Jan-Pieter Martens

The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.


Jan-Pieter Martens (* 23. September 1974 in Bilzen) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler und jetziger Fußballfunktionär.

Jan-Pieter Martens
Spielerinformationen
Geburtstag 23. September 1974
Geburtsort Bilzen, Belgien
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1984
1984–1985
1985–1989
1989–1993
Lanaken VV
FC Camara
KSC Hasselt
KV Mechelen
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1996
1996–1997
1998–2003
2003–2004
2004–2005
KV Mechelen
Roda JC Kerkrade
SK Sturm Graz
TuS FC Arnfels
SC Untersiebenbrunn
44 0(8)
31 0(5)
74 (10)
20 0(4)
16 0(4)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Martens begann seine Profilaufbahn beim KV Mechelen, wo er ab 1993 zum Kader der ersten Mannschaft gehörte. Zur Saison 1996/97 wechselte er zu Roda JC Kerkrade, mit dem er 1997 den KNVB-Pokal gewann. Von Januar 1998 bis Juni 2003 spielte er für den SK Sturm Graz, mit dem er 1998 und 1999 österreichischer Meister und 1999 österreichischer Pokalsieger wurde. Außerdem nahm er in den Spielzeiten 1998/99, 1999/00 und 2000/01 an der UEFA Champions League teil. Von 2003 bis 2005 ließ er seine Karriere beim TuS FC Arnfels und dem SC Untersiebenbrunn ausklingen.

Am 29. Februar 2012 wurde Martens Technischer Direktor der VV St. Truiden. Zur Saison 2013/14 verließ er den Verein wieder und war bis 2019 Teammanager des FC Schalke 04.

Weblinks