Gordon Borberg

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.

Gordon Borberg (* 23. Februar 1978 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Eishockeyspieler.

Karriere

Borberg begann seine Karriere in der Saison 1995/96 beim EC Peiting in der 1. Liga Süd und wechselte zur Spielzeit 1996/97 zum EHC Freiburg.

In der Saison 1997/98 stand Borberg beim TSV 1862 Erding unter Vertrag, bevor er beim Deggendorfer SC einen Vertrag für das Spieljahr 1998/99 unterschrieb. Borberg spielte auch in der Folgesaison für Deggendorf, bevor er zu Beginn der Saison 1999/00 zu den Straubing Tigers in die 2. Bundesliga wechselte.

Nach seiner Zeit bei den Straubing Tigers ging Borberg in der Spielzeit 2003/04 in die DEL zu den Hannover Scorpions, bei denen er auch die Saison 2004/05 begann, bevor er wieder zu den Straubing Tigers zurückkehrte, mit denen ihm in der Saison 2005/06 der Aufstieg in die DEL gelang.

Zur Saison 2006/07 wechselte Borberg zum EHC München, bei dem er als Kapitän fungierte und mit der Rückennummer 78 auflief. Borberg verlängerte seinen Vertrag und spielte auch in der Saison 2007/08 trotz einer schweren Verletzung für München zu Ende.

Im März 2008 wurde bekannt, dass Borberg den EHC München nach der Saison 2007/08 verlassen wird und er zu seinem Heimatverein, dem EC Peiting, in die Oberliga zurückkehren wird.