Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Infobox KoeR  
 
{{Infobox KoeR  
| Name = Handel, Wirtschaft und Verkehr
+
| Name = Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit
 
| Kuenstler = [[Eduard Bischoff]]
 
| Kuenstler = [[Eduard Bischoff]]
| Jahr = 1958
+
| Jahr = 1952
| Art =  
+
| Art = Mosaik
 
| Bemerkung = im Foyer „[[die flora]]“<br />nur wärend der Öffnungszeiten zugänglich
 
| Bemerkung = im Foyer „[[die flora]]“<br />nur wärend der Öffnungszeiten zugänglich
 
| Bild = [[Bild:Flora.jpg|200px]]
 
| Bild = [[Bild:Flora.jpg|200px]]
Zeile 12: Zeile 12:
 
| Längengrad = 7.094370
 
| Längengrad = 7.094370
 
}}
 
}}
Das Mosaik wurde 1952 von dem Halfmannshöfer Prof. Eduard Bischoff gestaltet und trägt den Titel "Handel, Wirtschaft und Verkehr". Die Bedeutung der einzelnen Bildelemente ist leider in Vergessenheit geraten, auch bei der Landesbank weiß man nichts mehr darüber. Die Frau mit den verbundenen Augen ist jedenfalls NICHT Justitia, denn dann müßte sie auch noch eine Waagschale haben.
+
Das Mosaik wurde 1952 von dem [[Künstlersiedlung Halfmannshof|Halfmannshöfer]] Prof. [[Eduard Bischoff]] gestaltet und trägt den Titel "Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit". Es wurde von der Landeszentralbank in Auftrag gegeben und am 5. März 1952 enthüllt.
  
 +
Das 15qm große Mosaik stellt in symbolischen Figuren die vier Kardinalfiguren dar: Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit, grupiert um einen
 +
geflügeten Merkur, den Gott des Handels.
 +
Für die Arbeit wurden 150000 Steine verwendet.
 +
 +
==Quelle==
 +
* Stadtchronk 1952
 
{{Koordinatenangabe}}
 
{{Koordinatenangabe}}

Version vom 14. Januar 2022, 16:14 Uhr

Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit
Flora.jpg
Künstler: Eduard Bischoff
Entstehungsjahr: 1952
Art: Mosaik
Bemerkung: im Foyer „die flora
nur wärend der Öffnungszeiten zugänglich
Forum: GG-Icon.png Thematisch passender Thread im Forum
Stadtteil: Schalke
    
Lagekarte
Die Karte wird geladen …

Das Mosaik wurde 1952 von dem Halfmannshöfer Prof. Eduard Bischoff gestaltet und trägt den Titel "Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit". Es wurde von der Landeszentralbank in Auftrag gegeben und am 5. März 1952 enthüllt.

Das 15qm große Mosaik stellt in symbolischen Figuren die vier Kardinalfiguren dar: Gerechtigkeit, Klugheit, Stärke, Mäßigkeit, grupiert um einen geflügeten Merkur, den Gott des Handels. Für die Arbeit wurden 150000 Steine verwendet.

Quelle

  • Stadtchronk 1952