Flugplatz

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 29. Juli 2022, 14:37 Uhr von Heinz O. (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flugplatz war eine Wohnanschrift in Gelsenkirchen-Erle.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden in den Gebäuden der ehemaligen Kaserne des Flugplatz Buer an der heutigen Adenauerallee 100 Notunterkünfte eingerichtet. Diese Gebäude wurden in den Adressbüchern bis 1957 als Wohnanschrift Flugplatz bezeichnet.

Sie gehört nun zu den verschwundenen Straßen im Stadtgebiet.