Leopold-Neuwald-Platz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Gelsenkirchener Geschichten Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 35: Zeile 35:
 
Der '''Leopold-Neuwald-Platz''' ist eine Straße in [[Gelsenkirchen]]. Der Leopold-Neuwald-Platz beginnt im Stadtteil [[Altstadt]] mit der Hausnummer 1 bzw. 2.
 
Der '''Leopold-Neuwald-Platz''' ist eine Straße in [[Gelsenkirchen]]. Der Leopold-Neuwald-Platz beginnt im Stadtteil [[Altstadt]] mit der Hausnummer 1 bzw. 2.
  
Der Platz zwischen dem [[Bildungszentrum]] und den [[Stadtwerke Gelsenkirchen]] wurde nach [[Leopold Neuwald]] benannt. Leopold Neuwald (1877-1944) war Kaufmann in Gelsenkirchen und wurde wegen seines jüdischen Glaubens von den Nationalsozialisten in das Konzentrationslager Riga deportiert und dort ermordet.
+
==Namensdeutung==
{{Stub}}
+
Der Platz zwischen dem [[Bildungszentrum]] und den [[Stadtwerke Gelsenkirchen]] wurde am 9. November 1988 nach [[Leopold Neuwald]] benannt.  
 +
 
 +
Leopold Neuwald (1877-1944) war Kaufmann in Gelsenkirchen und wurde wegen seines jüdischen Glaubens von den Nationalsozialisten in das Konzentrationslager Riga deportiert und dort ermordet.
 +
 
 
[[Kategorie:Altstadt (Straße)]]
 
[[Kategorie:Altstadt (Straße)]]
  
Zeile 42: Zeile 45:
  
 
[[Kategorie:Straße]]
 
[[Kategorie:Straße]]
 +
 +
 +
{{Koordinatenangabe}}

Aktuelle Version vom 4. September 2019, 07:15 Uhr

Straße in Gelsenkirchen

Leopold-Neuwald-Platz

Hausnummern (ungerade): 1 - Ende
Hausnummern (gerade): 2 - Ende
Stadtteil: Altstadt
Postleitzahl: 45879
Bevölkerung
(Stand 31.12.2020 • Quelle: Stadt Gelsenkirchen )
Einwohner dieser Straße: 0
davon weiblich: 0
Lagekarte
 
Die Karte wird geladen …


Der Leopold-Neuwald-Platz ist eine Straße in Gelsenkirchen. Der Leopold-Neuwald-Platz beginnt im Stadtteil Altstadt mit der Hausnummer 1 bzw. 2.

Namensdeutung

Der Platz zwischen dem Bildungszentrum und den Stadtwerke Gelsenkirchen wurde am 9. November 1988 nach Leopold Neuwald benannt.

Leopold Neuwald (1877-1944) war Kaufmann in Gelsenkirchen und wurde wegen seines jüdischen Glaubens von den Nationalsozialisten in das Konzentrationslager Riga deportiert und dort ermordet.