Die Kolbstraße ist eine Straße in Gelsenkirchen. Die Kolbstraße beginnt im Stadtteil Bismarck mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Straße in Gelsenkirchen

Kolbstraße

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Bismarck
Postleitzahl: 45889
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 138
davon weiblich: 69
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Die Straße verläuft von der Kleine Emscherstraße bis zur Kneebuschstraße und liegt im Zentrum der Zoosiedlung, die ihren Namen dem benachbarten, 1949 eröffneten Ruhr-Zoo verdankt. Die Siedlung ist ursprünglich im Ersten Weltkrieg entstanden. Die ehemalige Zeche Graf Bismarck errichtete hier am Ostrand des Zechengeländes und relativ isoliert von der übrigen Wohnbebauung Unterkünfte für angeworbene und kriegsgefangene russische und polnische Arbeiter aus den damals z.T. besetzten Gebieten. Dieses sogenannte „Russenlager" bestand zunächst aus 29 Häusern mit 145 Wohnungen. Nach Auflösung des Lagers baute die Zeche 1920/21 die Siedlung als Werkssiedlung für 190 Bergarbeiterfamilien aus. Es entstanden eineinhalb und zweigeschossige, voll unterkellerte und verputzte Mehrfamilienhäuser, die mit Stallanbauten und Gärten versehen waren. Noch heute weist die Siedlung viele Grünflächen auf.

Namensdeutung

Die Straße wurde 1915 nach Robert Kolb, Mitglied des Sauerländischen Gebirgsvereins benannt.

Weblink

  Thematisch passender Thread im Forum (Zoosiedlung)