender Thread im Forum

  • WAZ am 14.03.2012: Das Ende des Genuss-Geschäfts