Franz Kruse

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Version vom 30. August 2018, 16:41 Uhr von Heinz O. (Diskussion | Beiträge) (→‎Weblinks)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Kruse

Franz Kruse (* 1941 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Gestalter und Maler.

Franz Kruse machte eine Ausbildung zum Gestalter und Maler bei Egon Pein. Danach waren seine künstlerischen Lehrer Bert Schadeck für Gestaltung und Grafik, Hans Rahn für Landschaften und Kurt Janitzki für Zeichnen und Akt. Seit 1966 hat er Ausstellungen im In-und Ausland.

Ab 1968 arbeitete er als Leiter der Requisiten-Abteilung und Bühnenbildner am Schauspiel Köln. Er gestaltete Plakate und Programmhefte für Oper, Theater und Ballett und er war Mitarbeit an Bühnenbildern für Produktionen in Rom, Oslo, Drottningholm, Mailand, Paris, London, Washington, etc. Er war Leiter der Dekorationsabteilung am Musiktheater im Revier.

Franz Kruse wohnt seit 1977 in der Eifel.

Franz Kruse gehört zur Gruppe der Urbanausen und gestaltete dieses Banner über Gelsenkirchen für die Aktion „Abgehängt“: Banner für die Aktion Abgehängt

Weblinks

GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum